Europawahl



Alles zum Ereignis "Europawahl"


  • Gemeinsame Aktion von WGL und Stadt

    Sa., 11.05.2019

    Schaufenster machen Werbung für Europawahl

    Bis Freitagnachmittag waren nur wenige Geschäfte der Aufforderung von WGL und Stadt gefolgt, in ihren Schaufenstern Werbung für die Teilnahme an der Europawahl zu machen.

    Auf die Bedeutung der Europawahl soll in den Schaufenstern in Lengerich aufmerksam gemacht werden. Das ist das Ziel einer gemeinsamen Aktion von Werbegemeinschaft und Stadtverwaltung.

  • Gronau

    Sa., 11.05.2019

    Wählen am Wochenmarkt: Idee wird nicht umgesetzt

    Der von der SPD-Fraktion angeregte Vorschlag, Bürgern am Rande des Wochenmarktes am Samstag (18. Mai) die Möglichkeit zur Stimmabgabe für die Europawahl zu geben, wird nicht umgesetzt. Das teilte die Verwaltung jetzt auf Anfrage der WN-Redaktion mit. Zuvor war der Hauptausschuss am Mittwoch informiert worden. Grund ist, „dass es in erfolgversprechender Nähe zur Innenstadt keine Lokalitäten gibt, die für eine einmalige Aktion kurzfristig mit einem verhältnismäßigen Aufwand zu einem Wahlbüro umfunktioniert werden können“, so die Verwaltung. Überall gäbe es erheblichen organisatorischen Aufwand, um die IT-Technik und die Räumlichkeiten so herzurichten, dass sie den Anforderungen genügen, heißt es weiter. Zudem bringe die „kontinuierlich steigende Entwicklung des Briefwahlaufkommens das Wahlbüro personell an seine Kapazitätsgrenzen“, betont die Verwaltung weiter.

  • Europawahlen

    Fr., 10.05.2019

    Briefflut sorgt für Dauerstress

      Die Wahlergebnisse aus Nottuln zu den Europawahlen, die erstmals 1979 durchgeführt worden sind. Ob die Wahlbeteiligung in diesem Jahr einen neuen Rekord erreichen wird? An Aufrufen, zur Wahl zu gehen, hat es jedenfalls nicht gemangelt.

    Der Trend zur Briefwahl setzt sich auch bei der Europawahl durch. Und die Gemeindeverwaltung muss darauf reagieren.

  • Europawahl: Parteien diskutieren im Augustinianum

    Fr., 10.05.2019

    „Den Klimawandel ernst nehmen“

    Sie diskutierten über Europa (v.l.): Daniel Kerekes, Paavo Czwikla, Anna Blundell, Sarah Weiser. Daneben die Moderatoren Felix Frohning und Johanna Elshoff.

    „Selbstverständlich müssen wir den Klimawandel ernst nehmen“, so die Europakandidatin für die SPD im Münsterland, Sarah Weiser. „Wir wollen den Emissionshandel durch eine CO2-Steuer ergänzen.“

  • Demonstrationen

    Fr., 10.05.2019

    Höhner-Sänger Henning Krautmacher ist großer Europa-Freund

    Henning Krautmacher, Sänger der Kölner Band Höhner.

    Köln (dpa) - Henning Krautmacher (62) von der Kölner Band Höhner hat den Eindruck, dass in letzter Zeit viele Menschen den Wert Europas erkannt haben: «Gott sei Dank hat das Interesse an Europa zugenommen», sagte der Sänger am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. «Immer mehr Menschen verstehen, dass es nur gemeinsam geht und erkennen das an den praktischen Vorzügen. Stichwort Roamingkosten. Jetzt ist es plötzlich einfach, in europäischen Ländern zu telefonieren und das Internet zu nutzen. Einheitliche Währung, offene Grenzen.»

  • Klasse der Höheren Handelsschule führt Juniorwahl durch

    Fr., 10.05.2019

    Test-Kreuz auf dem Stimmzettel

    Bei der Europawahl dürfen (v.l.) Laura Hasse, Rieke Merten und Jessica Silkenbömer noch nicht mitbestimmen. Durch die Juniorwahl wissen die 16- und 17-Jährigen aber schon, wie wichtig es ist, sein Kreuzchen zu machen.

    Eine vorgezogene Europawahl gab es am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg jetzt im Rahmen des Europafestes – genauer gesagt eine Juniorwahl. Da konnten die Schüler nicht nur ausprobieren, wie eine Wahl überhaupt abläuft. Sie erfuhren im Vorfeld auch eine Menge über Europa.

  • Politologen der Uni Münster entwickeln Online-Wahlhilfe

    Fr., 10.05.2019

    Per Kompass Richtung Wahlurne

    Prof. Dr. Norbert Kersting (l.) und Jan Philipp Thomeczek haben den „Wahlkompass Europa“ entwickelt. Die Online-Wahlhilfe kommt nicht nur hierzulande zum Einsatz, sondern auch in Ungarn, Italien, Großbritannien, den Niederlanden und Schweden.

    Die Europawahl steht kurz bevor und viele der Wahlberechtigten entscheiden sich erst kurz vor dem Urnengang, wo sie ihr Kreuz machen. Politologen der Uni Münster haben eine Online-Wahlhilfe entwickelt, die sich von anderen in wesentlichen Punkten unterscheidet.

  • SPD-Europawahlkampf

    Fr., 10.05.2019

    Info-Truck erreicht den Markt

    Die Organisatoren des SPD-Ortsvereins mit einem für den Europawahlkampf selbst entworfenen T-Shirt: „Bedenke der Nationalismus führte Europa in 2 schreckliche Weltkriege“ mit Lore Tröbst, Uwe Wolf, Dieter Ostrop und Hans-Werner Seppmann (v.l.).

    Der erste Stand der Everswinkeler SPD zum Europawahlkampf war trotz kalten Wetters gut besucht. Es habe viele interessante Gespräche gegeben, und rund 150 Reibekuchen seien verteilt worden, bilanziert der Ortsverein. Am heutigen Freitag geht es weiter – mit Rosen zum Muttertag und dem Info-Truck der Bundes-SPD.

  • Gemeinsame Aktion von SPD, CDU, Grünen und FDP

    Fr., 10.05.2019

    Ein Zeichen zur Europawahl

     

    Programmatisch gibt es durchaus Unterschiede, und doch machen CDU, SPD, Grüne und FDP gemeinsame Sache – zumindest in Lengerich anlässlich der Europawahl. An den letzten drei Samstagen vor dem Urnengang werden die vier im Stadtrat vertretenen Parteien gemeinsam Infostände auf dem Rathausplatz haben.

  • Umweltministerium plant neues Gesetz

    Do., 09.05.2019

    Abgabe auf CO²-Verbrauch - Schulzes riskantes Steuermanöver

    Die CO²-Steuer würde vor allem die Pendler treffen, da diese vom Wohn- zum Arbeitsort weite Strecken zurücklegen müssen.

    Das Thema beherrscht seit Wochen die Schlagzeilen: die Einführung einer neuen CO²-Steuer. Die zuständige Umweltministerin Svenja Schulze lässt derzeit Eckpunkte für ein Gesetz ausarbeiten, das den Verbrauch von fossilen Brennstoffen sozialverträglich „bepreisen“ soll. Wie kann das gelingen? Was wir wissen und was noch unklar ist: