Burg Vischering



Alles zur Organisation "Burg Vischering"


  • „Das Weihnachtsleuchten“

    Di., 11.12.2018

    Göttin Dea erzählt Geschichten

    Susanne Hocke zog in der Burg Vischering die kleinen und großen Zuschauer in ihren Bann.

    Als Göttin Dea verkleidet erzählte Susanne Hocke den Kindern in der Burg Vischering die Weihnachtsgeschichte. Die lauschten gespannt.

  • Frantz Wittkamp in der Burg Vischering

    So., 09.12.2018

    Ein Poet – mal nachdenklich, mal mit verschmitzten Tönen

    An gleich zwei Abenden zog Frantz Wittkamp das Publikum in der Burg Vischering in seinen Bann.

    Das Interesse war von Anfang an groß, deshalb präsentierten die „Freunde der Kleinkunst“ an diesem Wochenende gleich zwei Lesungen mit dem Lüdinghauser Autor, Dichter und Künstler Frantz Wittkamp. Bereits am Freitag begeisterte Wittkamp das Publikum in der Burg Vischering und auch am Samstag fanden sich zahlreiche Zuhörer im Veranstaltungsraum ein. „Wir sind froh, dass wir Frantz Wittkamp für unseren Jahresabschluss gewinnen konnten. Das ist für uns quasi ein Heimspiel“, freute sich Markus Kleymann vom Kulturamt des Kreises Coesfeld, der zudem bei den Kleinkunstfreunden aktiv ist.

  • Adventsandachten und ökumenischer Open-Air-Gottesdienst an Heiligabend

    Sa., 01.12.2018

    Das Wagnis gehen sie bewusst ein

    Freuen sich auf das Experiment eines ökumenischen Gottesdienstes Heiligabend im Hof vor der Burg Vischering (v.r.): Pfarrer Benedikt Elshoff und Pfarrerin Silke Niemeyer sowie Swenja Janning und Markus Kleymann vom Kreis Coesfeld.

    Sie sind sich bewusst, dass es ein Wagnis ist. Doch das gehen die Organisatoren gerne ein. Und so laden die evangelische und die katholische Kirchengemeinde Heiligabend erstmals zu einem ökumenischen Gottesdienst ein – und zwar draußen.

  • Konzertierte Aktion für Benefizkonzert

    Fr., 30.11.2018

    Geld geht nach Tansania

    Die Vertreter der Veranstaltergemeinschaft – bestehend aus dem Lions Club Lüdinghausen, den Chören „Swingersöhne“ und „Kir Vocal“ sowie dem Künstler Alfred Gockel – präsentieren das zu ersteigernde Gemälde.

    Für den guten Zweck haben sich gleiche mehrere Lüdinghauser Gruppierungen zusammengetan: Der Lions Club, der Frauenchor „Kir Vocal“ und die „Swingersöhne“ veranstalten im Februar 2019 zwei Benefizkonzerte für Kinder in Tansania. Bei der Aktion spielt auch ein Kunstwerk von Alfred Gockel eine nicht unwesentliche Rolle.

  • Lesung aus „Die drei Fragezeichen“ auf Burg Vischering

    So., 18.11.2018

    Nichts für Ängstliche . . .

    Sprecher des Theaters „ex libris“ liehen am Samstagabend auf der Burg Vischering den Akteuren der bekannten Jugendbuchreihe „Drei Frage­zeichen“ ihre Stimmen.

    Unter dem prüfenden Blick des Meisters in Sachen Spannung, Alfred Hitchcock, begann am Samstag die Lesung aus dem Jugendbuch „Die drei Fragezeichen und das Gespensterschloss“.

  • Kriegsende 1918: Arbeiter- und Soldatenrat in Lüdinghausen

    Fr., 16.11.2018

    Rote Fahne auf Burg Vischering

    Das Café Hellmann (Gebäude im Bildhintergrund links) am Lüdinghauser Marktplatz diente im November 1918 dem Arbeiter- und Soldatenrat als Hauptquartier.

    Die rote Revolution zum Ende des Kaiserreichs und des Ersten Weltkriegs machte auch vor der Steverstadt nicht Halt. Mitte November übernahm ein Arbeiter- und Soldatenrat die Polizeigewalt. Ein Wachlokal wurde im Café Hellmann am Markt eingerichtet. Auf der Burg Vischering wehte eine rote Fahne.

  • FKK stellen Programm 2019 vor

    Do., 15.11.2018

    Kleinkunst, die das Publikum bewegt

    Kabarett in der Kirche – die Freunde der Kleinkunst machen es möglich: Paul Steinebach (vorne v.l.), Markus Kleymann, Theo Ellermann (hinten v.l.) und Jan-Dirk Scholle haben für den Programm-Höhepunkt 2019, das Kleinkunst-Quintett am 29. Juni, unter anderem die Liedermacherin Fee Badenius samt Band verpflichtet.

    Auf der Suche nach einem besonderen Ort für den Höhepunkt ihres Jahresprogramms sind die Freunde der Kleinkunst mal wieder fündig geworden: Das Kleinkunst-Quintett am 29. Juni 2019 findet in der evangelischen Kirche an Burg und vier weiteren Spielorten statt.

  • Exponat bietet Geschichte zum Anfassen

    Di., 30.10.2018

    Noch ein Halsband für die Burg

    Die Kunstschmiede André Terwey (vorne M.) und Gerd Pöhlchen (vorn,l.) präsentierten Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und den Beteiligten der Kreisverwaltung die Halsband-Replik.

    Es lässt sich leichter anlegen und vor allem wieder abnehmen, die Replik des historischen Halsbandes des Ritters Lambert von Oer. Die Kunstschmiede André Terwey und Gerd Pöhlchen haben sie detailgetreu nachgebaut und der Burg Vischering nun für die Museumarbeit zur Verfügung gestellt.

  • Saisonbilanz der Tourist-Information

    Do., 25.10.2018

    Es ist noch Luft nach oben

    Informationen lassen sich potenzielle Touristen immer noch gerne auf Papier zuschicken: Das ist die Erfahrung von Lars Werkmeister und Tanja Krebber von Lüdinghausen Marketing.Sorgt mit dafür, dass mehr Besucher nach Lüdinghausen kommen: die im Februar wiedereröffnete Burg Vischering.

    Lars Werkmeister zieht eine positive Bilanz. „Aus touristischer Sicht war das ein guter Sommer“, findet der Geschäftsführer von Lüdinghausen Marketing. Was aber nicht bedeutet, dass er nicht noch Entwicklungspotenzial bei den Übernachtungszahlen sieht.

  • Städtebauförderprogramm des Landes

    So., 14.10.2018

    327 000 Euro für Burg Vischering

    Das Land bezuschusst den Umbau der Burg Vischering mit 327 000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm 2018.

    Auch ein Projekt in Lüdinghausen kommt in den Genuss von Mitteln aus dem Städtebauförderprogramm 2018 des Landes. 327 000 Euro fließen aus Düsseldorf in die Sanierung und den Umbau der Burg Vischering samt Torhaus und Außenanlagen.