Abriss



Alles zum Schlagwort "Abriss"


  • Archäologie

    Di., 20.03.2018

    Industriedenkmäler: Gerade entdeckt, schon vor dem Abriss

    Archäologie: Industriedenkmäler: Gerade entdeckt, schon vor dem Abriss

    Witten (dpa/lnw) - Nur wenige Wochen nach der Wiederentdeckung stehen zwei Industriedenkmäler in Nordrhein-Westfalen vor dem Abriss. Die europaweit weitgehend einzigartigen Hüttenwerke in Witten aus dem 19. Jahrhundert waren vor rund vier Wochen im Zuge von Arbeiten für den Bau eines neuen Gewerbegebiets zufällig gefunden worden. Die rund vier Hektar große Anlage war seit rund 100 Jahren auf keiner Karte mehr verzeichnet. «Vergleichbare Überreste solcher Anlagen gibt es in dem Umfang europaweit kaum mehr», sagte Professor Michael Rind vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Dienstag in Witten. Das Gebiet war nach der Entdeckung der Stahlwerke vorübergehend unter Denkmalschutz gestellt worden. Derzeit wird das Gelände mit Hochdruck von Archäologen untersucht, bevor alles ab der kommenden Woche planiert und zugeschüttet werden soll.

  • Luftverkehr

    So., 18.03.2018

    Lufthansa-Äußerungen zu BER-Abriss sorgen für Wirbel

    Berlin (dpa) - Äußerungen eines Lufthansa-Vorstands zu einem möglichen Abriss des immer noch nicht eröffneten Hauptstadtflughafens BER haben empörte Reaktionen der Verantwortlichen hervorgerufen. «Die drei Gesellschafter sind sich einig: Der Flughafen wird fertiggebaut», sagte Senatssprecherin Claudia Sünder. Flughafen-Chef Engelbert Lütke-Daldrup bemerkte zu den Äußerungen: «Das ist Unsinn.» Ein Lufthansa-Sprecher sprach von einer zugespitzten Äußerung, um auf das Ausmaß der Probleme am Flughafen hinzuweisen.

  • Vor dem Abriss

    So., 18.03.2018

    «Wandelism»: Temporäre Street-Art in Berliner Autowerkstatt

    Vor dem Abriss: «Wandelism»: Temporäre Street-Art in Berliner Autowerkstatt

    Nach dem populären Projekt «The Haus» hat Berlin nun einen neuen Kurzzeit-Magneten für Urban Art. Interessierte müssen sich diesmal allerdings noch mehr sputen.

  • Denkmalschutzbehörde erteilt Auflagen.

    Mi., 14.02.2018

    Neubau folgt auf Abriss

    Die Denkmalschutzbehörde stimmte zu: Das Haus an der Münsterstraße 18 wird abgerissen.

    Ursprünglich sollte der Abriss des Hauses an der Münsterstraße 18 inklusive Straßensperrung zwei Wochenenden früher stattfinden. „Doch dann wären wir mit unserer Baustelle mit dem ZiBoMo-Karneval kollidiert“, zeigt Mathilde Möllers, Eigentümerin der Immobilie, eine wenn überhaupt nur von einer Wolbeckerin zu erwartende Rücksichtnahme.

  • Marktcarrée

    Mi., 07.02.2018

    Dem Abriss soll ab Anfang April der Neubau folgen

    Gleich zwei Bagger knabbern derzeit am ehemaligen Marktcarrée. 

    Viel steht nicht mehr vom Marktcarrée an der Schulstraße. Die Abrissbagger knabbern Stück um Stück des ehemaligen Einkaufszentrums weg.

  • Arbeiten beginnen in Kürze

    Mi., 07.02.2018

    Bremer Straße macht Platz für Pergola-Abriss

    Die Bremer Straße ist um einige wenige Meter in Richtung Hauptbahnhof verlegt worden.

    In den kommenden Tagen beginnt der Abriss der Pergola-Anlagen am Bremer Platz. Damit die Arbeiten ungehindert vonstatten gehen können, ist jetzt die Bremer Straße um einige wenige Meter in Richtung Hauptbahnhof verlegt worden – allerdings nur vorübergehend.

  • Platz für Vier-Sterne-Hotel wird geschaffen

    Mo., 05.02.2018

    Mercure-Hotel: Der Abriss ist fast abgeschlossen

    Bis Ende kommender Woche soll der Rückbau des Mercure-Hotels abgeschlossen sein. 

    Es ist nicht mehr viel übrig vom Mercure-Hotel an der Herwarthstraße. Bis Ende kommender Woche soll der Rückbau abgeschlossen sein, teilte am Montag Holger Römer mit.

  • Abriss des Rialto-Wehrs an der Alten Stever hat begonnen

    Sa., 03.02.2018

    Freie Fahrt für Fische

    Die Arbeiten zum Abriss des Rialto-Wehrs in der Alten Stever in Höhe der Straße „In der Steveraue“ haben begonnen. Sie sollen rund drei Wochen dauern. Mit der Beseitigung des Wehrs wird die Stever wieder ein Stück durchlässiger für Fische..

    Gut anderthalb Jahrzehnte wird schon über das Thema geredet. Jetzt ist es soweit: Das Rialto-Wehr an der Alten Stever wird abgerissen. So soll eine Durchgängigkeit für die Fische in dem Gewässer gewährleistet werden. Die Maßnahme kostet 235 000 Euro.

  • Lydia-Gemeindezentrum

    Do., 01.02.2018

    Abriss, Neubau oder Renovierung

    Sie plädieren für den Erhalt des Lydia-Gemeindezentrums (v.l.): Harald Dierig, Helmut Groß und Bodo Hammerich.Sie plädieren für den Erhalt des Lydia-Gemeindezentrums (v.l.): Harald Dierig, Helmut Groß und Bodo Hammerich.

    Abriss, Neubau oder Renovierung – diese Varianten für das evangelische Lydia-Gemeindezentrum in Nienberge werden seit gut zehn Jahren kontrovers diskutiert. Das Thema beherrschte auch die jüngste Sitzung des Kirchbauvereins Nienberge.

  • Kirche ist abgerissen

    Mi., 31.01.2018

    Am Friesenring entstehen nun 33 Wohnungen

    Die Versöhnungskirche am Friesenring/Ecke Martin-Luther-Straße ist nur noch ein Haufen Schutt. Hier entstehen demnächst 33 Wohnungen.

    Der Abriss ist seit fünf Jahren geplant, nun sind die Bagger an der ehemaligen evangelischen Versöhnungskirche am Friesenring, Ecke Martin-Luther-Straße, am Werk. Nach dem Abriss baut die Wohn- und Stadtbau hier einen Komplex mit 33 Wohneinheiten.