Christi Himmelfahrt



Alles zum Ereignis "Christi Himmelfahrt"


  • Ehemaliger Pfarrer von St. Lamberti

    Mi., 24.04.2019

    Detlef Ziegler will Auszeit bis Christi Himmelfahrt nehmen

    Pfarrer Dr. Detlef Ziegler

    Das Ergebnis eines Konflikts: Seit Ostermontag ist Detlef Ziegler nicht mehr Pfarrer von St. Lamberti. Gegenüber unserer Zeitung berichtet der Geistliche, bis wann seine selbst gewählte Auszeit dauern soll.

  • Allgemeiner Schützenverein Vorhelm

    So., 24.03.2019

    Extravogel zum Goldjubiläum

    Der Vorstand des Allgemeinen Schützenvereins Vorhelm mit seinem amtierenden Regenten: Ludger Fleuter, Thomas Avermiddig, Simon Middrup, Kaiser Andreas Demski, Steffen Avermiddig, Alfons Deitert, Holger Hasselmann und Vorsitzender Friedrich Eilert (v.l.).

    Das nächste Fest kann kommen: Beim Allgemeinen Schützenverein Vorhelm sind alle Posten besetzt und die nötigen Weichen gestellt.

  • Rückbau der Halle im Nachtkamp

    Mo., 25.02.2019

    Rund 200 Stunden Freizeit investiert

    Das letzte Stück des 1974 errichteten Anbaus der Schützenhalle auf dem Festplatz im Nachtkamp wurde in einem weiteren Arbeitseinsatz am Wochenende entfernt.

    In einem gemeinsamen Kraftakt haben Aktive des Allgemeinen Schützenvereins Vorhelm am Wochenende den nötigen Rückbau der Schützenhalle auf dem Platz an der Ennigerstraße vorangetrieben.

  • Fußball-Kreispokal: Finalpartien der Männer und Frauen an Christi Himmelfahrt

    Fr., 28.12.2018

    Endspiele steigen in Lengerich

    Im Halbfinale musste sich der SC Preußen (weiße Trikots) am 8. November mit 3:6 gegen TuS Recke geschlagen geben. Der schaffte damit den Einzug ins Finale an Christi Himmelfahrt in Lengerich.

    Neuer Termin, neuer Ort: Die Kreispokal-Endspiele der Frauen und Männer des Tecklenburger Landes finden nicht mehr am Pfingstsamstag statt wie in den vergangenen Jahren. Neuer Termin ist der 30. Mai (Christi Himmelfahrt). Ausgetragen werden die Finals dann in Lengerich.

  • Formel 1

    Fr., 25.05.2018

    «Fast schon heilig»: Der trainingsfreier Freitag in Monaco

    Am Freitag ruhen in Monaco die Formel-1-Motoren.

    Monte Carlo (dpa) - In Monaco ticken die Uhren anders. An einem gewöhnlichen Formel-1-Rennwochenende an einer gewöhnlichen Strecke werden am Freitag zwei Trainingseinheiten absolviert. Nicht so im Fürstentum.

  • U 8-Mannschaft drei Tage in Holland

    Fr., 18.05.2018

    Füchtorfer bei hochkarätigem Turnier dabei

    Die U8 Mannschaft des SC Füchtorf verbrachte mit ihren Familien und den Trainern Christopher Buckebrede und Daniel Kuhlmann ein sportliches Wochenende in Holland.

    Zwei Mädchen und acht Jungen der U 8-Mannschaft des SC Füchtorf machten sich an Christi Himmelfahrt gemeinsam mit ihren Familien und den Trainern Christopher Buckebrede und Daniel Kuhlmann auf den Weg nach Holland.

  • Volshochschulkreis erkundet Stockholm

    Mi., 16.05.2018

    Besuch im Venedig des Nordens

    Bei strahlendem Sonnenschein wurden die vielen Sehenswürdigkeiten besichtigt.

    Unter der Leitung des Schwedischlehrers Dr. Uwe Carstens lernte die Reisegruppe aus Lüdinghausens die faszinierende Metropole im Norden kennen – und genießen.

  • Schützenfest Schützenbruderschaft St. Hubertus

    Di., 15.05.2018

    Katrin Schuster zielt am genausten

    Die Schützenkönigin 2018 Katrin Schuster bestimmte ihren Ehemann Mirko Schuster zum Prinzgemahl. Mit ihrem Hofstaat stellten sie sich nach einem packenden Finale für eine Erinnerungsfoto auf.

    Ein ereignisreiches Schützenfestwochenende mit vielen bangen Blicken zum Himmel liegt hinter der Schützenbruderschaft St. Hubertus Reckenfeld. Den Beginn machte am Donnerstag die Schützenmesse.

  • Gelungene Ferienaktion

    Mo., 14.05.2018

    Schützenfest und „Hermannstrekking“

    Zum bunten Programm gehörte neben Workshops und Spielen auch eine Bachbettwanderung.

    Spannende Tage in Detmold erlebten 59 Kinder und ihre Betreuer bei der Neuauflage der Ferien-Aktion „Bolle“ in Detmold.

  • Kunst in der Innenstadt

    Mo., 14.05.2018

    Die Straße wird zur Leinwand

    Bunt ist auch die Gruppe der Organisatoren des Maifestes.

    Spät steigt das Maifest in diesem Jahr. Schuld daran sind die Feiertage von 1. Mai über Christi Himmelfahrt bis Pfingsten, die alle in den Wonnemonat gerutscht sind, sagte Johann-Christoph Ottenjann, Vorsitzender der Grevener Werbegemeinschaft, am Montag beim Pressegespräch. Umso gespannter sieht er dem 26. und 27. Mai entgegen.