Didacta



Alles zum Ereignis "Didacta"


  • Bildung

    Sa., 23.02.2019

    Rund 100 000 Besucher bei Bildungsmesse Didacta

    Köln (dpa/lnw) - Die Bildungsmesse Didacta in Köln ist am Samstag zu Ende gegangen. Insgesamt kamen rund 100 000 Besucher - im Vergleich zu 73 000 im Vorjahr, wie der Veranstalter mitteilte. 915 Unternehmen aus 53 Ländern hatten Bildungsangebote präsentiert. Viele Lehrer und Pädagogen hätten sich vor allem für den Einsatz von digitalen Lernmedien und den Umgang damit in Unterricht und Erziehung interessiert, hieß es. Die meisten Aussteller hatten auf diesem Gebiet spezielle Angebote.

  • Realität oder Zukunftsmusik?

    Di., 19.02.2019

    Didacta zeigt digitale Lernwelten

    Jugendliche programmieren auf der Didacta am Stand von Microsoft Deutschland Roboter.

    Die viel beschworene Digitalisierung der Schulen ist auf der Bildungsmesse Didacta an vielen Ständen ein Schwerpunktthema. Doch ohne qualifizierte Lehrer nutzt auch die beste Technik wenig, mahnen Experten.

  • Tipps für die Berufswahl

    Di., 19.02.2019

    Wie digital ist mein Job? - Auf was Azubis achten müssen

    Computer an jedem Arbeitsplatz: Kaum ein Ausbildungsberuf wird in Zukunft noch ohne moderne digitale Technik auskommen - so wie hier im Industrie-4.0-Labor von Daimler.

    Lastwagen fahren, Kühlschränke bauen oder Post beantworten: Vieles, was heute Menschen machen, könnte künftig eine Maschine erledigen. Doch angehende Azubis müssen deshalb nicht in Panik geraten, sagen Experten. Genaues Hinsehen lohnt sich bei der Berufswahl trotzdem.

  • Bildung

    Di., 19.02.2019

    Bildungsmesse Didacta: Digitalisierung im Mittelpunkt

    Ein Mann führt auf der Didacta mit Hilfe einer HoloLens den Zusammenbau eines Soma Würfels vor.

    Köln (dpa) - Die Digitalisierung an Schulen ist eines der großen Themen bei der Bildungsmesse Didacta, die heute in Köln eröffnet wird. Zu der internationalen Leitmesse werden bis zum Samstag rund 100 000 Besucher erwartet. Die knapp 900 Aussteller zeigen vor allem neue Lehr- und Lernmaterialien für alle Bereiche - vom Kindergarten über Schule und Hochschule bis zur Beruflichen Bildung. Viele Anbieter legen einen Schwerpunkt auf digitale Medien für den Unterricht und die frühkindliche Bildung.

  • Bildung

    Mi., 13.02.2019

    Digitalpakt: Didacta-Präsident fordert schnelle Umsetzung

    Wassilios E. Fthenakis spricht bei der Bildungsmesse didacta.

    Köln (dpa/lnw) - Der Didacta-Verband hat eine schnelle Umsetzung des Digitalpakts für Schulen angemahnt. «Schulen haben einen immensen Aufholbedarf bei der digitalen Ausstattung», sagte der Präsident des Verbands, Wassilios Fthenakis, am Mittwoch. Dies betreffe sowohl die technische Infrastruktur als auch geeignete pädagogische Konzepte. «Die Leidtragenden sind vor allem die Schülerinnen und Schüler, deren Bildungschancen unnötig klein gehalten werden», sagte Fthenakis anlässlich der nächste Woche in Köln beginnenden Bildungsmesse Didacta.

  • «Fassen Sie sich ein Herz»

    Do., 22.02.2018

    Weiterbildung im Alter lohnt sich

    Ob privat oder für den Beruf: Es ist nie zu spät, um sich weiterzubilden.

    Das lohnt sich nicht mehr? Von wegen! Es ist nie zu spät, um sich weiterzubilden - ob privat oder für den Beruf. Und auch für Unternehmen hat die Weiterbildung von älteren Mitarbeitern große Vorteile.

  • Positives Denken

    Mi., 21.02.2018

    Stress nicht als Feind ansehen

    Wenn einem mal wieder alles zu viel wird, sollte man durchatmen. Mit der 4-4-4-Atemübung beruhigt man sich.

    In Stresszeiten helfen positives Denken - und ein Luftballon. Denn der verdeutlicht ganz anschaulich, wie der Druck entsteht und wie man ihn wieder loswird. Die Idee stammt von Mona Henken-Mellies. Sie ist Coach in Nürnberg.

  • «Was mit Youtube»

    Mi., 21.02.2018

    Berufswünsche von Jugendlichen richtig übersetzen

    Berufsziel Influencer - davon träumen viele Jugendliche. Doch nicht jeder kann ein Star bei Youtube werden.

    «Ich werd' Youtuber!» Wenn Eltern diesen Berufswunsch von ihren Kindern hören, dürften viele die Augen verdrehen und denken: Bitte nicht! Doch allzu schnell sollten sie so etwas auch nicht als Spielerei abtun. Es gilt vielmehr, die Berufswünsche zu übersetzen.

  • Ohne Betreuung geht es nicht

    Mi., 21.02.2018

    Bei Fernunterricht auf kurzen Draht zum Anbieter achten

    Das Klassenzimmer gegen den Rasen im Park tauschen: Zu Fernunterricht gehören immer auch Selbstlernphasen.

    Fernunterricht ist populär. Das Angebot ist riesig. Das Lernen in Eigenregie klappt aber nicht immer reibungslos. Wichtig ist eine gute Betreuung. Doch worauf sollten Interessanten bei der Auswahl achten?

  • Richtig präsentieren

    Mi., 21.02.2018

    Drei Tipps für Vorträge ohne Powerpoint

    Coach Gert Schilling arbeitet bei Präsentationen mit Flipcharts.

    Laptop auf, Beamer an - und schon startet die Powerpoint-Präsentation. Die Technik gilt bei Vorträgen im Job als unangefochtener Standard. Doch es geht auch ohne. Wie, das zeigen Experten auf der Bildungsmesse Didacta.