NRW



Alles zum Ort "NRW"


  • Wahlen

    Mi., 08.05.2019

    Spitzenvertreter aus NRW rufen zur Europawahl auf

    Armin Laschet steht mit Alexander Stotz und Hermann Meyersick von Ströer vor einem Plakat zur Europawahl.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Gemeinsam mit Spitzenvertretern aus allen Bereichen der Gesellschaft hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Mittwoch zur Europawahl aufgerufen. In dem Aufruf heißt es: «Populisten und Nationalisten kämpfen gegen Solidarität, gegen den Zusammenhalt, gegen unsere gemeinsamen europäischen Werte.» Jede Stimme sei wichtig, um die EU-Wahl am 26. Mai zu einem Referendum für ein demokratisches, soziales und starkes Europa zu machen.

  • Verkehr

    Mi., 08.05.2019

    Landesweiter Kontrolltag gegen Ablenkung am Steuer

    Ein Polizeibeamter hält eine Polizeikelle hoch.

    Der Innenminister spricht von einer tödlichen Unsitte: Wer sein Handy am Steuer nutzt, gefährdet sich und andere. Polizisten in Zivil haben deshalb am Mittwoch verstärkt kontrolliert.

  • Industrie

    Mi., 08.05.2019

    Landesregierung will Batterieforschung nach NRW holen

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht zu Journalisten.

    Deutschland muss sich beeilen, wenn es in den zukunftsträchtigen Markt für Batteriezellen für E-Autos einsteigen will. Derzeit wird Europa von Asien abgehängt. Auch NRW wittert Chancen.

  • Schulen

    Mi., 08.05.2019

    Weiterhin kaum Protest wegen Mathe-Abi in NRW

    Schüler bei der Abiturprüfung.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen gibt es weiterhin kaum Proteste gegen die Abiturprüfungen in Mathe vom vergangenen Freitag. Es seien nur vereinzelt Beschwerden wegen des Bereichs Stochastik eingegangen, teilte die Landesschüler*innenvertretung (LSV) am Mittwoch mit. «Insgesamt gab es weniger Proteste als in den vergangenen Jahren», so LSV-Vorstandsmitglied Moritz Bayerl. Das berichtete auch das Schulministerium. Dort seien bislang keine Beschwerden eingegangen.

  • Straßen.NRW lädt zu Dialog ein

    Mi., 08.05.2019

    Erste Gespräche

    Erste Vorgespräche zur Bürgerbeteiligung zum Ausbau der Bundesstraße finden statt.

    Straßen.NRW bereitet den Ausbau der Bundesstraße weiter vor und setzt dabei nach eigenen Angaben auf einen Dialog mit allen Betroffenen. Dazu finden Gespräche statt.

  • Film

    Mi., 08.05.2019

    Filmstiftung NRW weitet Förderung aus

    Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Film- und Medienstiftung NRW hat im vergangenen Jahr neun Millionen Euro mehr für die Projektförderung ausgegeben als 2017. Insgesamt seien 376 Filme, Serien, Spiele und Online-Formate mit 35,9 Millionen Euro gefördert worden, teilte die Stiftung am Mittwoch mit. Im Jahr zuvor hatte sie für 370 Projekte 27,7 Millionen Euro vergeben.

  • Forschung

    Mi., 08.05.2019

    Hoch dotierter Forschungspreis geht dreimal nach NRW

    Euro-Geldscheine.

    Köln/Berlin (dpa/lnw) - Für Forschungsvorhaben in Köln und Bonn erhalten drei Wissenschaftler die mit bis zu fünf Millionen Euro dotierten Alexander-von-Humboldt-Professuren. Mit den renommierten Forschungspreisen können Universitäten bislang im Ausland tätige Forscher nach Deutschland holen, wie die Humboldt-Stiftung am Mittwoch mitteilte. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) und Hans-Christian Pape, Präsident der Humboldt-Stiftung, werden die Auszeichnungen am Donnerstag in Berlin offiziell überreichen.

  • Freiwilligendienste in Kultur- und Bildungseinrichtungen

    Mi., 08.05.2019

    Das Rock’n’Popmuseum ist dabei

    Chiara Oldach hat als FSJlerin des Rock’n’Popmuseums im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft unter anderem Schülern der Gronauer Gesamtschule Schlagzeugunterricht gegeben.

    Sie kümmern sich um Besucher, helfen den Technikern vor einem Konzert oder geben sogar Musikunterricht. Das sind einige Aufgaben, die junge Menschen während ihres Freiwilligendienstes (FSJ) im Rock’n’Popmuseum übernommen haben.

  • Verkehr

    Mi., 08.05.2019

    Volle Straßen in NRW: Autofahrer brauchen am Morgen Geduld

    Zahlreiche Fahrzeuge stehen im Stau.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Autofahrer in Nordrhein-Westfalen müssen sich am Mittwochmorgen in Geduld üben. Laut WDR-Staumelder bringt es das gesamte Bundesland am frühen Morgen zwischenzeitlich auf mehr als 180 Kilometer Stau. Auf der A40 komme es gleich auf fünf Streckenabschnitten zu Verzögerungen. Zwischen Duisburg und Essen staute sich der Verkehr auf fünf Kilometern. Pendler müssen mit etwa 20 Minuten extra rechnen.

  • Start-up-Förderung

    Di., 07.05.2019

    Millionen für den Gründergeist

    Marketing-Professor Thorsten Wiesel beschäftigt sich fachlich mit Unternehmensgründungen. Er koordiniert den Aufbau des Exzellenz-Start-Up-Centers, das vom Land voraussichtlich mit rund 20 Millionen Euro gefördert werden soll.

    Die Bewerbung der WWU erhielt den Zuschlag für die Gründung eines von sechs ausgeschriebenen „Exzellenz-Start-Up-Center“ in NRW. Damit will das NRW-Wirtschaftsministerium Unternehmensgründungen aus der Forschung heraus nach vorn bringen. Für die Uni ist es eine gewaltige Drittmittelspritze.