Meerschweinchen



Alles zum Schlagwort "Meerschweinchen"


  • Prozesse

    Do., 15.08.2013

    Räumungsbefehl für quiekende Uni-Meerschweinchen

    Die quiekenden Meerschweinchen sollen nun ausziehen. Foto: Horst Ossinger/Symbol

    Münster (dpa/lnw) - Die quiekenden Meerschweinchen der Uni Münster müssen ausziehen. Das Verwaltungsgericht gab am Donnerstag der Klage einer Nachbarin des Instituts für Neuro- und Verhaltensbiologie statt (Az.: 2 K 1015/13). Die Frau hatte sich über das Quieken - besonders nachts - und den Gestank beschwert. Zudem stehe die zehn Meter lange und acht Meter breite Käfiganlage nur zwei Meter vor der Grundstücksgrenze. Das Gericht gab der Frau Recht, es müssten mindestens drei Meter sein. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Letzte Hoffnung: Die Uni überlegt, ob sie Rechtsmittel einlegt. Solange dürfen die Tiere dort bleiben. Derzeit wohnt ein gutes Dutzend Meerschweinchen in den Ställen.

  • Gericht entscheidet über Anwohner-Klage

    Do., 15.08.2013

    Meerschweinchen müssen umziehen

    Die Meerschweinchen dürfen wohl nicht länger an der Badestraße bleiben..

    Eine Anwohnerin hatte dagegen geklagt, dass im Hinterhof des Instituts für Neuro- und Verhaltensbiologie an der Badestraße Meerschweinchen gehalten werden – und hatte damit am Donnerstag vor Gericht zumindest teilweise Erfolg. Die Uni muss den Stall zwar nicht beseitigen, die Meerschweinchen allerdings müssen umziehen.

  • Prozesse

    Sa., 10.08.2013

    Anwohnerin klagt gegen quiekende Uni-Meerschweinchen

    Die Klägerin beschwert sich über Geruch und Lärm. Foto: Horst Ossinger/ Archiv

    Münster (dpa/lnw) - Zu lautes Quieken, zu viel Gestank: Eine Anwohnerin will die Universität Münster gerichtlich dazu zwingen, ihre Forschungskäfige mit Meerschweinchen zu räumen. Die Frau, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie wohnt, hat wegen der tierischen Geruchs- und Lärmbelästigung Klage vor dem Verwaltungsgericht in Münster eingereicht. Sie verlangt, dass das Institut die Käfige auf seinem Gelände beseitigen oder anderweitig nutzen soll. Die Hochschule habe nicht den erforderlichen Abstand zu ihrer Grundstücksgrenze eingehalten. Die Klage wird am Donnerstag (15.8.) verhandelt.

  • Tierhaltung der Uni Münster stört Anwohner

    Sa., 10.08.2013

    Meerschweinchen vor Gericht

    Meerschweinchen sind für die Verhaltensbiologen der Universität wichtige Forschungsobjekte. Nachbarn des Instituts stört die Haltung der Tiere.

    Meerschweinchen beschäftigen in der kommenden Woche das Verwaltungsgericht. Die Richter entscheiden über eine Anwohner-Klage gegen die Universität Münster. Die zu Forschungszwecken auf dem Gelände des Instituts für Neuro- und Verhaltensbiologie gehaltenen Nager seien zu nah an der Grundstückgrenze untergebracht.

  • Tiere

    Fr., 24.05.2013

    Gutes Heu duftet frisch

    Das Heu für den Kleintierkäfig sollte frisch und nicht muffig riechen. Foto: Jörg Carstensen

    München (dpa/tmn) - Nur mit frischem Heu im Käfig fühlen Kaninchen, Meerschweinchen und Co. so richtig wohl. Halter erkennen gute Qualität von Heu am Geruch - und an der Farbe der Halme.

  • NRW

    Di., 02.04.2013

    Meerschweinchen als Lebensretter? Quieken warnte vor Feuer

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Das Quieken seiner Meerschweinchen hat einen 24-Jährigen in Gelsenkirchen vor einem Kellerbrand gewarnt. Der Lärm seiner Haustiere habe den Mann am Ostermontagmorgen geweckt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann bemerkte sofort starken Rauch in seiner Erdgeschosswohnung und im Hausflur. Er rief die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten die brennenden Pappkartons im Keller rasch löschen. Die Polizei ging zunächst von Brandstiftung aus. Die Meerschweinchen waren hier möglicherweise Lebensretter, wie der Leiter der Gelsenkirchener Feuerwehr, Ulrich Tittelbach, sagte. «Rauch nehmen wir im Schlaf nicht wahr - das kann tödlich enden.»

  • Tiere

    Do., 21.02.2013

    Kaninchen kein Meerschweinchen zur Seite stellen

    Sieht süß zusammen aus, passt aber nicht: Kaninchen und Meerschweinchen sollten sich keinen Käfig teilen. Foto: Jörg Carstensen

    Bramsche (dpa/tmn) - Sie sind sich zwar ähnlich, kommen aber trotzdem nicht immer miteinander klar. Kaninchen und Meerschweinchen sollten daher nicht zusammen gehalten werden.

  • Meerschweinchen und Kaninchen bei eisiger Kälte ausgesetzt

    Sa., 15.12.2012

    Kein Kavaliersdelikt

    Meerschweinchen und Kaninchen bei eisiger Kälte ausgesetzt : Kein Kavaliersdelikt

    Einem aufmerksamen Warendorfer ist es zu verdanken, dass zwölf kuschelige Tiere Dienstagnacht nicht elendig erfroren sind. Sechs kleine Meerschweinchen und sechs Kaninchen wurden, in Pappkartons verschnürt, zwischen Freckenhorst und Warendorf Am Siechenhorst in Eiseskälte vor einem Haus abgestellt.

  • In tierischer Mission: Piggeldy und Frederick

    Do., 06.12.2012

    Junge Meerschwein-Böckchen suchen ein Zuhause

    In tierischer Mission: Piggeldy und Frederick : Junge Meerschwein-Böckchen suchen ein Zuhause

    Die Meerschweinchen-Brüder Piggeldy und Frederick, der eine glatt, der andere gekraust, kamen vor vier Wochen im Tierheim Münster zur Welt. Meerschweinchen sind „recht robuste Tiere, die kaum beißen“, sagt die stellvertretende Tierheimleiterin Daniela Strickmann.

  • Kinder

    Di., 20.11.2012

    Was mag Wuschel? - Ein Kurs für Meerschweinchen-Sprache

    Kinder : Was mag Wuschel? - Ein Kurs für Meerschweinchen-Sprache

    Wuschel, Pumuckl und Momo kuscheln sich in ihrem Häuschen zusammen. Nur langsam wagt sich der neugierige Wuschel heraus. Er ist das mutigste der drei Meerschweinchen, die heute einen großen Ausflug gemacht haben.