Karfreitag



Alles zum Ereignis "Karfreitag"


  • Gesellschaft

    Fr., 05.04.2019

    «Fridays for Future»: Ein Abstecher für Obama?

    Rein theoretisch könnte die globale Klimaschutzbewegung «Fridays for future» äußerst prominente Unterstützung bekommen - falls der in Köln weilende Ex-US-Präsident Obama Lust auf einen Abstecher hat.

  • 2. Liga

    Di., 19.03.2019

    Duisburg gegen Köln wird am 10. April nachgeholt

    Die Duisburger Fans feuern ihre Mannschaft an.

    Duisburg (dpa) - Die wegen Unbespielbarkeit des Rasens abgesagte Zweitligapartie zwischen dem MSV Duisburg und Tabellenführer 1. FC Köln wird am 10. April (18.30 Uhr) nachgeholt.

  • „Jurassic Park“ auf dem Flughafen

    Mi., 19.12.2018

    Dino-Konkurrenz an der Grenze

    Auf dem Gelände des Enscheder Flughafens soll im kommenden Sommer eine Art „Jurassic Park“ entstehen. Gebildet wird der „Dinopark Twente“ aus 57 lebensgroßen, beweglichen Dinosaurier-Nachbildungen.

  • TV-Tipp

    Do., 13.12.2018

    Passagier 23 - Verschwunden auf hoher See

    Der Bestseller-Autor Sebastian Fitzek hat die Vorlage für den RTL-Thrillers «Passagier 23 -Verschwunden auf hoher See» geliefert.

    Für Millionen Menschen gehören Ausflüge aufs Meer zu den Höhepunkten ihres Lebens. Der Autor Sebastian Fitzek zeigt in seinem Thriller «Passagier 23», dass nicht jeder garantiert heil zurückkehrt.

  • Verkehrssicherheitsberater der Polizei vor Ort

    Do., 01.11.2018

    Senioren besonders gefährdet: „Deswegen sind wir hier“

    Die Verkehrssicherheitsberater Josef Rickers (M.) und Ludger Kremer (r.) im Gespräch mit Passanten.

    Die Sicherheit von Fahrradfahrern im Verkehr war am Mittwoch Thema in der Gronauer Fußgängerzone. Zwei Polizisten – Josef Rickers und Ludger Kremer suchten das Gespräch mit Passanten. Dabei weiß Ludger Kremer, wovon er redet. „Ich wäre tot“, sagt der Verkehrssicherheitsberater und nimmt zugleich seinen „Lebensretter“ in die Hand: ein Fahrradhelm.

  • Jagdhornbläser gestalten Gottesdienst

    Sa., 20.10.2018

    Hubertusmesse als klingendes Gebet

    Das Bläserkorps des Hegerings Gronau lädt am 27. Oktober (Samstag) zu einer Hubertusmesse in der St.-Antonius-Kirche ein.

    Zur Hubertusmesse lädt das Jagdhornbläserkorps des Hegerings Gronau unter der Leitung von Christoph Schulte-Spechtel am Samstag (27. Oktober) in die St.-Antonius-Kirche ein. Beginn des Gottesdienstes ist um 18 Uhr.

  • Erinnerungen an den Bombenangriff

    Di., 17.04.2018

    „Vernichtet ist so manches Glück“

    Gertrud Rottmann, geborene Wilmsen und Tochter des letzten Drensteinfurter Postillons, hielt die Erlebnisse des Bombenangriffs von 1944 in einem zweiseitigen Gedicht fest, das der heute 92-jährige Sohn Rudi noch immer in Ehren hält.

    In bewegenden Zeilen hat Gertrud Rottmann festgehalten, was beim Bombenangriff der Alliierten am 23. März 1945 um sie herum geschehen war. Sohn Rudi hält das zweiseitige Gedicht auch noch 74 Jahre später noch in Ehren.

  • Restauriertes historisches Wegekreuz

    Mi., 11.04.2018

    Aus Dankbarkeit aufgestellt

    Hobby-Historiker und Heimatfreund Günter Koch (re.) hatte das historische Holzkreuz wiederentdeckt. Bildhauer Andreas Springer aus Telgte hat die Kopie angefertigt, die am kommenden Samstag eingeweiht wird.

    Ein besonderes Projekt des Drensteinfurter Heimatvereins steht kurz vor der Vollendung. Am kommenden Samstag, 14. April, wird ein restauriertes historisches Wegekreuz feierlich eingeweiht. Das war einst im Jahr 1857 aufgestellt worden, aber zwischenzeitlich verschwunden.

  • Konflikte

    Fr., 06.04.2018

    Sieben Tote und 1070 Verletzte bei neuen Gaza-Protesten

    Gaza (dpa) - Bei neuen massiven Protesten an der Grenze zu Israel sind im Gazastreifen mindestens sieben Palästinenser getötet und mehr als 1000 weitere verletzt worden. Ein Sprecher der palästinensischen Gesundheitsbehörde teilte mit, unter den Toten sei auch ein 16-Jähriger. Auch Frauen und Kinder seien verletzt worden. Insgesamt kamen beim schlimmsten Ausbruch der Gewalt seit 2014 seit Karfreitag mindestens 29 Palästinenser ums Leben, mehr als 2500 wurden verletzt. Israelische Soldaten schossen gezielt auf palästinensische Rädelsführer.

  • Konflikte

    Fr., 06.04.2018

    Zahl der bei Gaza-Protesten getöteten Palästinenser steigt auf sechs

    Gaza (dpa) - Die Zahl der bei massiven Protesten an der Grenze zu Israel im Gazastreifen getöteten Palästinenser ist auf sechs gestiegen. Ein Sprecher der palästinensischen Gesundheitsbehörde teilte mit, 1070 weitere Menschen seien verletzt worden, darunter auch Frauen und Kinder. Etwa ein Drittel der Verletzten erlitt Schussverletzungen, viele andere klagten über Beschwerden nach dem Einsatz von Tränengas. Insgesamt sind beim schlimmsten Ausbruch der Gewalt seit 2014 seit Karfreitag mindestens 28 Palästinenser ums Leben gekommen, mehr als 2500 Palästinenser wurden verletzt.