Bundestagswahl 2017

Am 24. September findet die die Bundestagswahl 2017 statt. Hier finden Sie alle News und Informationen zur Wahl, Parteien, Kandidaten sowie aktuelle Umfragen.

So, 21. Okt 2018

CSU-Landtagswahlpleite Seehofer: Bevor ich den Watschnbaum mache, trete ich zurück


Fast täglich wächst der Druck auf Horst Seehofer. Weite Teile seiner Partei machen ihn für die Wahlpleite verantwortlich. Das will sich der CSU-Chef aber nicht gefallen lassen, sondern eher zurücktreten.

Von dpa mehr...

    So, 21. Okt 2018

    Es brodelt in der CSU «Vater aller Probleme»: Wie lange hält sich Seehofer noch?

    Keine Frage mehr des Ob, sondern nur noch des Wann und Wie: So oder so ähnlich äußern sich CSU-Politiker über einen möglichen Abgang von Parteichef Seehofer. Der übt sich in kämpferischen Andeutungen.

    Von dpa mehr...


    So, 21. Okt 2018

    Parteien Seehofer weist Alleinverantwortung für CSU-Wahlpleite zurück

    München (dpa) – Der nach der CSU-Wahlpleite intern unter Druck stehende Parteichef Horst Seehofer hat eine Alleinverantwortung für das schlechte Landtagswahlergebnis strikt zurückgewiesen. «Das ist halt ein einfaches Geschäft: Wenn man auf einen anderen zeigen kann, muss man sich nicht mit sich selbst beschäftigen», sagte Seehofer im Bayerischen Fernsehen. Das sei schon nach der Bundestagswahl 2017 so gewesen: «Obwohl ich gar nicht zur Wahl stand, in keiner Wahlsendung war, auf keinem Wahlplakat, war ich schon nach der Bundestagswahl der Hauptverursacher. Jetzt wieder.»

    Von dpa mehr...


    Sa, 20. Okt 2018

    Parteien Merkel fordert mehr Optimismus in ihrer Partei

    Leinefelde-Worbis (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor CDU-Mitgliedern im thüringischen Leinefelde-Worbis für einen optimistischen Blick ihrer Partei in die Zukunft geworben. Das Ergebnis der Bundestagswahl sei enttäuschend gewesen, aber man habe zum vierten Mal den Regierungsauftrag bekommen, sagte sie beim Parteitag des Thüringer CDU-Landesverbands. «Und seit einem Jahr beschäftigen wir uns viel zu sehr damit, ob wir beleidigt sein sollen oder nicht. Solche Menschen wählt man nicht. Wir sollten optimistisch in die Zukunft blicken», sagte Merkel.

    Von dpa mehr...


    Fr, 19. Okt 2018

    Nur 40 Prozent für Schwarz-Rot Große Koalition im Rekord-Umfragetief - Grüne auf Höhenflug

    Grund zum Jubeln für die Grünen: Sie wären bundesweit derzeit ganz klar zweitstärkste Kraft. Für Union und SPD dagegen sind die jüngsten Umfragezahlen ein weiterer Dämpfer - kurz vor der Hessen-Wahl sind sie schwach wie nie.

    Von dpa mehr...


    Fr, 19. Okt 2018

    Parteien Union und SPD auf Umfrage-Tiefstständen

    Berlin (dpa) - Union und SPD sind in zwei neuen Umfragen auf ihre bisherigen Tiefststände gefallen. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU und CSU laut dem ZDF-«Politbarometer» nur noch auf 27 Prozent der Wählerstimmen, die SPD nur noch auf 14 Prozent. Den Ergebnissen zufolge sind dies jeweils ihre bisher schlechtesten Werte in der «Politbarometer»-Projektion. Auch im «Deutschlandtrend» für das ARD-Morgenmagazin verliert die große Koalition weiter an Zustimmung. Dort liegt die Union sogar noch etwas tiefer bei 25 Prozent, die SPD kommt auch dort auf 14 Prozent.

    Von dpa mehr...


    Fr, 19. Okt 2018

    Parteien Union und SPD auf Tiefststand im ARD-«Deutschlandtrend»

    Berlin (dpa) - Für Union und SPD geht es in der Wählergunst weiter nach unten. Dem aktuellen ARD-«Deutschlandtrend» zufolge sind CDU/CSU und SPD auf ihre bisherigen Tiefststände gefallen. Wäre am Sonntag Bundestagswahl, käme die Union auf 25 Prozent der Stimmen, die SPD auf 14 Prozent - jeweils minus 1 Prozentpunkt. Für beide Parteien sind es die schlechtesten Werte, seitdem die Sonntagsfrage im «Deutschlandtrend» gemessen wird. Zweitstärkste Kraft sind die Grünen mit 19 Prozent. Es folgen: AfD 16, FDP 11, die Linke 9 Prozent.

    Von dpa mehr...


    Fr, 19. Okt 2018

    Parteien ARD-«Deutschlandtrend»: Tiefststände für Union und SPD

    Berlin (dpa) - Union und SPD sind in einer neuen Umfrage auf ihre bisherigen Tiefststände gefallen. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 25 Prozent der Wählerstimmen, die SPD auf 14 Prozent. Für CDU/CSU und SPD ist das ein Minus von 1 Prozentpunkt im Vergleich zur vorigen Woche. Das geht aus dem «Deutschlandtrend» für das ARD-Morgenmagazin hervor. Zweitstärkste Kraft sind demnach die Grünen, die 19 Prozent erreichen. Dahinter folgen die AfD mit 16 Prozent, die FDP mit 11 Prozent und die Linke mit 9 Prozent.

    Von dpa mehr...


    Mi, 17. Okt 2018

    Was geschah am... Kalenderblatt 2018: 18. Oktober

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Oktober 2018:

    Von dpa mehr...


    Fr, 12. Okt 2018

    Laut gegen das Umfragetief Wahlkampffinale von SPD und CSU in Bayern

    Kurz vor der Bayern-Wahl unternehmen CSU und SPD ihre letzten großen Mobilisierungsversuche - mit prominenter Unterstützung. Bestimmt wird das Finale aber von Aussagen zu einem anderen Thema.

    Von dpa mehr...