Martin Kalitschke



Alles zur Person "Martin Kalitschke"


  • Interview mit Feuerwehr-Chef

    Sa., 02.08.2014

    „Erschreckende Dimension“

    Hat eine der ereignisreichsten Wochen seit Beginn seiner Feuerwehr-Laufbahn hinter sich: Behördenleiter Benno Fritzen.

    Mehr als 3000 Einsatzstellen arbeiteten die münsterische Feuerwehr sowie weitere Hilfsorganisationen nach dem Unwetter ab.

  • Band „I heart sharks“ beim Festival „Auf weiter Flur“

    Do., 31.07.2014

    Vom Berghain zum Maikotten

    „I heart sharks“ aus Berlin (v.l. Simon Wangemann, Pierre Bee und Martin Wolf) treten am Samstag um 17.30 Uhr beim Festival „Auf weiter Flur“ am Maikottenweg auf.

    Am Freitag und Samstag steigt das Festival „Auf weiter Flur“ am Maikottenweg. Auf der Bühne wird unter anderem die Berliner Band „I heart sharks“ stehen.

  • Die Stadtverwaltung zur NS-Zeit

    So., 27.07.2014

    Mitläufer, Täter oder Opfer?

    Erforschen die Geschichte der münsterischen Stadtverwaltung im Dritten Reich (v.l.): Markus Goldbeck, Philipp Erdmann, Prof. Dr. Thomas Großbölting und Annika Hartmann.

    „Münsters Stadtverwaltung im Nationalsozialismus“ – so heißt das Projekt, das vor wenigen Wochen gestartet ist und über drei Jahre laufen wird. So ausführlich wie nie zuvor soll das Thema von Historikern systematisch aufgearbeitet werden. Mit den Projektbeteiligten Prof. Dr. Thomas Großbölting vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität, Koordinator Markus Goldbeck und den beiden Stipendiaten Philipp Erdmann und Annika Hartmann sprach WN-Redakteur Martin Kalitschke.

  • Hamed Abdel-Samad kommt nach Münster

    Mi., 02.07.2014

    Im Fadenkreuz der Islamisten

    Der Politologe Hamed Abdel-Samad ist in seiner ägyptischen Heimat heftig umstritten. Am Freitag stellt er sein neues Buch in Münster vor.

    Mit mehreren islamkritischen Büchern hat der deutsch-ägyptische Politologe Hamed Abdel-Samad den Zorn von Extremisten auf sich gezogen. 2013 wurde gar eine Fatwa, also eine Todesdrohung, gegen ihn ausgesprochen. Am Freitag stellt er sein neues Buch in Münster vor.

  • Interview mit Künstler Tobias Rehberger

    Fr., 30.05.2014

    Das „seltsame Projekt“ ist fertig

    Tobias Rehberger mit einem Modell für sein inzwischen umgesetztes Kunstprojekt „The Moon in Alabama“. An diesem Sonntag (1. Juni) wird es im Beisein des Künstlers offiziell eingeweiht.

    Am Sonntag wird das Kunstprojekt „The Moon in Alabama“ von Tobias Rehberger eingeweiht. Im Interview berichtet der Künstler, wie er auf die Idee gekommen ist, Stromkästen umzugestalten.

  • Sharon Fehr ist begeisterter Motorsportler

    Fr., 23.05.2014

    Mit 128 PS in den Ruhestand

    Sharon Fehr in der Synagoge an der Klosterstraße: Seit 1994 steht der 65-Jährige an der Spitze der Jüdischen Gemeinde.

    Sharon Fehr ist in dieser Woche 65 geworden. Der soeben wiedergewählte Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde denkt aber noch längst nicht daran, mit dem Motorsport aufzuhören.

  • Nahost-Experte spricht in Münster

    So., 04.05.2014

    Das Leben auf einem Pulverfass

    Kommt am 13. Mai nach Münster: Nahost-Experte Jörg Armbruster.

    Der ehemalige ARD-Korrespondent Jörg Armbruster, der viele Jahre im Nahen und Mittleren Osten unterwegs war, kommt auf Einladung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft am 13. Mai nach Münster. Er beleuchtet im Franz-Hitze-Haus die Krisenherde rund um Israel.

  • Umbau des Geo-Museum der Universität

    Mo., 28.04.2014

    Eine Million fehlt noch

    Bis Ende 2011 war Peter Paziorek Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster. Heute ist er unter anderem Ehrenkonsul der Universität Münster und Vorsitzender des Fördervereins des Geo-Museums an der Pferdegasse.

    Eine Million Euro fehlen noch, damit das neue Geo-Museum der Universität bis Ende 2015 wie geplant realisiert werden kann. Förderverein-Vorsitzender Peter Paziorek ist allerdings optimistisch, dass das Geld zusammenkommen wird.

  • Professor verteidigt Studie

    Fr., 04.04.2014

    Fahrradhelmpflicht: „Nicht sinnvoll“

    Die volkswirtschaftlichen Auswirkungen einer Helmpflicht-Einführung für Radfahrer hat Prof. Sieg untersucht. Im Interview wendet er sich gegen Kritik an seiner Einschätzung, wonach die Helmpflicht nicht sinnvoll sei.

  • Interview zum Luftreinhalteplan

    Sa., 22.02.2014

    Problemfall ÖPNV

    Für den Luftreinhalteplan verantwortlich: André Riesmeier (l.) und Klemens Belting von der Bezirksregierung.

    Am 1. Juli 2014 tritt der neue Luftreinhalteplan für die Stadt Münster in Kraft. Er sieht unter anderem eine Verschärfung der Umweltzone ab 1. Januar 2015 vor. Dann dürfen nur noch Fahrzeuge mit grüner Umweltplakette in die Innenstadt. Mit André Riesmeier, Sachbearbeiter Immissionsschutz, sowie Klemens Belting, Dezernent für Immissionsschutz, von der Bezirksregierung sprach WN-Redakteur Martin Kalitschke. Die beiden sind für den Plan verantwortlich.