Weihnachtsmarkt



Alles zum Schlagwort "Weihnachtsmarkt"


  • Weihnachtsmarkt in Appelhülsen

    So., 09.12.2018

    Heimelig und abwechslungsreich

    Schöne vorweihnachtliche Atmosphäre herrschte auch, als das Tageslicht langsam verlosch und die Stände rund um das Bürgerzentrum warm leuchtend mit ihren Angeboten lockten.Schöne vorweihnachtliche Atmosphäre herrschte auch, als das Tageslicht langsam verlosch und die Stände rund um das Bürgerzentrum warm leuchtend mit ihren Angeboten lockten.

    63 Stände, so viele wie noch nie. Der Appelhülsener Weihnachtsmarkt ist ein Magnet nicht nur für die Besucher.

  • Weihnachtsmarkt in Drensteinfurt

    So., 09.12.2018

    Sturmböen und Glühweinduft

    Die Kinderchöre unter der Leitung von Kantorin Miriam Kaduk stimmten die Besucher auf das Fest ein.

    Eines stand für Theo Homann von der IG Werbung gleich zum Auftakt fest: Die Stimmung wollte man sich auch vom heftigen Regen nicht vermiesen lassen. Und so erlebten diejenigen, die trotz des widrigen Wetters gekommen waren, einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.

  • Weihnachtsmarkt rund ums Ballenlager

    So., 09.12.2018

    Kunsthandwerk vom Feinsten

    Ingrid Voskort bastelt Puppen
  • Weihnachtsmarkt in Epe

    So., 09.12.2018

    Sturm zieht über das Hüttendorf

    Der Engel verteilte eifrig Christstollen.

    Pünktlich zur Eröffnung des Eper Weihnachtsmarktes zog ein Tiefdruckgebiet über Deutschland und sorgte mit heftigen Regengüssen und stürmischem Wind mit Geschwindigkeiten bis zu 61 Stundenkilometern für ungemütliches Wetter.

  • Weihnachtsmarkt der KLJB in Welbergen

    So., 09.12.2018

    Geschenke nicht nur für die Kleinen

    Unterstützung beim Verteilen der Geschenke bekam der Nikolaus durch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Knecht Ruprecht blieb in der Rolle des dunklen Zuschauers.

    Sehr gut besucht war trotz des teils durchwachsenen Wetters der Weihnachtsmarkt, zu dem die Landjugend Welbergen eingeladen hatte. Und pünktlich zum Besuch des Nikolaus hatten sich auch die Wolken verzogen. Der heilige Mann beschenkte dabei nicht nur die Kinder.

  • Vadruper Weihnachtsmarkt

    So., 09.12.2018

    Überwiegend regenfrei

    Der Nikolaus ließ es sich wieder nicht nehmen, der Großveranstaltung einen Besuch abzustatten und die Kinder mit kleinen Geschenken zu überraschen.

    Das Wetter meinte es überwiegend gut mit dem Vadruper Weihnachtsmarkt, der wieder für jeden etwas bot.

  • Aktion nach Weihnachtsmarkt-Posse

    So., 09.12.2018

    Bürger geben der Tanne die Kugeln zurück

    Per Leiter ging es zwar nicht bis in den höchsten Teil der Zehn-Meter-Tanne hinauf, doch mit vereinten Kräften gelang es den Helfern, das Zentrum des „Ahlener Advents“ wieder zu schmücken.

    Die Zehn-Meter-Tanne auf dem Weihnachtsmarkt glänzt wieder im rot-goldenen Schmuck von Lichtern und Kugeln. Zu verdanken ist dieser Umstand einer spontanen Aktion von Ahlener Bürgern, die Samstagnachmittag mit Leitern anrückten, um dem Mittelpunkt des „Ahlener Advents“ wieder Farbe zu verleihen.

  • Weihnachtsmarkt in Westerkappeln

    So., 09.12.2018

    Wehende Bärte, schwankender Baum

    Wegen Regen und Kälte verirrten sich am Samstag und Sonntag nur wenige Besucher auf den Kirchplatz. Der Nikolaus kam aber natürlich mit Knecht Ruprecht und einem Sack voll Geschenke für die Kinder vorbei.

    Nass und stürmisch, so hatten es die Meteorologen vorhergesagt und sie behielten recht. So richtig weihnachtsmarkttauglich war das Wetter am Wochenende nicht. Das hatte auch Auswirkungen auf das kleine Budendorf an der evangelischen Stadtkirche, in das sich zumindest am Samstagnachmittag nur wenige Menschen verirrten. Selbst Nikolaus und Knecht Ruprecht hatten zunächst Mühe, Kinder zu finden, die sich mit Süßigkeiten verwöhnen lassen wollten.

  • Weihnachtsmarkt Vorhelm

    So., 09.12.2018

    Einige Rezepte blieben nicht geheim

    So manches Rezept der selbstgemachten Schnäpse und Liköre mussten die „Hellbachnixen“ im Laufe des Vorhelmer Weihnachtsmarktes verraten. Daneben lockten viele Stände mit Deko und Geschenkideen.

    Die Sorge, dass die schlechten Wetterprognosen Auswirkungen auf die Besucherzahl haben könnten, war unbegründet. Der Vorhelmer Weihnachtsmarkt geriet zum vollen Erfolg.

  • Frauen und Männer passen nicht zusammen

    So., 09.12.2018

    Warum die Trinkbuden ihren Sinn haben. . .

    Kabarettist Carsten Höfer weiß, wie Männer und Frauen ticken. Das ein gemeinsamer Besuch de Weihnachtsmarktes nicht für beide Geschlechter schön ist, machte er in Altenberge deutlich.

    Wie unterschiedlich Frauen und Männer ticken, weiß kaum jemand besser als Carsten Höfer. Am Samstagabend war der Kabarettist in der ausverkauften Altenberger Kulturwerkstatt zu Gast und klärte seine Zuhörer auf, warum der Weihnachtsmarkt nicht gerade der Ort ist, an dem sich beide Geschlechter glücklich fühlen. Während sich die Frauen über jeden Deko-Stand freuen, sind die Männer heilfroh über die zahlreichen Trinkbuden.