Verbraucherzentrale Hamburg



Alles zur Organisation "Verbraucherzentrale Hamburg"


  • Verbraucher

    Di., 10.02.2015

    Geld zurück: Widerspruch bei Lebensversicherung kann lohnen

    Bei Lebensversicherungen nach dem Policen-Modell ist ein Widerspruch oft noch nach Jahren möglich. Ob sich das rechnet, müssen Kunden im Einzelfall berechnen.

    Stuttgart (dpa/tmn) - Lebensversicherungen zu kündigen, kann Verbraucher teuer zu stehen kommen. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes schafft mehr Spielraum. Die Klagewelle bleibt bisher aus. Aber für den Einzelnen kann sich der Gang vor Gericht lohnen.

  • Gesundheit

    Mi., 04.02.2015

    Behandlungsfehler: An wen können sich Patienten wenden?

    Hat der Arzt etwas falsch gemacht? Patienten haben mehrere Möglichkeiten, das herauszufinden.

    Hamburg (dpa/tmn) - Wer nach einer Operation Probleme bekommt, ist häufig verunsichert. Ist das normal oder ist bei der Behandlung etwas falsch gelaufen? Vermutet der Betroffene einen Fehler, kann er aktiv werden.

  • Ernährung

    Fr., 12.12.2014

    Neue Kennzeichnung: Einkaufen mit Allergien und Co.

    Glutenfreie Lebensmittel sind häufig schon als solche ausgewiesen. Künftig müssen die meisten Allergene auf der Lebensmittel-Verpackung hervorgehoben werden. Foto: Peter Endig

    Hamburg (dpa/tmn) - Ein Einkauf kann so schon stressig sein. Mit Allergien macht es noch weniger Spaß, die richtigen Lebensmittel auszuwählen. Eine neue EU-Verordnung soll es Allergikern leichter machen - aber sie deckt nicht jede Unverträglichkeit ab.

  • Mode

    Mi., 03.12.2014

    Cremereste bleiben in der Tube: Kopfstand-Flaschen am besten

    Cremetuben mit glatten Deckeln sind am verbraucherfreundlichsten. Foto: Caroline Seidel

    Hamburg (dpa/tmn) - Runde oder glatte Deckel: Die Kappen von Cremetuben sehen sehr verschieden aus. Um möglichst viel des Produkts aus der Flasche zu bekommen, sollte man sich für Tuben entscheiden, die auf dem Kopf stehen können.

  • Umwelt

    Do., 27.11.2014

    «Der Becher soll gehen» - Umweltschäden durch Coffee to go

    6,4 Milliarden Pappbecher werden pro Jahr in Deutschland mitsamt Plastikdeckel verbraucht - anschließend landen sie im Müll oder weggeworfen auf der Straße.

    Hamburg (dpa) - In der U-Bahn, im Büro, beim Schlendern in der Fußgängerzone: Der Kaffeebecher für unterwegs gehört längst überall dazu. Über den Müllberg aus weggeworfenen Bechern macht sich bislang kaum jemand Gedanken. Verbraucherschützer wollen das ändern.

  • Umwelt

    Mi., 26.11.2014

    Verbraucherzentrale startet Aktion gegen Einweg-Kaffeebecher

    Hamburg (dpa) - Mit einer Kampagne für Mehrweg-Kaffeebecher will die Verbraucherzentrale Hamburg die zunehmende Müllflut durch den beliebten Coffee to go eindämmen. Jährlich werden nach Berechnungen der Verbraucherzentrale in Deutschland rund 6,4 Milliarden Pappbecher samt Plastikdeckel verbraucht und landen im Abfall. Die damit verbundene Umweltbelastung durch die Herstellung und Entsorgung finde bisher kaum Beachtung», sagte Dirk Petersen, der Umweltexperte der Verbraucherzentrale. Viele Coffeeshops hätten auch Mehrwegbecher im Sortiment und häufig gebe es Rabatte für Kunden mit eigenem Becher.

  • Familie

    Mi., 26.11.2014

    Abgemahnt wegen Filesharing: Nicht vorschnell handeln

    Abmahnungen wegen illegaler Downloads der Kinder treffen erstmal die Eltern. Sie sollten sich sofort rechtliche Unterstützung suchen. Foto: Patrick Pleul

    Köln (dpa/tmn) - Etwa 100 000 Menschen werden jedes Jahr in Deutschland wegen Urheberrechtsverletzungen abgemahnt. Davon sind auch viele Eltern betroffen. Auf das Anwaltsschreiben sollten sie schnell reagieren, aber nicht sofort zahlen.

  • Verbraucher

    Di., 18.11.2014

    Grundversorgung beliefert Kunden im Notfall mit Strom

    Wenn es Probleme mit dem Strom-Anbieter gibt, muss man nicht über dem Feuer kochen. Der Grundversorger übernimmt die zwischenzeitliche Belieferung. Foto: Patrick Pleul

    Hamburg (dpa/tmn) - Egal ob Fernseher, Laptop oder der Herd - ohne Strom und Gas kommt fast niemand aus. Doch wer übernimmt eigentlich die Versorgung, wenn es mal Probleme mit dem Anbieter gibt?

  • Wohnen

    Do., 06.11.2014

    Klausel zur Preiserhöhung bei Gasverträgen oft unwirksam

    Gasversorger können die Preise nicht ohne weiteres erhöhen, wenn keine genauen Kriterien zu Preisänderungen im Vertrag angegeben wurden. Foto: Jens Büttner

    Hamburg (dpa/tmn) - Gaskunden mussten in den vergangenen Jahren immer wieder steigende Energiekosten hinnehmen. Doch die Grundversorgungsverträge müssen genaue Kriterien für Preisänderungen enthalten - andernfalls sind Preiserhöhungen nicht zulässig.

  • Ernährung

    Fr., 31.10.2014

    Veganer sollten Vitamin-B12-Mangel vorbeugen

    Vitamin B-12 kommt in veganen Lebensmitteln nur unzureichend vor. Entsprechend sollten Veganer zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Foto: Fredrik von Erichsen

    Hamburg (dpa/tmn) - Veganer müssen besonders darauf achten, ihren Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen zu versorgen. Das in Fleisch und Milchprodukten enthaltene Vitamin B12 beispielsweise kommt in pflanzlichen Lebensmitteln nur in geringen Mengen vor.