Kammerchor



Alles zum Schlagwort "Kammerchor"


  • Münster: Konzert, Samstag (15. Juni), 21.30 Uhr, Apostelkirche

    Mi., 12.06.2013

    Kammerchor singt Traumklänge

    „(T)Raumklänge zur Nacht“ präsentiert der Westfälische Kammerchor unter der Leitung von Markus Föhrweißer. Kirchenmusikdirektor Klaus Vetter wird sich zudem mit Werken von Vierne und Schumann in das nächtliche Programm einfügen. Föhrweißer ist dafür bekannt, neue Chorwerke zu entdecken und zum ersten Mal in Münster aufzuführen. Diesmal sind bei Kerzenschein Werke von Alfvén, Rautavaara, Peterson-Berger, Mäntyjärvi, Pizzetti, Whitacre, Brahms, Reger, Vierne und Saint-Saëns zu hören.

  • Überzeugendes Konzert in der Marienkirche

    Mo., 10.06.2013

    Palmeris „Magnificat“ bewegt die Herzen

    Kunstvoll ließ die Sopranistin Jenny Haecker ihre klare Stimme über dem Chorgesang schweben, ausdrucksstark sang sie bei der Uraufführung des „Laudate Pueri“ ihre stimmtechnisch sehr anspruchsvolle Partie.

    Die Kirche war in leicht rotes Licht getaucht und vom ersten Moment an zog das Konzert von Marienkantorei und vom Kammerchor Warendorf sowie Solisten das Publikum in seinen Bann. Höhepunkt der Aufführung war das „Magnificat“ von Martin Palmeri.

  • Meisterchor-Titel

    Do., 06.06.2013

    Diebstahl bringt Sänger nicht aus dem Takt

    Bereits zum dritten Mal sicherte sich der Kammerchor Stromberg jetzt den begehrten Titel eines „Meisterchores“.

  • Kammerchor Cantamus in Friedenskirche Senden

    Di., 04.06.2013

    200 Jahre musikalische Frühlingsgefühle

    Der Kammerchor Cantamus singt Stücke, die die gesamteuropäische Naturromantik spiegeln.

    Einen Spiegel der gesamteuropäischen Naturromantik bildet das Repertoire, das der Kammerchor Cantamus am 8. Juni in der Friedenskirche singt. Der Eintritt zu dem Konzert, das um 20 Uhr beginnt, ist frei.

  • Tango-Magnificat

    Di., 04.06.2013

    Deutsche Erstaufführung

    Was wäre eine Aufführung voll mit begeisterndem Chorgesang ohne hochemotionale Solopartien, die im Wechsel mit dem großen Chor die Herzen der Menschen anzurühren wissen. Der Kammerchor Warendorf und der „Hauschor“ der Marienkirche, die Marienkantorei, haben sich der Aufgabe gestellt, am 8. Juni um 20 Uhr viele Menschen auf einen Weg mitzunehmen, der verschiedene Facetten des menschlichen Daseins auf musikalische Weise emotional berührt.

  • Konzert am Sonntag in der Ev. Stadtkirche

    Fr., 31.05.2013

    „Lebenslicht“ mit Canteklaer

    Der Kammerchor Canteklaer singt am Sonntag (2. Juni) um 17 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche in Gronau das Frühjahrskonzert „Lebenslicht” unter der Leitung von Iassen Raykov.

  • Musikalische Premieren

    Fr., 24.05.2013

    Internationale Tango-Stars

    Am 8. Juni findet um 20 Uhr in der Warendorfer Marienkirche ein Konzert statt, zu dem als Solisten ganz besondere Gäste aus verschiedenen Ländern eingeladen sind. Beim Konzert der Marienkantorei und des Kammerchores Warendorf wirken Gäste mit, die in der internationalen Tangoszene von großer Bedeutung sind.

  • „modus novus“

    So., 05.05.2013

    Fünf Uraufführungen

    Gleich fünf Uraufführungen singt der Kammerchor „modus novus“ unter der Leitung von Professor Fritz ter Wey bei seinem Auftritt am 12. Mai (Sonntag) um 17 Uhr im Konzertsaal der Landesmusikakademie (LMA).

  • 20 Jahre Kammerchor

    Do., 18.04.2013

    Im Juni wird gefeiert

    Besonderes Markenzeichen des Kammerchors Freckenhorst sind die seit 20 Jahren regelmäßig gestalteten Adventsmeditationen in der Stiftskirche, bei der bedeutsame Chorliteratur aus alter und neuer Zeit erklingt.

  • Ausdrucksvolle Schlichtheit

    So., 17.03.2013

    Kammerchor Münster sang die Johannespassion von Schütz

    Ausdrucksvolle Schlichtheit : Kammerchor Münster sang die Johannespassion von Schütz

    Das Bewusstsein für die Passionszeit geht im hektischen Alltagsgeschehen oftmals unter. Für ein Innehalten in der vorösterlichen Zeit sorgte am Wochenende der Kammerchor Münster mit Konzerten in der Erphokirche und in der St. Pantaleon-Kirche. Auf dem Programm stand die Johannes-Passion von Heinrich Schütz. Der kurfürstliche sächsische Kapellmeister komponierte die „Historia des Leidens und Sterbens unseres Herren und Heilands Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Johannes“ um 1665/66 als reines A-cappella-Werk.