Frankfurter Buchmesse



Alles zum Ereignis "Frankfurter Buchmesse"


  • Bestseller von hier

    Mi., 16.10.2019

    Wenn der Bleistift duftet . . .

    Bislang hat Gisa Pauly in diesem Jahr diese vier Bücher veröffentlicht. „Weil es mir so viel Spaß macht, schreibe ich bereits an weiteren Bänden.“

    Ein Blick in die Zimmer ihres ruhig gelegenen Hauses in Angelmodde verrät: Gisa Pauly liebt es geschmackvoll, hell und offen. Ihr herzhaftes Lächeln und ihre wachen Augen verraten selbst im regnerischen Herbst, dass sie Miesepetertage nicht kennt. Denn Pauly liebt das Leben. Und dieser besondere Charme findet sich auch in ihren köstlichen Krimi-Büchern wieder, die regelmäßig zu Bestsellern werden.

  • Uni-Dozent Enxing über das Buchmesse-Gastland Norwegen

    Mi., 16.10.2019

    Im Land der Literaturliebhaber

    Uni-Dozent Enxing über das Buchmesse-Gastland Norwegen: Im Land der Literaturliebhaber

    Norwegen ist das Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Welche Bedeutung Literatur in Norwegen hat, beschreibt Magnus Enxing, Lektor am Institut für Nordische Philologie der Universität Münster, im Interview.

  • Streaming

    Mi., 16.10.2019

    Daniel Kehlmanns «Tyll» wird als Netflix-Serie verfilmt

    Daniel Kehlmann Bestseller «Tyll» geht bei Netflix in Serie.

    Tendenz steigend: Nach «Dark» oder «Skylines» setzt der Streamingdienst Netflix weiter verstärkt auf deutsche Serien. Jetzt steht das nächste große Projekt an.

  • Buchmesse

    Mi., 16.10.2019

    Nottulner auf der Frankfurter Buchmesse

    Treffen auf der Frankfurter Buchmesse: Gerd und Kornelia Maschmann mit Silke Haunfelder vom Aschendorff Verlag.  

    Fachsimpeln mit Kollegen, neue Bücher und Schriftsteller kennen lernen – dafür sind Gerd und Kornelia Maschmann auf der Frankfurter Buchmesse. Interessante Gespräche gab es am Stand des Verlags Aschendorff.

  • Fachbesucher

    Mi., 16.10.2019

    Frankfurter Buchmesse: Viel Norwegen, viel Politik

    Kronprinz Haakon trift im norwegischen Pavillon zufällig auf Jon Fosse.

    Die Frankfurter Buchmesse beginnt mit prominenten Gästen. Norwegens Kronprinz Haakon schaut vorbei, Ex-Bundespräsident Joachim Gauck wünscht sich mehr Streitkultur - und Journalist Deniz Yücel wirft dem türkischen Präsidenten «Gangster-Denken» vor.

  • Virtuelle Welten

    Mi., 16.10.2019

    Die Buchmesse zieht die VR-Brille auf

    Das Buch wird mehr in die digitale Umwelt eingebettet.

    Laufen Bild und Ton, Games und Technik dem Lesen den Rang ab? Oder erweitern sie nur die Möglichkeiten des Erzählens? Diese Frage ist eines der zentralen Themen der Buchmesse. Autoren, Buchhändler und Verleger können in Frankfurt erstmals in virtuelle Welten eintauchen.

  • Frankfurter Buchmesse

    Mi., 16.10.2019

    Münsteranerin mit Illustratoren-Preis ausgezeichnet

    Frankfurter Buchmesse: Münsteranerin mit Illustratoren-Preis ausgezeichnet

    Der Nachwuchs-Illustratoren-Preis Serafina geht nach Münster: Die Illustratorin Lucia Zamolo ist am Dienstagabend auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet worden. Die 27-Jährige gewann mit ihrem ersten Bilderbuch „Rot ist doch schön“, in dem sie über die Menstruation aufklärt.

  • Coppenraths Novitäten glänzen

    Mi., 16.10.2019

    Erinnerung an Karl Lagerfeld

    Der von Karl Lagerfeld 1992 illustrierte Märchenband „Des Kaisers neue Kleider“ erscheint in einer neuen Auflage.

    Einen der aufwendigsten und auffälligsten Stand der Frankfurter Buchmesse hat Jahr für Jahr der Coppenrath-Verlag aus Münster zu zu bieten. Und Verleger Wolfgang Hölker erinnert in diesem Jahr mit der Neuauflage eines schon 1992 im Hölker-Verlag publizierten Märchenbuches an Modezar Karl Lagerfeld (1933-2019). Dieser hat das Buch nämlich damals aufwendig illustriert.

  • Starkes Münsterland im Blick

    Mi., 16.10.2019

    Verlage aus der Region auf der Frankfurter Buchmesse

    Silke Haunfelder, Dr. Dirk F. Paßmann und Julian Krause (v.l.) vom Verlag Aschendorff präsentieren Bücher mit münsterländischen Bauernhöfen, Domschatz und zum Bauhaus-Jubiläum.

    Frankfurter Buchmesse: Da darf auch das Münsterland nicht fehlen. Wir zeigen, was Verlage aus der Region an Novitäten zu bieten haben.

  • Frankfurter Buchmesse

    Mi., 16.10.2019

    Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

    Tolino-Familienfoto (l-r): Der Page 2 (ca. 90 Euro), der Shine 3 (ca. 120 Euro), der Vision 5 (ca. 180 Euro) und der Epos 2 (ca. 300 Euro).

    Die Tolino-E-Reader sind fast komplett überarbeitet worden. Während sich die neue Oberklasse ergonomisch bis bruchfest gibt, erfährt das Einstiegsmodell nicht nur beim Design eine deutliche Aufwertung.