Ökostrom



Alles zum Produkt "Ökostrom"


  • Energie

    Di., 19.12.2017

    Peter Terium ist Chefposten bei RWE-Tochter Innogy los

    Essen (dpa) - Die RWE-Tochter Innogy verliert nach der Gewinnwarnung vor einer Woche mit sofortiger Wirkung ihren Vorstandschef Peter Terium. Die Trennung sei im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat beschlossen worden, teilte Innogy überraschend in Essen mit. Die RWE-Ökostrom- und Netztochter Innogy hatte erst vergangene Woche wegen der andauernden Probleme auf dem britischen Markt die Gewinnprognose für 2017 gekappt. Innogy hatte seit längerer Zeit massive EDV-Probleme und in der Folge erhebliche Kundenverluste.

  • Energie

    Di., 19.12.2017

    Peter Terium ist Chefposten bei RWE-Tochter Innogy los

    Innogy-Vorstandschef Peter Terium spricht.

    Erst vor ein paar Tagen überrascht die Ökostrom-Tochter die Märkte mit einer Gewinnwarnung. Der Börsenkurs sackt ab. Jetzt räumt der Vorstandschef seinen Platz.

  • Gewinnprognose gesenkt

    Mi., 13.12.2017

    Innogy-Aktien brechen ein

    Innogy hatte seit längerer Zeit massive EDV-Probleme auf dem britischen Markt und in der Folge erhebliche Kundenverluste.

    Computerpannen, Kundenverluste - das zeitweise katastrophale Vertriebsgeschäft in Großbritannien verhagelt Innogy die Jahresbilanz. Nach einer Gewinnwarnung sackt der Börsenkurs um fast ein Zehntel in die Tiefe und reißt die Mutter RWE mit.

  • Evangelischer Kirchenkreis Tecklenburg

    Mi., 06.12.2017

    Den Worten folgen Taten

    Superintendent André Ost bei der Kreissynoder im Lengericher Martin-Luther-Haus.

    Der Beschluss der Sommersynode zeigt Wirkung. Nachhaltiges, faires und klimafreundliches Handeln war beschlossen worden. Bei der Kreissynode in Lengerich nannte Heinz-Jakob Thyßen, Umweltbeauftragter des Kirchenkreises, zahlreiche Beispiele.

  • Parteien

    Fr., 01.12.2017

    In Österreich soll ab 2030 nur noch Ökostrom fließen

    Wien (dpa) - In Österreich soll ab 2030 nach dem Willen der voraussichtlich neuen Regierungskoalition nur noch Ökostrom fließen. Auf dieses Ziel hätten sich konservative ÖVP und rechte FPÖ in ihren Gesprächen verständigt, teilten die Verhandler in Wien mit. Dank vieler Wasserkraftwerke liegt der Anteil heimischer erneuerbarer Energien bei der Stromversorgung in Österreich bereits jetzt bei 70 Prozent, europaweit ein Spitzenwert.

  • Elektroautos in Betrieb

    Mi., 29.11.2017

    Die Post kommt auf leisen Rädern

    So leise wie  mit dem neuen Elektroauto war Theo Heckenkamp in 45 Postjahren nur mit dem Fahrrad unterwegs.

    Umweltfreundlich und leise ist die Post in Ascheberg unterwegs. Der Stützpunkt Ascheberg wurde mit 16 Elektrofahrzeugen ausgestattet.

  • Trotz sinkender Kosten

    So., 19.11.2017

    Strom bleibt 2018 teuer

    Nur wenige Verbraucher wechseln den Stromanbieter.

    Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger - obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen einfach nicht weiter? Gute Nachrichten gibt es indes für die Befürworter von Ökostrom.

  • Seit 1990 verzehnfacht

    Sa., 18.11.2017

    Ökostrom-Rekord in Deutschland

    Der Gesamtanteil von Ökostrom an der Stromerzeugung in Deutschland hat sich seit 1990 verzehnfacht.

    Immer mehr Elektrizität in Deutschland wird aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Eon-Konzern hat nun Rekordzahlen für das bisherige Jahr veröffentlicht. Dass der Ökostrom weiter wächst, sollte laut dem Bundesverband Erneuerbare Energie aber nicht zu optimistisch stimmen.

  • E-Auto

    Fr., 17.11.2017

    Die eigene Stromtankstelle zu Hause

    Die eigene Stromtankstelle: Die Verbraucherberatung gibt Tipps für die Einrichtung und den Betrieb.

    Die Verbraucherzentrale informiert über Förderprogramm und gibt Tipps für private Ladestationen.

  • Umwelt

    Do., 16.11.2017

    Volle Kraft auf Grün - Energiewende im eigenen Haushalt

    Umwelt: Volle Kraft auf Grün - Energiewende im eigenen Haushalt

    Was noch vor einigen Jahren Zukunftsmusik war, ist inzwischen schon in vielen deutschen Haushalten Wirklichkeit: Längst nutzen Hausbewohner und Mieter gleichermaßen grüne Energie, um ihren privaten Strombedarf zu decken. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, mit denen Verbraucher es schaffen können, Strom bewusster zu nutzen und der Natur gleichzeitig etwas Gutes damit zu tun.