Martin Kalitschke



Alles zur Person "Martin Kalitschke"


  • Wiener Band „Bilderbuch“ kommt nach Münster

    Do., 29.01.2015

    A bisserl Proust, a bisserl Falco

    Die Wiener Band „Bilderbuch“ kommt am 30. März nach Münster. Sänger Maurice Ernst (2.v.r.) erinnert sich noch gut an das letzte Konzert in Münster – „in einer großen Halle mit Kronleuchtern“: Die vier Jungs spielten in der Halle Münsterland als Vorband der Beatsteaks.

    Die Wiener Band „Bilderbuch“ kommt am 30. März nach Münster. Im Live-Interview erzählt Sänger Maurice Ernst von Popikone Falco, Kinderschreck Struwwelpeter und seiner Leseleidenschaft.

  • Erfolgs-Band kommt nach Münster

    Do., 22.01.2015

    Kraftklub lieben das Gleis 22

    In vier Jahren von 0 auf 1: Kraftklub aus Chemnitz haben gut lachen. Erst vor Kurzem waren die fünf Jungs im Gleis 22, im März sind sie in der Halle Münsterland zu Gast. Gitarrist Steffen Israel (r.) sprach jetzt mit unserer Zeitung.

    Die Chemnitzer Band „Kraftklub“ („Ich will nicht nach Berlin“) liebt den münsterischen Club Gleis 22. Das erzählt Gitarrist Steffen Israel im Interview mit unserer Zeitung. Außerdem verrät er, dass er für die Klamotten-Ausstattung der fünf Jungs mitverantwortlich ist. Am 21. März spiel die Band in der Halle Münsterland.

  • Chanson-Weltstar zu Gast in Münster

    Sa., 17.01.2015

    Ute Lemper ist ein Familienmensch

    Ute Lemper präsentiert bei zwei Konzerten zugunsten des Familienhauses am Uniklinikum Chansons von Edith Piaf, Kurt Weill und Marlene Dietrich sowie das Beste aus der Tango- und Musicalwelt.

    Chanson-Weltstar Ute Lemper ist zurzeit zu Besuch in ihrer Heimatstadt Münster. Sie gibt zwei Benefizkonzerte zugunsten des Familienhauses am Uniklinikum. Im Interview berichtet sie, wie der Familienalltag der Lempers in New York aussieht.

  • Chillida-Sohn zur drohenden Skulptur-Veräußerung

    Sa., 17.01.2015

    „Verkauf wäre respektlos“

     Zum Gedenken an die Opfer des Attentats in der Redaktion des französischen Satire-Magazins Charlie Hebdo wurden Blumen auf der Skulptur abgelegt.

    Der Sohn des 2002 verstorbenen Künstlers Eduardo Chillida ruft die Münsteraner auf, den Verkauf von dessen Skulptur „Toleranz durch Dialog“ zu verhindern. Eine Veräußerung wäre „respektlos“, sagt Ignacio Chillida.

  • Debatte um Kirchenumnutzung und Kunstverkauf

    So., 14.12.2014

    „Dumm und barbarisch“

    Hans Galen leitete von 1979 bis 1998 das münsterische Stadtmuseum. Er lebt heute in Greven.

    Hans Galen leitete bis 1999 das Stadtmuseum. Im Interview äußert er sich zur geplanten Umnutzung der Clemens- und der Dominikanerkiche sowie zum möglichen Verkauf der Chillida-Skulptur im Rathaus-Innenhof.

  • Interview mit Zoo-Aufsichtsratchef Rainer Knoche

    Sa., 08.11.2014

    „Votum schadet dem Zoo“

    Rainer Knoche, Aufsichtsratschef des Zoos

    Für den Aufsichtsrat des Zoos war Kai Perret die erste Wahl als Nachfolger Jörg Adlers. Doch der Rat bremste Perret aus. Im Interview äußert sich Aufsichtsratschef Rainer Knoche zu den Ereignissen in dieser Woche.

  • Interview mit Comedian Oliver Polak

    Do., 06.11.2014

    Der jüdische Patient

    „Der jüdische Patient“ heißt das neue Buch von Oliver Polak, in dem er über seine Depressionen berichtet.

    Wenn ein jüdischer Komiker krank wird, dann ist er ein jüdischer Patient. Genau so heißt das neue Buch von Comedian Oliver Polak, in dem sich der gebürtige Emsländer mit seinem Totalzusammenbruch vor drei Jahren und seinen schweren Depressionen auseinandersetzt. Am heutigen Donnerstag liest Polak um 19 Uhr in der Pension Schmidt aus seinem Buch. Mit ihm sprach WN-Redakteur Martin Kalitschke.

  • Beckmann-Interview

    Do., 30.10.2014

    „Woodstock war für mich ein Tritt in den Hintern"

    Als Sportmoderator und Talkshow-Gastgeber ist Reinhold Beckmann bekannt – doch schon seit Jahren frönt er auch einer weiteren Leidenschaft, der Musik. Vor seinem Auftritt in Münster spricht er im Interview über seine Songs, seine TV-Pläne und Steffi Stephan.

  • Interview mit Gernot Hassknecht

    Fr., 24.10.2014

    „Der Bundestag ist pingelig“

    Mit der Figur des Gernot Hassknecht, dessen Wutausbrüche in der ZDF-„heute-show“ Kult-Status genießen, hat der Schauspieler Hans-Joachim Heist seine Paraderolle gefunden. Im Februar ist er mit seinem Programm „Das Hassknecht-Prinzip – In zwölf Stunden zum Choleriker“ in der Aula am Aasee zu Gast. Mit Heist sprach WN-Redakteur Martin Kalitschke.

  • Interview mit Ingo Appelt

    Mi., 22.10.2014

    „Die deutsche Comedy ist viel zu gefällig“

    Mit Auftritten bei „RTL Samstag Nacht“ und im „Quatsch Comedy Club“ wurde Ingo Appelt bekannt. An diesem Samstag ist der Comedian und Kabarettist in der Aula am Aasee zu Gast.

    Ingo Appelt, Comedian und Kabarettist, tritt am Samstag in der Aula am Aasee auf. Im WN-Interview erzählt er, warum er mit Oliver Pocher im Clinch liegt – und wie zufrieden er mit dem Bundespräsidenten ist.