Biennale



Alles zum Ereignis "Biennale"


  • Kunst

    Do., 13.09.2018

    Gelbe Dreiecke: Walter gestaltet Synagoge Stommeln

    Pulheim (dpa/lnw) - Zwei große Dreiecke mit irritierenden Ausbuchtungen können als Kunstwerk in den kommenden Wochen in der ehemaligen Synagoge Stommeln auf Tuchfühlung erlebt werden. Der auf der Biennale Venedig 2017 als bester Künstler ausgezeichnete Franz Erhard Walter hat für das Kunstprojekt «Synagoge Stommeln» die Arbeit «Zwei Körperformen GELB» geschaffen. Sie ist bis zum 18. November zu sehen.

  • Kunstfestival in Wiesbaden

    Mi., 29.08.2018

    Aus für Erdogan-Statue: Angst vor Ausschreitungen

    In Wiesbaden demontiert die Feuerwehr die Statue des türkischen Staatspräsidenten Erdogan. Die Stadt hat entschieden, die Statue aus Sicherheitsgründen abbauen zu lassen.

    Die kalkulierte Provokation der Wiesbadener Künstler geht auf. Als sich die Stimmung rund um die goldene Erdogan-Statue aber immer mehr aufheizt, zieht die Stadt die Reißleine.

  • Biennale

    Mi., 29.08.2018

    Erdogan-Statue in Wiesbaden abgebaut

    In Wiesbaden demontierte die Feuerwehr eine Statue des türkischen Staatspräsidenten Erdogan.

    Der türkische Präsident Erdogan ist eine Reizfigur. Künstler haben sich das in der hessischen Landeshauptstadt für eine provokante Aktion zunutze gemacht - bis die Behörden einschritten.

  • Provokative Kunstaktion

    Di., 28.08.2018

    Vier Meter hohe goldene Erdogan-Statue irritiert Wiesbaden

    Provokative Kunstaktion: Vier Meter hohe goldene Erdogan-Statue irritiert Wiesbaden

    Der türkische Präsident Erdogan ist eine Reizfigur. Künstler machen sich dies für eine provokante Aktion zunutze. Sie stellen in Hessens Landeshauptstadt eine vier Meter hohe Statue von Erdogan auf - und lösen damit Diskussionen aus.

  • Biennale Wiesbaden

    Di., 28.08.2018

    Kunstaktion mit goldener Erdogan-Statue

    Goldene Erdogan-Statue beim Kunstfestival "Wiesbaden Biennale".

    Der türkische Präsident Erdogan ist eine Reizfigur. Künstler machen sich dies für eine provokante Aktion zunutze. Sie stellen in Hessens Landeshauptstadt eine vier Meter hohe Statue von Erdogan auf - und lösen damit Diskussionen aus.

  • Neues aus der Szene

    Do., 23.08.2018

    Einkaufen im Prunk: Staatstheater als Supermarkt

    In Wiesbadens Staatstheater wurde ein Supermarkt eingerichtet.

    Es geht den Kuratoren um die Konfrontation von Gegensätzen. Deshalb Kühlregale mit Käseprodukten und Regalfächer voller Konfitüregläser in einem temporären «Theater-Supermarkt».

  • Geistig behinderte Künstler

    Mo., 13.08.2018

    Outsider Art oder zeitgenössisch?

    Michael Golz vor seinem Werk "Athosland" in Bernried.

    Die einen nennen es Outsider Art - Außenseiter-Kunst. Andere sprechen schlicht von zeitgenössischen Werken. Die Rede ist vom Schaffen geistig behinderter Künstler. Das Museum Buchheim am Starnberger See gibt derzeit Einblicke in eine aufregende Welt.

  • Wechsel an die Westküste

    Do., 02.08.2018

    MoMA-Kurator Biesenbach geht nach Kalifornien

    Klaus Biesenbach bleibt in den USA, wechselt aber von der Ost- an die Westküste.

    Der bisherige Chef-Kurator des Museum of Modern Art (MoMA) in New York wird neuer Direktor des Museum of Contemporary Art (MOCA) in Los Angeles.

  • Ehemalige Künstler-Hochburg

    Do., 02.08.2018

    Hoffen auf Revival: Biennale in Saint-Paul de Vence

    «Du livre du matin» heißt die Skulptur von Henk Visch, die auf der Kunstbiennale ausgestellt ist.

    Saint-Paul de Vence war einst Künstler-Hochburg. Heute zieht das Dorf oberhalb Nizzas massenweise Touristen an. Mit seiner ersten Biennale will es wieder zum Künstler-Hotspot an der Côte d’Azur werden.

  • Aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Kannen: Textur, Gewebe, Spuren

    So., 22.07.2018

    Dynamisch und undefinierbar

    Frei von einer Fesselung an genormte Proportionen sind die Woll-Gebilde von „Maularia Fist“, so der Künstlername des Kunstschaffenden. Und doch sind sie irgendwie Lebewesen.

    Einen anderen Zweig von „Outsider Art“ soll die aktuelle Ausstellung im Kunsthaus Kannen zeigen: Sie hat auch im Bereich des Abstrakten etwas zu bieten, nicht nur im Figürlichen. Das war das Anliegen von Lisa Inckmann, Leiterin des Hauses und Kuratorin der Ausstellung „Textur, Gewebe, Spuren: Abstrakte Zeichnungen und Textilbilder“.