Datenklau



Alles zum Schlagwort "Datenklau"


  • Banken

    Mi., 17.12.2014

    Datenklau am Geldautomaten auf Rekordtief gesunken

    Die Milliardeninvestitionen von Banken und Handel in sicheres Plastikgeld zahlen sich aus: Betrüger haben es an Geldautomaten schwerer, an sensible Daten zu kommen. Foto: Angelika Warmuth

    Frankfurt/Main (dpa) - Moderne Technik hat den Datenklau an deutschen Geldautomaten nach dpa-Informationen 2014 auf ein Rekordtief gedrückt. In den ersten elf Monaten manipulierten Kriminelle bundesweit 134 Automaten, um Kartendaten und Geheimnummer (PIN) von Bankkunden auszuspähen.

  • Internet

    Mi., 05.11.2014

    Datenklau im Internet - Experten-Tipps zum sicheren Surfen

    Viele Internetnutzer gehen mit ihren persönlichen Daten im Netz viel zu sorglos um. Foto: Oliver Berg

    Erlangen (dpa) - Ein gutes Profilfoto, Name und Geburtstag reichen schon, um einen Personalausweis zu fälschen - doch viele Internetnutzer gehen mit ihren persönlichen Daten im Netz viel zu sorglos um. Ein Fachmann erklärt, wie man sich schützen kann.

  • Internet

    Do., 16.10.2014

    «Post Secret» teilt Geheimnisse mit aller Welt

    Sebastian Schultheiß stellt die Postkarten ins Netz. Foto: Susanne Popp

    Tübingen (dpa) - Verschmähte Liebe, Rachegelüste oder düstere Gedanken - in dem Blog «Post Secret» geben Tausende Menschen ihre Geheimnisse auf Postkarten preis. Freiwillig, trotz wachsender Angst um die Privatsphäre und vor Datenklau. Die Bedingung: Anonymität.

  • Internet

    Do., 07.08.2014

    Riesiger Datenklau hinterlässt viele Fragen

    Berlin (dpa) - Trotz des gigantischen Ausmaßes sind die genauen Auswirkungen des jüngsten Diebstahls von 1,2 Milliarden Einwahldaten für Online-Dienste weiterhin unklar. Die Politik appelliert an Nutzer und Anbieter, mehr für die Sicherheit zu tun. Bundesjustizminister Heiko Maas sagte, Internet-Anbieter seien in der Pflicht, alles zum Schutz der Passwortdaten und persönlicher Daten ihrer Kunden zu tun. Der «Welt» sagte der SPD-Politiker weiter, Nutzer von Online-Diensten sollten ihre Passwörter regelmäßig ändern.

  • Internet

    Do., 07.08.2014

    Riesiger Datenklau hinterlässt viele Fragen

    Eine US-Sicherheitsfirma hatte einen Datenklau bisher ungekannten Ausmaßes aufgedeckt. Dabei sollen 1,2 Milliarden Einwahldaten für Online-Dienste gestohlen worden sein. Foto: Oliver Berg

    Berlin (dpa) - Trotz des gigantischen Ausmaßes sind die genauen Auswirkungen des jüngsten Diebstahls von 1,2 Milliarden Einwahldaten für Online-Dienste weiterhin unklar. Die Politik appelliert an Nutzer und Anbieter, mehr für die Sicherheit zu tun.

  • 1,2 Milliarden Logins gestohlen

    Do., 07.08.2014

    Anbieter sind gefordert

    1,2 Milliarden Logins gestohlen : Anbieter sind gefordert

    Kein Zufall, dass „Hold Security“ die Nachricht über den Datenklau jetzt veröffentlicht. In den USA begann eine große Internet-Sicherheitskonferenz, da weckt man mit der Nachricht große Aufmerksamkeit. Dass auf derselben Website für einen kostenpflichtigen Wachdienst geworben wird, zeigt, um was es geht.

  • Technik

    Mi., 06.08.2014

    Datenklau im Netz: So sorgen Nutzer für mehr Sicherheit

    Ein sicheres Kennwort sollte möglichst lang sein: Mit Sonderzeichen und Zahlen erhöht sich der Aufwand, es zu knacken. Alle drei Monate sollte es spätestens gewechselt werden. Fotomontage: Jens Schierenbeck Foto: Jens Schierenbeck

    Potsdam/Bonn (dpa/tmn) - Wieder gibt es Schlagzeilen über den Diebstahl von Profildaten im Internet. Doch jeder kann durch sein eigenes Verhalten dazu beitragen, dass die persönlichen Daten besser geschützt sind. Hier einige Tipps für mehr Sicherheit im Netz.

  • Finanzen

    Di., 22.07.2014

    Banken kontra Betrüger: Wettlauf um Sicherheit am Geldautomaten

    Zum Trick-Repertoire der Betrüger zählen auch täuschend echte Tastaturattrappen. Foto: Fredrik von Erichsen

    Frankfurt/Main (dpa) - Verbraucher müssen sich weniger Sorgen vor Datenklau an deutschen Geldautomaten machen. Doch Kriminelle suchen sich neue Wege, um an geheime Kartendaten zu kommen. Die Schäden gehen in die Millionen.

  • Finanzen

    Di., 22.07.2014

    Datenklau an Geldautomaten - So schützen Bankkunden sich

    Heikler Moment am Geldautomaten: Ist die Tastatur möglicherweise manipuliert? Film jemand meine PIN-Eingabe? Foto: Marcus Brandt

    Frankfurt/Main (dpa) - Moderne Technik macht es Betrügern an Geldautomaten immer schwerer, die Investitionen der Banken in mehr Sicherheit zahlen sich aus. Dennoch verursacht «Skimming» noch immer Millionenschäden. Wie kann man sich schützen?

  • Banken

    Di., 22.07.2014

    Datenklau an Geldautomaten auf Rekordtief

    Dieser Bankautomat wurde mit einem täuschend echt aussehenden, zweiten Tastenfeld umgebaut, um Pin-Codes auszuspähen. Foto: Fredrik von Erichsen dpa

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Zahl der Betrugsfälle an Geldautomaten in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2014 auf ein Rekordtief gesunken.