Katrin Göring-Eckardt



Alles zur Person "Katrin Göring-Eckardt"


  • Jamaika-Gespräche

    Do., 26.10.2017

    Fünf Gründe, warum der Klimaschutz so heikel ist

    Braunkohletagebau in Garzweiler: Für die Grünen ist der Ausstieg aus der Kohle kaum verhandelbar.

    Wenn die Jamaika-Sondierer sich an diesem Donnerstag mit Energie, Klimaschutz und Umwelt befassen, wird es ziemlich sicher hoch her gehen. Warum ist das Thema so umstritten und so wichtig - nicht nur für die Grünen?

  • Jamaika-Koalition

    Mi., 25.10.2017

    Nach Steuern und Haushalt geht es beim Klima ans Eingemachte

    Kühltürme des Braunkohlekraftwerkes der Vattenfall AG in Jänschwalde. Das Thema Klima soll bei den Jamaika-Verhandlungen zur Sprache kommen.

    Gerade noch stritten die potenziellen Jamaika-Partner über Haushalt und Finanzen. Da steht schon neues Ungemach ins Haus: Klima, Energie und Flüchtlinge.

  • Schwarz-gelb-grün

    Mo., 23.10.2017

    Grüne zu Vizekanzler-Frage: «Keine Posten gefordert»

    In Artikel 69 des Grundgesetzes ist nur von einem Stellvertreter die Rede.

    Berlin (dpa) - Die Grünen haben nach Darstellung von Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt nicht gefordert, in einer Jamaika-Koalition mit Union und FDP zwei Vize-Kanzler zu benennen. Stattdessen verlangten die Grünen Koordinierung auf Augenhöhe.

  • Parteien

    Sa., 21.10.2017

    Jamaika-Gespräche: steinige Wege und erste Vorschläge

    Berlin (dpa) - Nach dem optimistischen Start der Jamaika-Sondierungen bringen sich CDU, CSU, FDP und Grüne für die schwierige Diskussion über Einzelthemen in Stellung. «Solide Finanzen, keine Schulden, Steuerentlastung und ordentliche Zukunftsinvestitionen», nannte CSU-Chef Horst Seehofer vor einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel und der engsten Unionsspitze in Berlin als zentrale Punkte. Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sagte in einem Video, die Jamaika-Parteien könnten einen Schwerpunkt aufs Soziale legen. Dabei habe es «eine relativ breite Zustimmung» gegeben.

  • Erste Runde geschafft

    Sa., 21.10.2017

    Jamaika-Gespräche: Optimismus und steinige Wege

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (r) unterhält sich am Rande der Sondierungsgespräche mit Grünen-Chef Cem Özdemir, der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt und FDP-Vize Wolfgang Kubicki (l).

    Nach der ersten Jamaika-Runde ist vor der zweiten. Die vier potenziellen Jamaikaner laufen sich für die Fachgespräche warm.

  • Parteien

    Sa., 21.10.2017

    Göring-Eckardt: Breite Zustimmung für Soziales bei Jamaika

    Berlin (dpa) - Die Jamaika-Parteien CDU, CSU, FDP und Grüne könnten nach Einschätzung von Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt einen Schwerpunkt aufs Soziale legen. «Es gab eine relativ breite Zustimmung dabei, dass klar ist, die soziale Frage muss für diese Koalition im Mittelpunkt stehen», sagte Göring-Eckardt nach dem ersten Sondierungstreffen in großer Runde in einem Video, das die Grünen online stellten. Besonders große Probleme erwartet Göring-Eckardt in den Gesprächen demnach beim Thema Klimaschutz.

  • Parteien

    Do., 19.10.2017

    Göring-Eckardt lobt Respekt im Jamaika-Gespräch

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Spitzenpolitikerin Katrin Göring-Eckardt hat nach dem ersten Treffen mit der Union zu einer möglichen schwarz-gelb-grünen Koalition die Gesprächsatmosphäre gelobt. Es habe sie «positiv überrascht», dass gegenseitige Vorwürfe fast keine Rolle gespielt hätten, man sich gegenseitig ernst nehme und die unterschiedlichen politischen Kulturen respektiere. Das sagte die Fraktionschefin in einem Video der Grünen auf YouTube. Gestern hatte die Union FDP und Grüne getrennt zu einem ersten Gespräch eingeladen.

  • Analyse

    Mi., 18.10.2017

    Schwarz-gelb-grüne Lockerungsübungen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt die Grünen-Delegation um Partei-Chef Cem Özdemir in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin.

    Sie müssen sich erst noch aneinander gewöhnen. CDU, CSU, FDP und Grüne suchen dreieinhalb Wochen nach der Wahl nach Gemeinsamkeiten. Das ist erwartungsgemäß schwierig - nicht nur für CSU und Grüne.

  • Parteien

    Mi., 18.10.2017

    Jamaika-Spitzen von Union und Grünen führen Gespräche

    Berlin (dpa) - Nach dem Treffen mit der FDP sind die Spitzen von CDU und CSU erstmals auch mit den Grünen zusammengetroffen, um Möglichkeiten einer Jamaika-Koalition auszuloten. Während die Gespräche mit den Liberalen in guter Atmosphäre verliefen, wird nun der schwierigere Part mit den Grünen erwartet. Die Grünen-Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir machten vor dem Treffen in Berlin deutlich, man wolle schauen, ob es genügend Gemeinsamkeiten gebe, um in einer Koalition auch in Krisensituationen gemeinsam handeln zu können.

  • Parteien

    Mi., 18.10.2017

    Göring-Eckardt fordert Respekt in Jamaika-Gesprächen

    Berlin (dpa) - Unmittelbar vor dem Beginn der Jamaika-Sondierungen heute hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt die potenziellen Partner Union, FDP und Grüne zu einem respektvollen Umgang aufgerufen. «Ich finde, das ist eine Grundvoraussetzung», sagte sie im ARD-«Morgenmagazin». Zu dem Besuch von CSU-Chef Horst Seehofer in der Grünen-Zentrale am Dienstagabend sagte sie: «Das war Neuland, er war da noch nie, und fand es aber wichtig, miteinander zu reden und auch mal zu gucken, wie wohnen die denn so.»