Agravis-Cup



Alles zum Ereignis "Agravis-Cup"


  • Rad: „Agravis-Cup – 88 Mal um die Marktallee“

    So., 16.06.2019

    Rund um die Marktallee in Hiltrup brennt der Asphalt

    Rad: „Agravis-Cup – 88 Mal um die Marktallee“: Rund um die Marktallee in Hiltrup brennt der Asphalt

    Das Wetter war top, die Bedingungen in Hiltrup einmal mehr klasse: Beim Traditionsrennen rund um die Marktallee säumten etwa 2500 bis 3000 Zuschauer nach Aussage der Polizei die Strecke.

  • Radsport: Agravis-Cup

    Sa., 15.06.2019

    46 – und ein bisschen müde: Riha siegt vor Teamkollege Kämna

    Radsport: Agravis-Cup: 46 – und ein bisschen müde: Riha siegt vor Teamkollege Kämna

    Eröffnet wurde der lange Radfahrerabend am Freitag in Hiltrup mit dem Velodrom Mini Cup - dem beliebten Laufradrennen für Kinder. Im anschließenden Hauptrennen der Elite-Fahrer um den Agravis-Cup gewann nach 88 Runden um die Marktallee ein „alter Hase“.

  • Agravis-Cup - 88 Mal um die Marktallee

    Fr., 14.06.2019

    Sprints und heiße Reifen

    Florian (l.) siegte beim Velodrom Mini-Cup, sein Bruder Felix holte Bronze, Lea feuerte an.

    Der Name ist neu, die Qualität weiterhin hoch: Der Agravis-Cup – 88 Mal um die Marktallee begeisterte am Freitagabend Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen. Urlaubsstimmung am Wegesrand verwandelte die Marktallee in eine Rad-Arena – bei Top-Wetter.

  • Radsport: Agravis-Cup

    Fr., 14.06.2019

    RSV-Talent Hannes Wulfert löst sein Versprechen ein

    Sieger im U-19-Rennen: Hannes Wulfert, hier im Gespräch mit Moderator Peter Krause

    Windschattenfahren ist nicht gerade die Spezialität von Hannes Wulfert. Wie auch, wenn man fast nie jemanden vor sich hat. Das 17-jährige Talent des RSV Münster suchte auch beim U-19-Rennen auf der Marktalle sein Heil in der Flucht – und das mit Erfolg.

  • Rad: „Agravis-Cup – 88-mal um die Marktallee“

    Mi., 12.06.2019

    „Die Leute bei Laune halten“ – Gideon Schwarze freut sich auf das Rennen

    Erst Mountainbiker, dann dem Rennrad verfallen: Gideon Schwarze war ein Verfechter für die Neuauflage des legendären Radrennens im Herzen Hiltrups.

    Die besten deutschen Amateurfahrer werden sich am Freitag in Hiltrup in die Kurven legen. Das traditionelle Radrennen steigt nach der Neuauflage 2016 zum vierten Mal, diesmal unter dem Namen „Agravis-Cup“.

  • Rad: Agravis-Cup

    Di., 28.05.2019

    Neuer Name, bewährtes Konzept auf der Hiltruper Marktallee

    Momentaufnahme: Das Amateurrennen in Hiltrup ist gerade für die Zuschauer ein Anziehungspunkt. 88-mal 780 Meter, dazu vier wilde Kurven – da sind die Besucher ganz nah dran am Geschehen.

    Der Elbers-Cup ist Geschichte – zumindest der reine Name. Die Veranstaltung auf der Hiltruper Marktallee hingegen lebt weiter und heißt jetzt Agravis-Cup. Publikumsmagneten haben ihr Kommen für den 14. Juni zugesagt, dazu gehört aber auch das Schwelgen in Erinnerungen.

  • Reiten: Agravis-Cup in Oldenburg

    So., 04.11.2018

    Erfolgreiche Amazonen in Oldenburg

    Starkes Duo: Anabel Balkenhol mit Heuberger.

    Vier Amazonen aus Münster sorgten beim Agravis-Cup in Oldenburg für beste Ergebnisse und die dazugehörige Stimmung im Dressur-Viereck.

  • Erfolge für Gerrit Nieberg

    Mi., 08.11.2017

    „Ein verdienter Sieg“

    Großer Erfolg: Gerrit Nieberg war beim Agravis-Cup in Oldenburg auf der großen Tour erfolgreich. Das sicherte ihm den Gesamtsieg im Agravis-Zukunftspreis. Vorstandschef Andreas Rickmers gratulierte.

    Gerrit Nieberg aus Albersloh hat den Gesamtsieg im Agravis-Zukunftspreis gewonnen. Damit konnte der 24 Jahre alte Springreiter seinen vierten Platz aus dem vergangenen Jahr deutlich verbessern.

  • Agravis-Zukunftspreis für junge Springreiter

    Di., 06.01.2015

    Jana Wargers führt

    Mit dem Agravis-Zukunftspreis und dem Derby Dressage Cup werden zwei neue Nachwuchswettbewerbe beim K+K Cup 2015 entschieden. Die AgravisGruppe setzt damit eigene Akzente zur Förderung junger Talente sowohl im Springen als auch in der Dressur.