CDU-Parteitag



Alles zum Ereignis "CDU-Parteitag"


  • An der SPD vorbei

    Di., 11.12.2018

    FDP: Können Soliabbau mit der Union sofort beschließen

    Seit fast 30 Jahren: Solidaritätszuschlag auf einer Gehaltsabrechnung.

    Wozu braucht man noch die SPD, scheint sich FDP-Chef Lindner gefragt zu haben - und bietet der Union jetzt an, unter Umgehung der Sozialdemokraten den vollständigen Soli-Abbau bis 2021 im Bundestag durchzusetzen.

  • Telgterin bei CDU-Parteitag

    So., 09.12.2018

    Erlebnisreiche Tage

    Elke Duhme (r.) aus Telgte gehörte zu den wahlberechtigten Delegierten in Hamburg.

    Nach stressigen aber unvergesslichen Tagen ist die Telgterin Elke Duhme wieder aus Hamburg vom CDU-Parteitag zurückgekehrt.

  • Parteien

    So., 09.12.2018

    SPD wählt Europawahlkandidaten

    Berlin (dpa) - Einen Tag nach Ende des CDU-Parteitags beansprucht heute die SPD die politische Aufmerksamkeit für sich: In Berlin will sie bei einer Europadelegiertenkonferenz Justizministerin Katarina Barley zur Spitzenkandidatin für die Europawahl wählen. Auf Platz 2 soll der Europabeauftragte und Vorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament, Udo Bullmann, gesetzt werden. Die Partei sieht die Wahl am 26. Mai 2019 wegen des Erstarkens rechter und populistischer Bewegungen als eine der wichtigsten Europawahlen überhaupt an.

  • Nach Diesel-Klagen

    Sa., 08.12.2018

    CDU will Gemeinnützigkeit der Umwelthilfe prüfen lassen

    Begründet wurde der Antrag unter anderem damit, dass «der 'Klagefeldzug' für Diesel-Fahrverbote auch eher als PR-Aktion zu Lasten Dritter, denn als aktiver Beitrag zum Umweltschutz zu werten» sei.

    Hamburg (dpa) - Die CDU will prüfen lassen, ob die Deutsche Umwelthilfe (DUH) weiterhin als gemeinnützige Organisation anerkannt werden sollte. Das beschloss der CDU-Parteitag am Samstag in Hamburg.

  • Parteien

    Sa., 08.12.2018

    CDU will Gemeinnützigkeit der Umwelthilfe prüfen lassen

    Hamburg (dpa) - Die CDU will prüfen lassen, ob die Deutsche Umwelthilfe weiterhin als gemeinnützige Organisation anerkannt werden sollte. Das beschloss der CDU-Parteitag. Die Umwelthilfe hatte vor Gerichten in mehreren Städten Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge erstritten. Die Organisation hatte auch eine entscheidende Rolle bei der Aufdeckung des Abgas-Betrugs verschiedener Autokonzerne gespielt. Begründet wurde der Antrag unter anderem damit, dass «der "Klagefeldzug" für Diesel-Fahrverbote auch eher als PR-Aktion zu Lasten Dritter, denn als aktiver Beitrag zum Umweltschutz zu werten» sei.

  • Parteien

    Sa., 08.12.2018

    Kramp-Karrenbauer: Ziemiak wird neuer CDU-Generalsekretär

    Hamburg (dpa) - Der Chef der Unions-Nachwuchsorganisation Junge Union (JU), Paul Ziemiak, soll Generalsekretär der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer werden. Dies sagte Kramp-Karrenbauer am Samstag auf dem CDU-Parteitag in Hamburg.

  • Parteien

    Sa., 08.12.2018

    CDU-Parteitag unterstützt UN-Migrationspakt

    Hamburg (dpa) - Der CDU-Parteitag hat einen Antrag des Bundesvorstandes zum umstrittenen UN-Migrationspakt mit großer Mehrheit angenommen. Der internationale Pakt, der Migration steuern und die Ausbeutung von Arbeitsmigranten bekämpfen soll, ist rechtlich nicht bindend. Kanzlerin Angela Merkel kann nun mit einem positiven Votum ihrer Partei am Montag nach Marokko reisen, wo die internationale Vereinbarung auf einem UN-Gipfel angenommen werden soll. Vor allem die AfD hatte in den vergangenen Wochen gegen den Pakt mobil gemacht.

  • Parteien

    Fr., 07.12.2018

    CDU-Vize und -Präsidium: Bouffier mit bestem Ergebnis

    Hamburg (dpa) - Der CDU-Parteitag hat in Hamburg nach der neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer auch deren fünf Stellvertreter gewählt. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier erhielt mit 90,04 Prozent die meiste Zustimmung, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekam mit 57,47 Prozent die geringste Stimmenzahl. Die CDU-Vizevorsitzenden sind Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit 86,0 Prozent, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet mit 75,62 Prozent und Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl mit 59,34.

  • Kommentar zum CDU-Parteitag

    Fr., 07.12.2018

    Merkel geht, Kramp-Karrenbauer bleibt: Furioses Finale

    Kommentar  zum CDU-Parteitag: Merkel geht, Kramp-Karrenbauer bleibt: Furioses Finale

    Das ist dann wohl politische Champions League. Ein wochenlanger Kandidaten-Wettkampf vor ausverkauften Häusern geprägt von Leidenschaft und Fairness auf Augenhöhe von der ersten bis zur letzten Minute. Dann dieses furiose Finale mit einer zwar hauchdünnen, aber von allen gefeierten Entscheidung, die die Erbfolge Angela Merkels in der CDU regelt: Annegret Kramp-Karrenbauer soll’s richten. 

  • So wählte Münster beim CDU-Parteitag

    Fr., 07.12.2018

    Münster-Mehrheit für „AKK“

    Die fünf wahlberechtigten Delegierten aus Münster stimmten unterschiedlich ab: (v.r.) Kreisvorsitzende Sybille Benning, Ehrenvorsitzender Ruprecht Polenz, Parteivize Tobias Bollmann, JU-Vorsitzender Dietrich Aden und die Vorsitzende der Frauen-Union, Elke Müller.

    Eine Mehrheit aus Münster stimmte für die neue Parteichefin. Drei der fünf Delegierten wählten Annegret Kramp-Karrenbauer, zwei Friedrich Merz. Das sagen sie zu dem spannenden CDU-Bundesparteitag.