2. Weihnachtstag



Alles zum Ereignis "2. Weihnachtstag"


  • Zahl der Infizierten seit Wochen auf hohem Niveau

    Sa., 16.01.2021

    Ein Hotspot ist nicht auszumachen

    Zahl der Infizierten seit Wochen auf hohem Niveau: Ein Hotspot ist nicht auszumachen

    Während des Lockdowns im Frühjahr schnellte in Lengerich die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in die Höhe und fiel nach einigen Wochen wieder steil ab. Jetzt ist es anders. Seit Oktober verharren die Infizierten-Zahlen auf hohem Niveau.

  • Fußball: Hallen-Stadtmeisterschaften

    Do., 07.01.2021

    Christian Wielers: „Die Vorfreude auf die nächsten Stadtis ist größer denn je“

    Christian Wielers kam in diesem Jahr in der Halle nicht zu Wort.

    Vom zweiten Weihnachtstag an bis zum 5. Januar kann Christian Wielers in der Regel ein Zelt am Berg Fidel aufschlagen. Laufen die Hallen-Stadtmeisterschaften der Senioren und der Junioren, ist er dabei. Mit Leib und Seele. Da verwundert es nicht, dass die Absage der „Stadtis“ auch ihn schmerzte. Doch nun blickt das Mitglied des Orgateams optimistisch nach vorne – und nominiert ganz nebenbei ein Best-of-Team der besonderen Art.

  • Stadionhymne

    Mo., 04.01.2021

    «You'll Never Walk Alone»-Sänger Gerry Marsden gestorben

    Gerry Marsden an Bord der Mersey-Fähre vor der Skyline von Liverpool. Der Sänger von «You'll Never Walk Alone» ist im Alter von 78 Jahren gestorben.

    Der britische Popmusiker Gerry Marsden ist tot. Mit seiner Version von «You'll Never Walk Alone» bleibt er nicht nur Fußballfans weit über Liverpool hinaus in Erinnerung. Auch ein Beatle erinnert sich.

  • „Warendorfer Weihnachtslichter“ abgebaut

    Mo., 28.12.2020

    Teamwork der besonderen Art

    Auch bei stürmisch-nassem Wetter immer ein Lächeln auf den Lippen: Michael Kantrowitsch.

    Die Lichter gingen aus, die Arbeit richtig los: Den spektakulären Blickfängen der „Weihnachtslichter“ folgte der Abbau.

  • Organisierte Kriminalität

    Mo., 28.12.2020

    Dreifacher Mordversuch: Haftbefehle nach Schüssen in Berlin

    Polizisten und SEK-Beamte stehen vor einem Haus an der Stresemannstraße in Kreuzberg. Am frühen Morgen des zweiten Weihnachtstages fielen hier Schüsse. Vier Männer wurden schwer verletzt.

    Am zweiten Weihnachtstag fallen früh morgens in Berlin-Keuzberg Schüsse - mehrere Menschen werden verletzt. Es geht um organisierte Kriminalität, wie die Polizei herausfindet. Gegen zwei Männer gibt es Haftbefehle.

  • Er hatte sich an einer Mauer zu schaffen gemacht

    Mo., 28.12.2020

    Polizisten stellen Kupfer-Dieb

    Er hatte sich an einer Mauer zu schaffen gemacht: Polizisten stellen Kupfer-Dieb

    Auf frischer Tat ertappt: Ein Kupferdieb wurde am zweiten Weihnachtstag an der Westfalenstraße gestellt.

  • Kriminalität

    Mo., 28.12.2020

    Mit Silvesterkrachern Zigarettenautomat gesprengt

    Ein Polizeifahrzeug steht mit leuchtendem Blaulicht auf der Straße.

    Heiligenhaus (dpa/lnw) - Mit illegalen Silvesterkrachern haben Unbekannte in Heiligenhaus im Kreis Mettmann einen Zigarettenautomaten aufgesprengt und einen Schaden von 5000 Euro angerichtet. Wie die Polizei am Montag berichtete, war ein Anwohner am zweiten Weihnachtstag am Morgen von einem Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Als der Mann draußen nach dem Rechten schaute, entdeckte er den demolierten Automaten und alarmierte die Polizei. Die Ermittler fanden mehrere explodierte Böller vor Ort. Daher werde angenommen, dass die verbotenen pyrotechnischen Sprengkörper zum Aufsprengen verwendet wurden.

  • Organisierte Kriminalität

    So., 27.12.2020

    Verletzte nach Schießerei in Berlin-Kreuzberg

    Polizisten und SEK-Beamte stehen vor einem Haus an der Stresemannstraße in Kreuzberg.

    In Berlin-Kreuzberg beginnt der zweite Weihnachtstag alles andere als friedlich: Am frühen Morgen fallen Schüsse - mehrere Menschen werden verletzt. Die Polizei ist stundenlang im Einsatz. Und es gibt noch viele offene Fragen.

  • Premier League

    So., 27.12.2020

    Werners verkorkster Boxing Day

    Chelsea-Stürmer Timo Werner wurde zur Halbzeit ausgewechselt.

    Eine Derby-Niederlage, eine frühe Auswechselung und eine Trainerkritik: Für Timo Werner läuft es beim FC Chelsea aktuell nicht.

  • Frank Lieneke und sein „Angels Home“ auf Sri Lanka

    So., 27.12.2020

    Schwieriges Jahr gut gemeistert

    rund 60 Mädchen haben im „Angels Home“, von Frank Lieneke nach dem Tsunami 2004 gegründet, ein Zuhause gefunden.

    Nach dem Tsunami am zweiten Weihnachtstag 2004 hat sich Frank Lieneke auf den Weg nach Sri Lanka gemacht. Das Anliegen des Lengerichers: helfen. Er gründete das „Angels Home“ für Mädchen aus armen Verhältnissen. Inzwischen erhalten dort 60 Mädchen ein zuhause mit Unterkunft, Kost und einer schulischen Ausbildung. Das zu Ende gehende Jahr, so berichtet er, sei wegen Corona nicht einfach gewesen.