Annette von Droste-Hülshoff



Alles zur Person "Annette von Droste-Hülshoff"


  • Unterhaltsames über Westfalen

    Mo., 20.11.2017

    „Im Vaterland der Schinken“

    Das Westfalenland brachten am Sonntag (von links) Martin Bömelburg, Klaus Thoss, Gabriele Murmurachi, Marita Krühler-Brüggemann, (Literatische Bühne Rheine), Hermi Sürken, Nikolaus Evers und Helmut Schnieders (Strauhspier) dem Publikum im Gempt-Bistro näher.

    Die Literarische Bühne Rheine und die plattdeutsche Gesangsgruppe Strauhspier gastierten am Sonntag im Bistro der Gempt-Halle. Ihr Thema: Westfalen. Musikalisch und in Textform wurde den Besuchern Unterhaltsames präsentiert.

  • Westfalen und das Münsterland

    Mi., 15.11.2017

    Mal lyrisch, mal witzig

    Die Strauspier kommen am Sonntag zusammen mit der Literarischen Bühne Rheine in die Gempt-Halle.

    Zu einer außergewöhnlichen Aufführung haben sich die plattdeutsche Gesangsgruppe Strauhspier und die Literarische Bühne Rheine verbündet: Unter dem Thema „Westfalen und das Münsterland – Texte, Lieder, Emotionen“ treten sie gemeinsam am Sonntag, 19. November, in der Gempt-Halle auf.

  • Gesamtschule Ost

    Di., 14.11.2017

    Frauenrechtlerin als Namenspatin

    Nach Mathilde Anneke soll die Gesamtschule Ost benannt werden.

    Die neue Gesamtschule Ost soll nach einer Frauenrechtlerin benannt werden, die von Münster nach Amerika auswanderte: Mathilde Anneke.

  • Vortrag von Prof. Kraft über Theodor Storm: „„Das Bild des kleinbürgerlichen Schriftstellers wird ihm nicht gerecht“

    Sa., 11.11.2017

    Eine große Entdeckung

    Profunder Kenner und Analytiker des Dichters Theodor Storm: Prof. Dr. Dr. h.c. Herbert Kraft ordnete den oftmals als „Heimatdichter“ verkannten Schriftsteller neu ein.

    So manch ein Schüler hat die Gedichte und Novellen Theodor Storms lesen und auswendig lernen müssen. Viele seiner Werke sind hoch aktuell und spiegeln die geistigen, moralischen und gesellschaftlichen Umbrüche des 19. Jahrhunderts wider, die noch heute fortwirken. Am 14. September diesen Jahres jährte sich der Geburtstag des Schriftstellers und Juristen zum 200. Mal. Ein Grund für den Kulturkreis Everswinkel, den Dichter einmal etwas genauer zu betrachten. Das übernahm nun Prof. Dr. Dr. h. c. Herbert Kraft.

  • Auftakt der Kulturtage

    Do., 09.11.2017

    Atemlose Stille im Lauschsalon

    Anja Bilabel gestaltete den Lauschsalon mit Gedichten der Annette von Droste-Hülshoff. Foto: Irmgard Tappe

    Wäre Annette von Droste-Hülshoff an diesem Mittwochabend persönlich in der Bücherei St. Lamberti anwesend, sie würde sich wahrscheinlich erwartungsvoll in ihrem Stuhl zurücklehnen. Sind es doch die Verse aus ihrer Feder, die hier als atmosphärische Darbietung interpretiert werden.

  • Ochtruper Kulturtage

    Di., 07.11.2017

    Zu Beginn der „Lauschsalon“

    Die Burg Hülshoff ist die Geburtsstätte der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.

    Am Mittwoch (8. November) werden die Ochtruper Kulturtage vom Hörtheater „Lauschsalon“ aus Münster eröffnet.

  • Vortrag über Theodor Storm zum 200. Geburtstag des Dichters

    Fr., 03.11.2017

    Genauer Beobachter der Gesellschaft

    Das restaurierte Manuskript zu „Der Schimmelreiter“, präsentiert von Kornelia Küchmeister, Leiterin der Handschriftenabteilung der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek, vor einem Bildnis Theodor Storms

    Im Frühjahr und Sommer dieses Jahres hatte der Arbeitskreis Literatur des Kulturkreises Everswinkel drei Veranstaltungen rund um die westfälische Dichterin Annette von Droste-Hülshoff organisiert. Eine davon war ein überaus gut besuchter Vortrag von Prof. Dr. Dr. h. c. Herbert Kraft. Anlass zu der Reihe war ein kleines Jubiläum gewesen: 1797, vor 220 Jahren also, wurde die Droste auf Burg Hülshoff geboren. Freude beim Arbeitskreis Literatur, dass Kraft nun für einen weiteren Vortrag gewonnen werden konnte, und wieder gilt es, einen Jahrestag zu feiern: Vor 200 Jahren, genau am 14. September 1817, kam Theodor Storm in Husum zur Welt.

  • NABU-Fahrradtour

    Do., 12.10.2017

    Landschaftswandel seit Annettes Zeiten

    Die Burg Hülshoff ist Ziel der Fahrradtour.

    Zu einer Fahrradtour auf den Spuren von Annette von Droste-Hülshoff lädt der NABU am kommenden Sonntag (15. Oktober) ein. Der Diplom-Biologe Dr. Thomas Hövelmann wird dabei den Schilderungen zur Natur um Nienberge und Roxel im Werk der großen Dichterin und dem Landschaftswandel in den vergangenen 200 Jahren nachgehen.

  • AFG-Schüleraustausch

    Mi., 11.10.2017

    Teitekerlken im Gepäck

    Auf ihre Reise in die USA freuen sich die Oberstufenschülerinnen und -schüler der Anne-Frank-Gesamtschule mit ihren Lehrerinnen Katharina Karsch (l.) und Alexandra Revering (2.v.r).

    Auf den Weg in die USA machten sich 20 Oberstufenschüler der Anne-Frank-Gesamtschule Havixbeck. Dort besuchen sie ihre Partnerschule, die Glen Lake Community School am Lake Michigan.

  • Personalien

    Di., 10.10.2017

    Uhlenberg soll Präsident der NRW-Stiftung werden

    Eckhard Uhlenberg soll neuer Präsident der NRW-Stiftung werden.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Politiker Eckhard Uhlenberg soll neuer Präsident der NRW-Stiftung werden. Dies werde Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) dem Stiftungsrat vorschlagen, teilte die NRW-Staatskanzlei am Dienstag mit. Der 69 Jahre alte CDU-Politiker war in der vergangenen Legislaturperiode Vizepräsident des Landtags. Von 2005 bis 2010 war er NRW-Landwirtschaftsminister. Den bisherigen Stiftungspräsidenten, den früheren SPD-Minister Harry Voigtsberger, will Laschet als Ehrenpräsident vorschlagen.