Innovationspreis



Alles zum Ereignis "Innovationspreis"


  • Innovationspreis für die Firma Lifa-Lichtsysteme

    Mi., 02.12.2020

    Nachhaltige LED-Leuchten aus Münster

    Lifa-Geschäftsführer Wolfgang Möhle mit einem austauschbaren LED-Einbaupanel.Dafür gab es jetzt den Innovationspreis.

    Neues Leuchtmittel einsetzten, statt gleich entsorgen: Die Firma Lifa-innovative Lichtsysteme in Münster hat für ihre nachhaltigen LED-Leuchten jetzt den Innovationspreis 2020 gewonnen. Die apren nicht nur Kosten, sondern auch reichlich Elektroschrott.

  • NRW-Innovationspreis 2020 für Havixbecker Frederik Neuhaus

    Fr., 09.10.2020

    Top App-Lösung zur Zeiterfassung

    Frederik Neuhaus bedankte sich während der Verleihung für die tolle Auszeichnung.

    Das vom Havixbecker Frederik Neuhaus mit gegründete Münsteraner Software-Start-up „clockin“ hat mit seiner einfachen Lösung zur Zeiterfassung und Arbeitsdokumentation per App den NRW-Innovationspreis des Netzwerkes ZENIT gewonnen

  • Pinkwart informiert sich bei Jüke

    Fr., 10.01.2020

    Lob vom NRW-Minister

    NRW-Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (4.v.l.) und die Steinfurter CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking besuchten am Donnerstag die Firma Jüke Systemtechnik GmbH.

    Hohen Besuch hatte das Unternehmen Jüke Systemtechnik. NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, informierte sich dort am Donnerstag.

  • Nominiert beim Innovationspreis Münsterland

    Sa., 14.12.2019

    Clevere Produkte aus Havixbeck

    Die Produktideen ihrer Start-ups stellten Kristin Skibba und Lars Trappe von „what a bird“ sowie Frederik Neuhaus von der „Clockin GmbH“ vor.

    Für den Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen beim Innovationspreis Münsterland hat es für die beiden Start-ups „what a bird“ und „clockin“ nicht gereicht. Dennoch ziehen die Jungunternehmer mit Wurzeln in Havixbeck aus der Nominierung neue Motivation für ihre Projekte.

  • Innovationspreis Münsterland

    Do., 05.12.2019

    Raffiniert, pfiffig und effizient

    Strahlende Gesichter: Nach der Preisverleihung stellten sich die Gewinner des Innovationspreises Münsterland zum Foto.

    Inzwischen gilt er als münsterländische Tradition: der Innovationspreis Münsterland. Am Donnerstagabend wurde das Symbol für den Erfindergeist der Region erneut verliehen – bei der Poolgroup in Emsdetten. 

  • Innovationspreis für das HOKO.LAB

    Fr., 22.11.2019

    Junge Tüftler erleben Digitalisierung

    Ausgezeichnet: Nach dem Start des HOKO.LAB in Ahlen Anfang 2019 wurde im September in Westbevern die zweite Programmierschmiede für Jugendliche eröffnet (Bild). Für das Projekt wird die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (gfw) heute in Berlin ausgezeichnet.

    Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) erhält heute in Berlin für das HOKO.LAB den Award „Innovative Wirtschaftsförderungen 2019“. Er wird verliehen von den kommunalen Spitzenverbänden in Deutschland.

  • Lokale Wirtschaft

    So., 17.11.2019

    Pfiffiger Filter sorgt für sauberes Wasser in Afrika

    Ganz einfach gepumpt: Wie schnell der neuartige Filter sauberes Wasser liefert, demonstrierte Lars Trappe dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann.

    Ein halbes Jahr lang tüftelten Lars Trappe und Kristin Skibba an einem neuen Aufbereitungssystem für Wasser. Über die Neuentwicklung, die vor allem in Afrika eingesetzt werden soll, informierte sich nun MdB Marc Henrichmann.

  • Hubertus Haking für Innovationspreis nominiert

    Fr., 27.09.2019

    Region voller Erfindergeist

    Skizziert, gebaut, funktioniert: Hubertus Haking hat eine einfache Lösung für ein innovatives Dach-Schiebefenster entwickelt.

    Sie sind stark, digital und pfiffig und haben am 5. Dezember alle die Chance auf den Innovationspreis Münsterland: 15 Unternehmen aus der Region haben sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt und sind für den Innovationspreis Münsterland nominiert. Mit ihren Ideen, Projekten und Modellen in fünf Kategorien haben sie die Jury bei ihrer Vorauswahl überzeugt. Unter den Nominierten befindet sich auch die Haking Metallbau GmbH aus Ladbergen in der Kategorie „Klein und pfiffig“. Inhaber Hubertus Haking hat ein Konzept für ein Schiebe-Dachfesters entwickelt (WN berichteten).

  • Start-up punktet mit Trinkwasserfilter

    Do., 26.09.2019

    „what a bird“ für Innovationspreis nominiert

    Für den Innovationspreis Münsterland sind Kristin Skibba und Lars Trappe mit ihrem System zur Aufbereitung von verunreinigtem Trinkwasser in der Kategorie „Start-up“ nominiert.

    Der Münsterland e.V. vergibt alle zwei Jahre eine Auszeichnung für kreative und innovative Entwicklungen aus der Region. Nominiert für den Innovationspreis 2019 ist in der Kategorie Start-Up-Unternehmen „what a bird“ aus Havixbeck.

  • Innovationspreis Münsterland

    Fr., 07.06.2019

    Innovationspreis belohnt gute Ideen

    Der Verein Münsterland e. V. lobt wieder den Innovationspreis aus. Noch bis zum 30. Juni werden Bewerbungen entgegengenommen.