Felix Genn



Alles zur Person "Felix Genn"


  • Jugendgebetsabend mit Bischof Dr. Felix Genn

    Mo., 11.06.2018

    Im Glauben ein Team bilden

    „Du gehörst dazu“, mit diesen Worten zeichneten sich die Jugendlichen am Ende des Gottesdienstes gegenseitig ein Kreuz auf die Stirn.

    50 Jugendliche aus dem Bistum, darunter etliche Firmlinge aus Telgte, nahmen am Jugendgebetsabend mit Bischof Dr. Felix Genn in Münster teil.

  • „Mein ,Frei‘ gehört mir“

    Sa., 02.06.2018

    Bistum: Arbeitnehmer diskutieren über Arbeitzeit

    Über Vor- und Nachteile flexibler Arbeitszeiten tauschten sich beim Arbeitnehmervertretertreffen aus (v.l.): Generalvikar Dr. Norbert Köster, Martin Dabrowski, Bischof Dr. Felix Genn, Dr. Angelika Kümmerling, Susanne Hülsken, Ulrich Richartz Markus Lingenauber und Martin Wennekers.

    Wachsender Termin- und Leistungsdruck setzt Arbeitnehmern zu. Darüber macht man sich auch beim Bistum Münster Gedanken.

  • Pfarrer Heinrich Hagedorn

    Do., 31.05.2018

    Priesterjubiläum mit dem Bischof

    Bischof Dr. Felix Genn (vorn, 2.v.l.) und die 14 Priester, darunter Pfarrer Hagedorn (hinten, 2.v.l.)

    Gemeinsam und jeder für sich stellten sie ihr Leben vor einem Vierteljahrhundert in den Dienst an Gott und den Mitmenschen. Gestern haben die 14 Männer, die 1993 im St.-Paulus-Dom Münster zum Priester geweiht worden sind, mit Bischof Dr. Felix Genn ihr silbernes Weihejubiläum in Münster begangen. Zu den Jubilaren gehört auch Pfarrer Heinrich Hagedorn von der St.-Magnus-/St.-Agatha-Kirchengemeinde.

  • Lob nach Katholikentag

    Mo., 14.05.2018

    „Münster ist ein perfekter Gastgeber gewesen“

    Bischof Felix Genn und ZdK-Präsident Thomas Sternberg zogen Bilanz.

    So viel Lob ist selten: Aber an der Gastgeber-Stadt des 101. Deutschen Katholikentags haben die Veranstalter bei der Schlussbilanz nichts zu kritisieren.

  • Katholikentag in Münster

    Sa., 12.05.2018

    Positive Frühbilanz: Politisch, ökumenisch, engagiert und fröhlich

    Katholikentag in Münster: Positive Frühbilanz: Politisch, ökumenisch, engagiert und fröhlich

    Münster hat dem Katholikentag gut getan - und der Katholikentag Münster. ZdK und Bischöfe ziehen eine positive Bilanz vor Abschluss des 101. Katholikentags in Münster, der 75.000 Besucher zählte.

  • Kirche

    Sa., 12.05.2018

    Sternberg: Katholikentag zeigt «junges Gesicht der Kirche»

    Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), auf dem Katholikentag.

    Münster (dpa) - Der Präsident des Zentralrats der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg, hat den Katholikentag in Münster als großen Erfolg gewertet. «Der Katholikentag hat das junge und frische Gesicht der Kirche gezeigt», sagte Sternberg am Samstag in einer bilanzierenden Pressekonferenz. Das von mehr als 70 000 Menschen besuchte Glaubensfest geht am Sonntag mit einem Festgottesdienst zu Ende.

  • Empfang in der Jüdischen Gemeinde

    Fr., 11.05.2018

    „Nie wieder Antisemitismus zulassen“

    Der jüdische Gemeindevorsteher Sharon Fehr (l.) begrüßte am Donnerstagabend in der Synagoge Kardinal Reinhard Marx (M.) und Bischof Felix Genn.

    Hoher Besuch in der Synagoge: Kardinal Marx und Bischof Genn kamen am Donnerstagabend zu einem Empfang der Jüdischen Gemeinde – und appellierten, nie wieder Antisemitismus in Deutschland zuzulassen. Zuvor fand eine christlich-jüdische Gemeinschaftsfeier statt.

  • Kirche

    Do., 10.05.2018

    25 000 Gläubige feiern Messe bei Katholikentag in Münster

    Münster (dpa) - Mit einer feierlichen Messe auf dem Schlossplatz ist der Katholikentag in Münster fortgesetzt worden. An dem Gottesdienst zum Feiertag Christi Himmelfahrt nahmen nach Angaben des Zentralkomitees der deutschen Katholiken 25 000 Gläubige teil. Der Münsteraner Bischof Felix Genn erinnerte in seiner Predigt an die Verhandlungen für den Westfälischen Frieden, die von 1644 bis 1648 in Münster stattgefunden hatten. Dabei seien regelmäßig sogenannte Friedensreiter ausgesandt worden, um die Zwischenergebnisse der Verhandlungen bekannt zu geben.

  • 101. Katholikentag

    Do., 10.05.2018

    Tausende feiern Gottesdienst vorm Schloss

    101. Katholikentag : Tausende feiern Gottesdienst vorm Schloss

    Was für ein Auftakt! 25.000 Gläubige feiern an diesem Christi-Himmelfahrtstag vor dem münsterischen Schloss gemeinsam Gottesdienst. Die Messe bildet den eigentlichen Auftakt für den am Mittwoch eröffneten 101. Katholikentag. Die ersten Besucher sind schon vor neun Uhr auf dem weiträumigen Areal. Unterstützt von einem vielstimmigen Chor singen sie sich warm. Eine Stunde ist der große Platz zum Bersten gefüllt.

  • Kirche

    Do., 10.05.2018

    25 000 Gläubige feiern Messe auf dem Schlossplatz in Münster

    Felix Genn, der Bischof von Münster, spricht beim Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt vor dem Schloss.

    Münster (dpa) - Mit einer feierlichen Messe auf dem Schlossplatz ist am Donnerstag der Katholikentag in Münster fortgesetzt worden. An dem Gottesdienst zum Feiertag Christi Himmelfahrt nahmen nach Angaben des Zentralkomitees der deutschen Katholiken 25 000 Gläubige teil. Der Münsteraner Bischof Felix Genn erinnerte in seiner Predigt an die Verhandlungen für den Westfälischen Frieden, die von 1644 bis 1648 in Münster stattgefunden hatten. Dabei seien regelmäßig sogenannte Friedensreiter ausgesandt worden, um die Zwischenergebnisse der Verhandlungen bekannt zu geben. Genn appellierte an die Gottesdienstbesucher, ebenfalls als Friedensbotinnen und Friedensboten in das ganze Land auszuschwärmen und sich für Verständigung einzusetzen. Das Motto des 101. Katholikentags lautet «Suche Frieden». Das Glaubenstreffen hat diesmal so viele Besucher angezogen wie seit 28 Jahren nicht mehr: 50 000 Teilnehmer haben eine Dauerkarte, dazu kommen 20 000 Tagesgäste.