Dietmar Panske



Alles zur Person "Dietmar Panske"


  • Senioren-Union

    Mi., 23.11.2016

    Kaffee, Kuchen und Politik

    Dietmar Panske und Dr. Bert Risthaus waren gestern Gäste der Senioren-Union.

    Politik-Talk bei Kaffee und Kuchen stand am Mittwoch bei der Senioren-Union auf dem Programm.

  • Bahnstrecke Münster - Lünen

    Di., 20.09.2016

    EU-Rückenwind fürs zweite Gleis

    Europäischer Rückenwind für das "zweite Gleis" beim Ascheberger Bahnhof.

    Das eine Gleis ließ die EU-Verkehrskoordinatorin am Bahnhof Ascheberg beim vergeblichen Warten auf den Zug in die Röhre blicken. Catherine Trautmann erfuhr so am eigenen Leib, warum der EU-Rückenwind für ein zweites Gleis zwischen Münster und Lünen begrüßt wurde.

  • Rat beschließt Flächennutzungsplanänderung für die Windkraft:

    Do., 15.09.2016

    Schwere Geburt im Geheimen

    Unter den Augen der Zuschauer wurden die Ratsmitglieder in alphabetischer Reihenfolge einzeln zur geheimen Wahl in eine Kabine und zur Abgabe des Stimmzettels in eine Urne gebeten.

    Die Würfel für die Einrichtung von vier Windkraft-Konzentrationszonen sind gefallen: In geheimer Abstimmung hat der Gemeinderat der dazu notwendigen Änderung des Flächennutzungsplanes zugestimmt. Die Bezirksregierung muss den Plan allerdings noch prüfen.

  • Gemeinderat berät am 14. September erneut über Windkraft:

    Sa., 03.09.2016

    Verwaltung soll Unsicherheit zur Rechtsfrage klären

    Götterdämmerung: Am 14. September steht das Thema Flächennutzungsplanänderung erneut auf der Tagesordnung des Rates. Ob damit ein neues Zeitalter der Windenergie-Nutzung in Ascheberg eintritt, bleibt abzuwarten.

    Mit den Stimmen der CDU und der UWG gegen das Votum der SPD hat der Gemeinderat beschlossen, eine Entscheidung über die Flächennutzungsplanänderung zur Windenergie-Nutzung auf den 14. September zu vertagen.

  • Dietmar Panske tritt bei der Landtagswahl an:

    Mi., 31.08.2016

    Starke Rückendeckung aus der ganzen Gemeinde

    Ergebnisbekanntgabe: Dietmar Panske kann es kaum fassen – absolute Mehrheit mit 241 von 459 Stimmen.

    Dietmar Panske ist am Dienstagabend zum Landtagskandidaten der CDU im Wahlkreis Coesfeld II gewählt worden. Im WN-Interview schildert der Ascheberger, wie er an diese Aufgabe herangehen will.

  • Kandidatenkür für die Landtagswahl

    Di., 30.08.2016

    Dietmar Panske geht für die CDU ins Rennen

    Möchte im Mai 2017 als Nachfolger von Werner Jostmeier in den Landtag einziehen: der Ascheberger Dietmar Panske.

    Seit dem späten Dienstagabend ist klar: Dietmar Panske tritt bei der Landtagswahl 2017 im Wahlkreis Coesfeld II als Kandidat der CDU an. Der Ascheberger setzte sich in der Wahlkreiskonferenz gegen seine Mitbewerber Markus Brambrink (Dülmen) und Lena Steinkamp (Seppenrade) durch – und zwar deutlich.

  • CDU-Politiker zu Gast

    Mo., 29.08.2016

    Windkraftgegner diskutieren mit Landtagskandidaten

    Die Bürgerinitiativen gegen Windkraft sehen den Bau weiterer Anlagen sehr kritisch.

    Besuch von den Landtagskandidaten der CDU im Kreis Coesfeld hatten jetzt Vertreter der Bürgerinitiativen gegen Windkraft aus Ascheberg, Lüdinghausen und Nordkirchen. Die Politiker sagten zu, im Falle einer Wahl ins Landesparlament den Kontakt zu den Bürgerinitiativen aufrecht zu erhalten.

  • Frauen-Union

    Do., 21.07.2016

    Ein Rundgang durch die Gemeinde am Stammtisch

    Frauen-Union : Ein Rundgang durch die Gemeinde am Stammtisch

    Die Frauen-Union Ascheberg unterstützt die Kandidatur von Dietmar Panske und mobilisiert ihre Mitglieder für den Wahlparteitag am 30. August.

  • Vorstellungsrunde bei der CDU

    Fr., 20.05.2016

    Polit-Trio weiter auf Tournee

    Sie stellten sich gestern als potenzielle Jostmeier-Nachfolger der Lüdinghauser CDU vor: Dietmar Panske (v.l.), Lena Steinkamp und Markus Brambrink.

    Alle drei wollen es werden: Nachfolger von Werner Jostmeier im NRW-Landtag. Doch zuvor muss das Polit-Trio Lena Steinkamp aus Seppenrade, Dietmar Panske aus Ascheberg und Markus Brambrink aus Dülmen die heimische CDU-Basis überzeugen.

  • In Kürze

    Do., 19.05.2016

    Aus den Berichten

     Kreisvorsitzender Marc Henrichmann ärgert sich über einen neuen „konservativen Kreis“ innerhalb der NRW-CDU: „Wir brauchen keine neuen Zirkel, wir müssen arbeiten, wie wir das im Kreis tun.“ Für den Landesparteitag habe die Kreis CDU zwei Anträge zur inneren Sicherheit (kleine Delikte dürfen nicht unter den Tisch fallen) und zu Flüchtlingen (kommunale Kontingente) formuliert.