Berufsleben



Alles zum Schlagwort "Berufsleben"


  • JCS-Schüler absolvieren Berufspraktika

    Fr., 01.07.2016

    Schüler schnuppern ins Berufsleben

    Unter Strom steht Ella Zimmer, die in ihrem Praktikum logopädische Behandlungsmethoden kennenlernt..

    Wichtige Berufserfahrung sammeln aktuell die Schüler der Einführungsphase der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule Nordkirchen unter anderem in Lüdinghausen und Münster. Ab der Jahrgangsstufe 8 bereitet die JCS Schüler und Schülerinnen im Rahmen eines Berufsorientierungsprogramms, unter anderem durch Informationsabende, Projektwochen und Praktika auf das Berufsleben vor.

  • Birgit Wenninghoff über ihrem Abschied von der Realschule Wolbeck

    Mi., 22.06.2016

    „Die Kinder im Stadtteil halten“

    Rektorin Birgit Wenninghoff vor der Realschule Wolbeck: Nach den Sommerferien leitet sie in der Gründungsphase das Team der neuen Gesamtschule Münster-Ost. „Eine unglaublich spannende Aufgabe.“

    „Das war die bislang intensivste Zeit in meinem Berufsleben“, sagt Birgit Wenninghoff über ihre fünf Jahre an der Realschule Wolbeck. Eine Herausforderung, ja, viel Arbeit, auch, aber eine frohe Zeit: „Ich fahre jeden Morgen mit Freude zur Schule.“ Jetzt warten neue Ufer. Nach den Sommerferien leitet sie die neue Gesamtschule Münster-Ost.

  • Start ins Berufsleben

    Do., 21.04.2016

    Versehen wird zum Glücksfall

    Ihr berufliches Zuhause haben Nadine Elbers und Nina Wiedau im Café am Turm des Stiftes Tilbeck gefunden.

    Zwei Frauen mit Handicap starteten erfolgreich ins Arbeitsleben. Im Café am Turm in Tilbeck fanden sie ihr berufliches Zuhause.

  • Jubilar

    So., 10.04.2016

    25 Jahre bei Winkhaus

    Seit 25 Jahren bei Winkhaus: Uwe Freitag.

    Seit 25 Jahren ist Uwe Freitag bei Winkhaus.

  • Margret Börgermann feiert 50-jähriges Dienstjubiläum

    Mi., 06.04.2016

    Das schafft heute keiner mehr

    Mit 13 Jahren begann Margret Börgermanns Berufsleben, das auch heute, nach gut 50 Jahren, nicht zu Ende ist.

    50 Jahre im Dienst, das schafft heute niemand mehr, aber Margret Börgermanns Berufsleben begann ja schon mit heute unvorstellbaren 13 Jahren. „Damals“, erzählt sie, „brauchte Dr. Wünsche noch ein Lehrmädchen,und der Familienrat befand, dass ich das werde.“

  • Azubis bei Echterhoff

    So., 02.08.2015

    Guter Start ins Berufsleben

    Auf gute Zusammenarbeit freuen sich die neuen Auszubildenden. Begrüßt wurden sie am Freitag von der Unternehmensgruppe Echterhoff (von rechts): Jens Klompmaker, Theo Reddemann und Katharina Fricke. Fünf weitere Auszubildende starten in der Dessauer-Niederlassung des Unternehmens.

    Im Monat August starten viele Jugendliche traditionell ins Berufsleben – so auch 15 Auszubildende bei der Echterhoff-Baugruppe. Am Freitag hat es im Firmenhauptsitz in Velpe ein erstes Treffen mit Vorstellungsrunde und Einkleiden gegeben. Montag beginnt der Arbeitsalltag.

  • Neue Azubis bei Echterhoff

    So., 02.08.2015

    Guter Start ins Berufsleben

    Auf gute Zusammenarbeit freuen sich die neuen Auszubildenden. Begrüßt wurden sie am Freitag von der Unternehmensgruppe Echterhoff (von rechts): Jens Klompmaker, Theo Reddemann und Katharina Fricke. Fünf weitere Auszubildende starten in der Dessauer-Niederlassung des Unternehmens.

    Im Monat August starten viele Jugendliche traditionell ins Berufsleben – so auch 15 Auszubildende bei der Echterhoff-Baugruppe. Am Freitag hat es im Firmenhauptsitz in Velpe ein erstes Treffen mit Vorstellungsrunde und Einkleiden gegeben. Am Montag beginnt der Arbeitsalltag.

  • Berufsorientierung

    Fr., 10.07.2015

    „Der schönste Beruf der Welt“

    Sind gerne Landwirte: Die Azubis André Schulze-Terharn, Paul Stegemann, Jan Große Kleimann, Franziska von Weichs und Henry Rohlmann.

    Für die fünf junge Leute ist klar, dass ihr Berufsleben nicht im feinen Anzug an einem Schreibtisch in einem wohl designten Büro stattfindet, sondern an der frischen Luft, auf dem Acker, im Stall. In bequemen Klamotten.

  • Diamantener Meisterbrief für Walter Lotz

    Sa., 20.06.2015

    Möbel sind sein Steckenpferd

    Wenn Walter Lotz an seinen frühen Start ins Berufsleben zurückdenkt, muss er schmunzeln. „Im März bin ich 14 geworden und am 1. April kam ich in die Lehre. Aber das war damals so“, sagt der 83-Jährige. Früh gestartet ist er auch als Meister im Tischlerhandwerk. Mit gerade einmal 23 Jahren absolvierte er die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Münster. Das ist jetzt 60 Jahre her.

  • Davensberger verliert Hof

    Do., 14.05.2015

    Immer wieder Hansalinie

    Heinz Hülsmann ist den Dienstweg für Befugte oft gegangen., hier zeigt er, wo der elterliche Hof früher stand.

    Heinz Hülsmann verliert durch die A1 sein Elternhaus. Der Bau und die Instandhaltung der Autobahn begleitete den Davensberger aber sein ganzes Berufsleben lang.