Kalter Krieg



Alles zum Ereignis "Kalter Krieg"


  • «Die stille Tochter»

    Mi., 21.08.2019

    Gard Sveen blickt zurück auf den Kalten Krieg

    Der norwegische Schriftsteller lässt seinen neuen Thriller im Heute und im Jahr 1982 spielen. Sein Polizist Tommy Bergmann ermittelt wieder in einem Fall um eine Frauenleiche.

  • Nach Aus von INF-Vertrag

    Di., 20.08.2019

    Russland und China kritisieren Marschflugkörper-Test der USA

    Start des Marschflugkörpers auf der Insel San Nicolas in Kalifornien.

    Das Ende des INF-Abrüstungsvertrags hat weltweit Sorgen vor einem neuen Wettrüsten geschürt. Nun testen die USA einen neuen Marschflugkörper, der bis vor kurzem verboten gewesen wäre.

  • Sorge vor neuem Wettrüsten

    Fr., 02.08.2019

    USA beenden endgültig historisches Atom-Abrüstungsabkommen

    Ein neuer russischer Marschflugkörper vom Typ 9M729.

    Die Auflösung eines wichtigen Abrüstungsabkommen zwischen den USA und Russland schürt Sorgen vor einem neuen globalen Rüstungswettlauf. Die USA appellieren an Russen und Chinesen. Zumindest eine Seite hat bislang aber immer abgewinkt.

  • Aus für den INF-Abrüstungsvertrag

    Fr., 02.08.2019

    Misstrauen regiert die Welt

    Jens Stoltenberg, Generalsekretär der Nato, spricht bei einer Pressekonferenz im Nato-Hauptquartier. Die Nato-Partner der USA haben sich geschlossen hinter deren Entscheidung gestellt, aus dem INF-Vertrag zum Verzicht auf landgestützte atomare Mittelstreckenwaffen auszusteigen.

    Michail Gorbatschow und Ronald Reagan haben 1987 im Kalten Krieg Geschichte geschrieben. Ein Vertrag – zwei Unterschriften: Die Angst vor dem atomaren Schlagabtausch zwischen Russland und den USA, die damals wie ein Damoklesschwert über Europa schwebte, hatte sich über Nacht verflüchtigt. Eine schöne Geschichte – leider gehört sie nun unwiderrufbar der Vergangenheit an.

  • Konflikte

    Fr., 02.08.2019

    USA beenden endgültig historisches Abrüstungsabkommen

    Washington (dpa) - Mit dem INF-Vertrag ist eines der weltweit wichtigsten Abrüstungsabkommen für Atomwaffen aufgelöst worden. Die USA bestätigten nach einer sechsmonatigen Kündigungsfrist das endgültige Aus für die Vereinbarung mit Russland. Sie war 1987 im Kalten Krieg geschlossen worden und sah vor, dass beide Seiten auf landgestützte atomare Mittelstreckenraketen verzichten. Russland trage die alleinige Verantwortung für das Aus, erklärte US-Außenminister Mike Pompeo. Das Außenministerium in Moskau erklärte, das Abkommen sei auf Initiative der USA beendet worden.

  • Fragen und Antworten

    Fr., 02.08.2019

    Aus für historischen Vertrag - Beginnt ein neues Wettrüsten?

    Der neue Marschflugkörper vom Typ 9M729 (Nato-Code: SSC-8).

    Russland und die USA können seit Freitag wieder ohne Beschränkungen atomare Mittelstreckenwaffen bauen. Die Konsequenzen dürften weitreichend sein - auch für Europa.

  •  Schülerinnen nehmen am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teil

    Fr., 19.07.2019

    Wie viel Kock steckt noch in Borghorst?

    Zoé Isabella Münstermann (links) und Marit Liza Müller forschten zur Textilindustrie in Borghorst und nahmen die Geschichte der Firma Arnold Kock genau unter die Lupe. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Firma Arnold Kock einer der größten Arbeitgeber in Borghorst.

    Für den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten machten sich Marit Liza Müller und Zoé Isabella Münstermann auf die Suche nach Spuren der Borghorster Textilgeschichte. Vor allem der Werdegang von Arnold Kock und seiner Firma interessierte die beiden Achtklässlerinnen, die für ihr Projekt auch mit ehemaligen Mitarbeitern sprachen, wie sie die Blütezeit und den Niedergang der Textilindustrie erlebt haben.

  • "Anna“

    Do., 18.07.2019

    Weg mit Waffenhändlern

    Gleich wird Anna (Sasha Luss) von ihrem Matrjoschka-Stand aus vom Fleck weg als Model engagiert und geht von Moskau nach Paris.

    Wenn sie mit Messern, Gabeln und zerbrochenen Tellern in einem Restaurant unter ihren Rivalen „aufgeräumt“ hat, hat die vom KGB angeworbene Anna (Sasha Luss) ihre Feuertaufe bestanden. Fortan wird sie im etwas leblosen Hochglanz-Action-Thriller „Anna“ ihre Perücken wie die Waffen wechseln und in der Welt der Spione, die sich um 1990 beharken, eine tödliche Rolle spielen.

  • Thriller von Luc Besson

    Mo., 15.07.2019

    «Anna» sorgt für ein Déjà-vu im Kino

    Sasha Luss spielt die russische Auftragsmörderin Anna, die zur Tarnung als Supermodel arbeitet.

    Sie ist jung, bildschön und tödlich. Der neue Actionthriller des französischen Regisseurs Luc Besson handelt von einer russischen Auftragsmörderin, die zur Tarnung als Supermodel arbeitet. Vieles in dem Film erinnert an frühere Werke von Besson.

  • Thriller

    Sa., 13.07.2019

    «Anna» sorgt für ein Déjà-vu im Kino

    Olga (Helen Mirren) ist Annas Auftraggeberin beim KGB.

    «Anna» erinnert an Luc Bessons früheren Film «Nikita». Wieder steht eine Auftragskillerin im Mittelpunkt. Doch dieses Mal arbeitet sie zur Tarnung als Supermodel.