Karin Reismann



Alles zur Person "Karin Reismann"


  • Mitgliederversammlung Verein zur Förderung des Leistungssports

    Do., 03.04.2014

    Viel geleistet für Leistungssport

    Der neue Vorstand: Ludger Tovar (2. Vorsitzender), Beisitzerin Elke Kleinschmidt, Ehrenvorsitzender Günter Schulze Blasum, Vorsitzende Karin Reismann und Geschäftsführer Uwe Peppenhorst (v. l.).

    Karin Reismann einstimmig als neue Vorsitzende gewählt – Günter Schulze Blasum wird Ehrenvorsitzender.

  • 100. Geburtstag von Schwester Euthymia

    Di., 01.04.2014

    Engel mit Herz und Hand

    Eine Woche vor dem 100. Geburtstag von Schwester Maria Euthymia hatten die Clemensschwestern in die Mutterhauskirche eingeladen – und blickten dabei auch auf die heutige Situation der Krankenpflege.

    Eine Woche vor dem 100. Geburtstag von Schwester Maria Euthymia haben die Clemensschwestern in einem Festakt an die Selige erinnert. Sie blickten dabei auch auf die heutige Situation der Krankenpflege – und eine Arbeitswelt, die ganz anders ist als die von Euthymia vor rund 70 Jahren.

  • Bewegender Abschied von Marga Spiegel

    Fr., 14.03.2014

    „Eine bemerkenswerte Frau“

    Annähernd 300 Trauergäste versammelten sich am Freitagmorgen auf dem Jüdischen Friedhof um das Grab, in dem Marga Spiegel an der Seite ihres Ehemanns Siegmund ihre letzte Ruhestätte fand.

    Marga Spiegel hat auf dem Jüdischen Friedhof in Ahlen ihre letzte Ruhestätte gefunden. Rund 300 Trauergäste versammelten sich um das Grab. Der ehemalige Landesrabbiner Henry G. Brandt würdigte Marga Spiegel, die am Dienstag im Alter von 101 Jahren in Münster verstorben war, als eine „bemerkenswerte Frau“.

  • Symbolfigur jüdischen Lebens starb mit 101 Jahren

    Di., 11.03.2014

    Trauer um Holocaust-Überlebende Marga Spiegel

    Marga Spiegel (M.) mit Karin Reismann (l.) und Veronica Ferres.

    Es ist Marga Spiegel nicht gut gegangen seit Ende vergangenen Jahres, gar nicht gut. Und ihr Tod in der Nacht zum Dienstag war nicht überraschend – „für sie eine Befreiung“, sagt Sharon Fehr, einer ihre engsten Vertrauten, seit sie 1983 von Ahlen nach Münster umgesiedelt war.

  • Reaktionen zum Tod von Marga Spiegel

    Di., 11.03.2014

    Trauer um „eine große jüdische Persönlichkeit"

    Marga Spiegel

    Sie überlebte den Holocaust versteckt bei einer Bauernfamilie in Herbern bei Ascheberg. Die Verfilmung ihrer Lebensgeschichte "Unter Bauern" machte sie deutschlandweit bekannt. Jetzt ist Marga Spiegel tot. Mit bewegenden Worten nehmen ihre Wegbegleiter Abschied.

  • Sportabzeichen: Erfolgreichste Schulen geehrt

    Do., 06.03.2014

    „Bewegung ist einfach cool“

    Mit einem Löwentanz unterhielt der TSC Gievenbeck die jungen Sportler.

    Die erfolgreichsten Schulen beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Stadt Münster im Jahr 2013 waren das Pascal-Gymnasium, die Bodelschwinghschule und die Pleisterschule. Am Donnerstag erhielten die Kinder Pokale, Geld- und Sachpreise sowie Urkunden.

  • Aufwendige Sicherheitsauflagen

    Fr., 28.02.2014

    Zu kurzer Vorlauf: Auch 2014 kein Stadtfest

     

    Auch in diesem Jahr wird es in Münster kein Stadtfest geben. Das ist das Ergebnis eines Austauschs von Ratspolitikern und Verwaltung. Nicht zuletzt aufgrund der Sicherheitsauflagen sei die Organisation schwierig. Der Vorlauf für ein Stadtfest im Frühjahr oder Sommer wird als zu kurz eingeschätzt.  

  • CDU-Parteitag in der Stadthalle Hiltrup

    So., 02.02.2014

    Reismann und Weber führen Kandidatenliste für die Kommunalwahl an

    Die münsterische CDU bestimmte in der Hiltruper Stadthalle ihre Wahlkreiskandidaten.

    Knapp vier Monate vor der Kommunalwahl am 25. Mai hat Münsters CDU bei einem Parteitag am Samstag in der Stadthalle Hiltrup ihre Mannschaft festgezurrt und die 33 Wahlkreiskandidaten bestimmt. Angeführt wird die Liste von der CDU-Bürgermeisterin Karin Reismann und dem CDU-Fraktionschef Stefan Weber.

  • Bundesstützpunkt für Volleyball-Nachwuchs

    Mi., 29.01.2014

    Münster formt Nationalspielerinnen von morgen

     (Symbolbild)

    Die Kooperationsvereinbarung für den „Bundesstützpunkt-Nachwuchs Volleyball (BSP-N) weiblich Münster“ unterzeichnet.

  • Jedes Dinner trägt eine besondere Handschrift

    Mo., 20.01.2014

    Renate Bratz-Nigmann kümmert sich um alle Fragen rund um die Veranstaltung

    Eine „To-do-Liste“ existiert nicht. Renate Bratz-Nigmann sagt: „Das habe ich alles im Kopf.“ Die 63-jährige Veranstaltungsmanagerin weiß aus dem Effeff, was rund um das WIB-Dinner im Rathaus zu tun ist. Bei allen zehn Veranstaltungen stand sie bisher als Regisseurin an der Spitze der Organisation. Gastgeberin aber ist das Forum „Frauen u(U)nternehmen“. Jürgen Cosack, Veranstaltungskoordinator der Stadt, spricht von einem „entspannten Dinner“, das bestens vorbereitet sei.