Tag des offenen Denkmals



Alles zum Ereignis "Tag des offenen Denkmals"


  • Tag des offenen Denkmals

    So., 09.09.2018

    „Bella Italia“ auf Haus Stapel

    Die Sopranistin Heike Hallaschka, begleitet von Prof. Clemens Rave, nimmt das Publikum musikalisch mit nach Italien.

    Zum „Tag des offenen Denkmals“ lädt Dr. Mechthild Freifrau Raitz von Frentz am 8. und 9. September (Samstag und Sonntag) jeweils um 17 Uhr zu einem romantischen und unterhaltsamen Liederabend in den historischen Festsaal ihres Wasserschlosses Haus Stapel in Havixbeck ein.

  • Denkmäler

    So., 09.09.2018

    Denkmäler öffnen ihre Türen: Millionen Besucher erwartet

    Denkmäler: Denkmäler öffnen ihre Türen: Millionen Besucher erwartet

    Köln (dpa/lnw) - Ob Schlösser, Industrieanlagen oder Bauernhäuser: Historische Bauwerke aller Art haben am Sonntag ihre Türen für Besucher geöffnet. Am 25. «Tag des offenen Denkmals» beteiligen sich bundesweit rund 7800 Denkmäler. Offiziell eröffnet wurde die Jubiläumsveranstaltung in der Kölner Altstadt mit einem Grußwort des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU).

  • Denkmäler

    So., 09.09.2018

    «Tag des offenen Denkmals» zum 25. Mal

    Köln (dpa) - Der «Tag des offenen Denkmals» feiert Jubiläum: Zum 25. Mal können Besucher heute historische Gebäude besichtigen, die sonst häufig nicht oder nur selten zugänglich sind - vom Schloss bis zum Bauernhaus. In diesem Jahr öffnen bundesweit rund 7800 Denkmäler ihre Türen. Passend dazu gibt es vielerorts Führungen oder Vorträge. Der Eintritt ist meistens frei. Im vergangenen Jahr kamen nach Angaben der Stiftung Denkmalschutz insgesamt rund 3,5 Millionen Besucher.

  • Denkmäler

    So., 09.09.2018

    Vom Schloss bis zum Bauernhaus: Denkmäler öffnen ihre Türen

    Die Kirche Groß St. Martin in der Altstadt von Köln.

    Rund eine Million Denkmäler gibt es in Deutschland - viele davon ganz in der Nähe. Doch häufig kennt kaum jemand ihre Geschichte. Ein Tag lang können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen werfen.

  • „Tag des offenen Denkmals“

    Fr., 07.09.2018

    Zeitzeugen aus Mauerwerk

    Hervorstechendes Merkmal des Wasserschlosses Haus Alst in Leer ist seine besondere Mauergestaltung in der sogenannten Specklagentechnik.

    Nicht nur das Gesundheitszentrum „Haus Eichenwald“ in Horstmar, sondern auch die Mühlen am Leerbach und Haus Alst in Leer beteiligen sich am „Tag des offenen Denkmals“. Dieser wird am morgigen Sonntag (9. September) begangen.

  • Gartenfestival Schloss Harkotten

    Fr., 07.09.2018

    Kulinarisches Angebot stark ausgebaut

    Freuen sich auf das Gartenfestival mit tollen Objekten, Pflanzen und Accessoires rund um Haus Harkotten (v. l.): Ferdinand von Korff, Margret Möllmann (Vorsitzende der Kreislandfrauen), Myriam von Korff, Dr. Heinz-Josef Breuer (Bürgerstiftung Sassenberg), Jan Siemsglüss, Dr. Hildegard Breuer und Klaus Hölscher (Arbeitsgemeinschaft Füchtorfer Vereine)

    Rund 90 Aussteller locken heute und morgen mit Edelstahlmöbeln, Rosen, Tees oder kuscheligem Kaschmir auf das Gartenfestival. Die Organisatoren haben für alle, die etwas mehr und vor allem schwere und sperrigen Waren einkaufen, einen Shuttle-Service organisiert. Die Koordination und Anmeldung übernimmt der jeweilige Standbesitzer.

  • Schloss Loburg in Ostbevern

    Fr., 07.09.2018

    Tag des offenen Denkmals

    Hereinspaziert! Dr. Oliver Niedostadek, Marianne Pottebaum und Klaus Hüttmann freuen sich über viele Interessierte beim Tag des offenen Denkmals auf Schloss Loburg. Sowohl die Parkanlage als auch das Innere des Schlosses kann am Sonntag besichtigt werden.

    Am „Tag des offenen Denkmals“ gibt es exklusive Einblicke in das Schloss Loburg in Ostbevern.

  • Sonderveröffentlichung

    WestLotto

    Erkunden, bestaunen, verstehen

    WestLotto: Erkunden, bestaunen, verstehen

    „Tag des offenen Denkmals“ am 9. September (Sonntag) / Über 1.300 Angebote in NRW

  • Fast 60 Angebote zum Eintauchen in die Stadtgeschichte

    Do., 06.09.2018

    Denkmaltag: „Entdecken, was uns verbindet“

    Die Altstadt kann am Tag des offenen Denkmals aus unterschiedlichen Blickwinkeln erkundet werden. Am Drubbel gibt es archäologische Erläuterungen.

    Seit 25 Jahren gibt es in Münster am Tag des offenen Denkmals Entdeckungsreisen in die Historie der Denkmäler, die Stadtgeschichte oder die Umbau- und Restaurierungsgeschichten. Am Sonntag (9. September) ist es wieder soweit.

  • Ausgrabungen in Nienborg

    Do., 06.09.2018

    Führung durch eisenzeitliche Siedlung

    Ausgrabungen in Nienborg: Führung durch eisenzeitliche Siedlung

    Der LWL hat in Nienborg 2000 Jahre alte Funde entdeckt. Was sich dahinter verbirgt, erklärt das Grabungsteam am Wochenende.