ADAC



Alles zur Organisation "ADAC"


  • CO2-Ausstoß in der Golfklasse

    Di., 27.08.2019

    ADAC erklärt Erdgas zum Autoantrieb mit bester Klimabilanz

    Autos mit Erdgasantrieb sind nach einer Studie des ADAC derzeit am wenigsten klimaschädlich.

    Welcher Antrieb ist der klimafreundlichste? Diese Frage soll jetzt eine Studie im Auftrag des ADAC beantworten. Die Experten haben sich hierfür bei Autos in der «Golfklasse» umgeschaut.

  • Auto

    Di., 27.08.2019

    ADAC: Sprit an Autobahnen 20 Cent teurer als anderswo

    München (dpa) - Autofahrer sparen durchschnittlich mehr als 20 Cent pro Liter, wenn sie vor oder nach der Autobahn tanken. Ein Liter Super E10 koste an Autobahntankstellen durchschnittlich 21,4 Cent mehr als an einer Zapfsäule abseits der Autobahn, teilte der ADAC mit. Diesel ist demnach 23,8 Cent teurer. Für Autofahrer lohnt es sich laut der Studie bereits, wenn sie zum Tanken nur wenige 100 Meter von der Autobahn abfahren. Kaum Unterschiede hätten die Autoren allerdings hinsichtlich der Wochentage ausgemacht, so der ADAC.

  • Auto

    Mo., 26.08.2019

    ADAC erklärt Erdgas zum Autoantrieb mit bester Klimabilanz

    München (dpa) - Autos mit Erdgasantrieb sind nach einer Studie des ADAC derzeit am wenigsten klimaschädlich. Verglichen mit Benzin-, Diesel- und Elektroautos, die mit dem aktuell gültigen Strommix fahren, schneiden erdgasbetriebene Wagen demnach am besten ab, wenn man alle relevanten Energieaufwendungen über den gesamten Lebenszyklus des Wagens zusammenrechnet. Erst ein E-Auto mit 100 Prozent regenerativem Stromantrieb hätte eine deutlich bessere Klimabilanz als ein erdgasbetriebener Pkw, wie der ADAC mitteilte.

  • Verkehr

    So., 25.08.2019

    Rückreiseverkehr in NRW: Stau hält sich in Grenzen

    Autos stehen im Stau.

    Dortmund (dpa/lnw) - Mit weniger Verkehr als befürchtet geht in Nordrhein-Westfalen das letzte Sommerferien-Wochenende vorbei. Am vergangenen Freitag staute es sich laut dem WDR-Verkehrsstudio in NRW auf einer Länge von insgesamt rund 240 Kilometern. Damit kam das bevölkerungsreichste Bundesland vergleichsweise glimpflich davon. Nach etlichen Staus am Freitagnachmittag wurde auch am Sonntag intensiver Rückreiseverkehr erwartet. Viel los sei erwartungsgemäß auf der A3 zwischen Oberhausen und Köln sowie auf der A1 von Bremen Richtung NRW, sagte ein Sprecher des ADAC. Aufgrund der mehr als 100 Autobahnbaustellen in NRW verstärke sich der Effekt.

  • Warten auf Karlsruhe

    So., 25.08.2019

    Grundsatz-Urteile zum Diesel rücken näher

    Höchstrichterliche Entscheidungen zum Diesel werden sehnsüchtig erwartet.

    Dieselkäufer hoffen auf höchstrichterliche Entscheidungen zu ihren Ansprüchen im Abgasskandal. Langsam, aber sicher laufen die Fälle beim BGH auf. Dabei geht es erstmals um Schadenersatz direkt von VW.

  • Vorschlag von Andreas Scheuer

    Do., 22.08.2019

    Verkehrsminister will Erleichterungen für Fahrschüler

    Verkehrsministerium will Automatik-Führerschein attraktiver machen.

    Die E-Mobilität in Deutschland soll Fahrt aufnehmen. Der Verkehrsminister will Anreize dazu schon in Fahrschulen setzen. Bisherige Beschränkungen bei Führerscheinprüfungen sollen wegfallen.

  • Anstieg um rund 11 Prozent

    Do., 22.08.2019

    Immer mehr Radfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

    Unter dem Lkw: Polizisten und Gutachter bergen in Berlin ein völlig zertrümmertes Fahrrad.

    Die Zahl der bei Verkehrsunfällen getöteten Fahrradfahrer ist in den vergangenen Jahren häufig gestiegen. Nun ist in den ersten fünf Monaten ein neuer Höchststand erreicht. Experten schlagen Alarm.

  • Große Rückreisewelle

    Do., 22.08.2019

    Stockender Verkehr auf vollen Autobahnen

    Am Wochenende kehren viele aus den Sommerferien zurück. Auf den Autobahnen wird es daher richtig voll.

    Viele Urlauber kehren zurück nach NRW. Und einige Nachzügler brechen Richtung Süden in die Ferien auf. Die Fernstraßen werden voll - Autofahrer müssen am Wochenende Geduld beweisen.

  • Campen bei Kälte

    Do., 22.08.2019

    Tipps für den Kauf eines Wintercaravans

    Wer regelmäßig im Winter campen geht, kann über den Kauf eines wintertauglichen Caravans nachdenken.

    Campen in einem Caravan lässt sich auch im Winter. Mittlerweile gibt es technisch hochwertige Fahrzeuge auf dem Markt. Dennoch müssen Reisende beim Kauf einige Details beachten.

  • Fahrtraining für Wohnmobilisten beim ADAC

    Mi., 21.08.2019

    Tonnenschwer auf dünnem Eis

    Selbst erfahrene Wohnmobilfahrer werden auf der rutschigen Kreisbahn des ADAC in Laatzen am Steuer ihres Fahrzeugs aus der Reserve gelockt.

    Mit seinem rustikalen Charme ist das Tecklenburger Land auch für Wohnmobilfahrer ein lohnenswertes Ziel. Während die Gemeinde Lotte sich zurückhält, versüßt Westerkappeln den Gästen ihren Aufenthalt mit zwei ausgewiesenen Stellplätzen am Freibad Bullerteich. Ist es eigentlich schwer, so eine mobile Ferienwohnung über die Straßen zu lenken ? Ein Selbsttest.