Haus Siekmann



Alles zum Ort "Haus Siekmann"


  • Vortrag mit Winfried Nachtwei

    Di., 24.01.2017

    Über das Schicksal der Juden im Rigaer Ghetto

    Winfried Nachtwei 

    Der Förderverein „Woche der Brüderlichkeit Sendenhorst“ lädt am Holocausttag, 27. Januar, um 19 Uhr zu einem Vortrag mit Winfried Nachtwei aus Münster über ein fastvergessenes Geschehen in das Haus Siekmann ein.

  • Kinderkarneval in Sendenhorst

    So., 22.01.2017

    Mit der Schlumpfpolonäse in die neue Session

    Bunt und vielfältig: Stadtprinz Peter III. prämierte die besten Kostüme.

    Liana Golenia und Luis Lackmann sind das neue Kinderprinzenpaar der KG „Schön wär’s“. Bei der großen Party im Haus Siekmann wurden sie proklamiert. Auch Stadtprinz Peter III. schaute mit seinem Gefolge vorbei und mische sich unter die Feiernden.

  • Kinderkarneval in Sendenhorst

    Do., 12.01.2017

    Neue Regenten übernehmen

    Im vergangenen Jahr hat Martina Lackmann das Kinderprinzenpaar Samantha von Schenk und Sebastian Peuker vorgestellt. Das übernehmen nun im Haus Siekmann Frieda Steinhoff und Lea Willinghöfer.

    Die Karnevalsgesellschaft „Schön wär´s“ und das neue Kinderprinzenpaar, dessen Namen noch unter Verschluss ist, laden am Samstag, 21. Januar, von 14 bis 17 Uhr ins Haus Siekmann ein. Für Kinder ab sechs Jahren haben die Organisatoren um Karin Wuttke ein kleines aber feines Programm auf die Beine gestellt

  • Neujahrskonzert im Haus Siekmann

    Di., 10.01.2017

    „Prickelnd im Hier und Jetzt“

    Das Salonorchester Münster mit dem Sendenhorster Matthias Sauerland (li.) spielt am Sonntag im Haus Siekmann zwei Neujahrskonzerte.

    Sie sind fast eine Institution zum neuen Jahr im Haus Siekmann: Alljährlich gibt das Salonorchester Münster ein Neujahrskonzert in Sendenhorst. Gespielt werden diesmal Werke von Johann und Richard Strauss, Franz von Suppé, Franz Lehár, Amilcare Ponchielli, Richard Heuberger, Victor Monti, Isaac Albeniz, Carlos Gardel, Erdélyi Mihály, Bert Kaempfert, Quincy Jones und Richard Eilenberg.

  • Programm im Haus Siekmann

    Fr., 06.01.2017

    Buntes für Augen und Ohren

    „Celtic Guitar Journeys“ ist ein neues Projekt von Dylan Fowler, Ian Melrose und Soig Sibéril. Mit dem Konzert der drei Akustik-Gitarristen geht das Programm des Hauses Siekmann in die Sommerpause.

    Es ist wieder viel los im Haus Siekmann. Auf die Besucher warten im ersten Halbjahr zahlreiche Veranstaltungen. Den Auftakt macht der Förderverein traditionell mit dem Neujahrskonzert.

  • Zum Jahresausklang gastiert Peter Autschbach mit „Terminal A“

    Mi., 21.12.2016

    Auf der Tenne zählt die Seele

    Peter Autschbach ist der Kopf der Jazzformation „Terminal A“. Zum Konzert im Haus Siekmann bringt er vier renommierte Jazz-Musiker mit.

    Zum Jahresausklang gastiert Peter Autschbach mit „Terminal A“ im Haus Siekmann. Auf die Bühne kommt Ende Dezember feiner Jazz.

  • Heimatverein besucht Niederdeutsche Bühne

    Mo., 19.12.2016

    Acht Frauen und eine Mörderin

    Heimatverein besucht Niederdeutsche Bühne : Acht Frauen und eine Mörderin

    „Acht Fraulüü“ ist ein Stück, das auf der Niederdeutschen Bühne in Münster gezeigt wird. Der Sendenhorster Heimatverein wird es besuchen.

  • „William Goldtaler II.“ stimmt Kinder auf Weihnachten ein

    Mo., 12.12.2016

    Ein Griesgram entdeckt sein Herz

    Christoph Bäumer vom Kinder-Theater „Don Kidschote“ spielte im Haus Siekmann „William Goldtaler II.“.

    Das Theater „Don Kidschote“ hat im Haus Siekmann „William Goldtaler II.“ gespielt. Es wurde frei nach der Vorlage von Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ aufgeführt.

  • Muko stellt ihr neues Programm vor

    Do., 08.12.2016

    Geburtstagsfeier im Kindertheater

    Kunterbunt geht es in die neue Saison. Heike Beindorf (li.) und Renate Heßeler freuen sich auf das Kinderprogramm der Muko.

    Die Muko hat ihr neues Programm für Kinder vorgestellt. Kino wird es für den Nachwuchs erstmal nicht mehr geben. Es gab zuletzt kaum noch eine Nachfrage danach.

  • Preisträgerkonzert

    Mo., 05.12.2016

    Zwei Jungstars zelebrieren Musik

    Zwei Ausnahme-Musiker gastierten am Sonntagnachmittag im Haus Siekmann: Jun-Ho Gabriel Yeo auf dem Flügel und Maciej Frackiewicz auf dem Akkordeon. Jürgen Krass und Dr. Susanne Schulte stellten die Künstler vor.

    Ein großartiges Preisträgerkonzert gestalteten Maciej Frackiewicz und Jun-Ho Gabriel Yeo auf der Tenne des Hauses Siekmann. Die jungen Musiker, die ihr Spiel auf dem Akkordeon und am Flügel geradezu zelebrierten, erhielten vom restlos begeisterten Publikum stehende Ovationen.