Leichtathletik-Weltmeisterschaft



Alles zum Ereignis "Leichtathletik-Weltmeisterschaft"


  • Nach Olympia-Verschiebung

    Mi., 08.04.2020

    Leichtathletik-WM in Eugene nun im Juli 2022

    Die Leichtathletik-WM in Eugene/USA findet im Juli 2022 statt.

    Monaco (dpa) - Die für 2021 abgesagten Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene (US-Bundesstaat Oregon) sollen nun ein knappes Jahr später, vom 15. bis 24. Juli 2022, ausgetragen werden.

  • Kein Karriereende

    Fr., 03.04.2020

    Kugelstoß-Ass Schwanitz will nach Olympia weitermachen

    Denkt noch nicht an das Karriereende: Christina Schwanitz.

    Chemnitz (dpa) - Die frühere Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz denkt trotz der Verschiebung der Sommerspiele in Tokio auf 2021 nicht an ihr Karriereende.

  • Trotz Kettenreaktion

    Do., 02.04.2020

    Veranstalter wollen an Multi-EM 2022 festhalten

    Die European Championships sollen vom 11. bis zum 21. August 2022 in München stattfinden.

    50 Jahre nach den Olympischen Spielen will München mit den European Championships wieder ein Sportgroßevent ausrichten. Doch die Olympia-Verschiebung führt zu einer Kettenreaktion in den Terminkalendern. Die Veranstalter halten aber an ihrem Plan fest.

  • Nach neuem Olympia-Termin

    Mo., 30.03.2020

    Leichtathletik-WM um ein Jahr verschoben

    Wegen der Olympia-Verschiebung findet die Leichtathletik-WM erst im Jahr 2022 statt.

    Monaco (dpa) - Nachdem der neue Olympia-Termin steht, wird die für den August 2021 in Eugene/USA geplante Leichtathletik-WM ins Jahr 2022 verschoben.

  • Leichtathletik: Szenen einer besonderen Karriere

    So., 29.03.2020

    Lena Malkus blickt nach ihrem Abschied vom Sport nach vorn

    Lena Malkus nach dem verpassten WM-Finale 2013 in Moskau (o.l.),

    Lena Malkus hat Anfang des Jahres ihre Karriere beendet. Viele Jahre prägte die Leichtathletin das sportliche Geschehen in Münster. Zum großen Sprung setzte sie 2015 in Nürnberg an, als sie Deutsche Meisterin wurde. Heute blickt sie auf eine Karriere mit Höhen und Tiefen zurück.

  • Olympia-Verschiebung

    Sa., 28.03.2020

    Speerwerfer Röhler fürchtet fehlende Einnahmen von Sportlern

    Spürt die Folgen der Corona-Krise am eigenen Leib: Sperrwurf-Olympiasieger Thomas Röhler.

    Berlin (dpa) - Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler sieht die Fortsetzung der Leichtathletik-Saison nach der Olympia-Absage derzeit mit Skepsis.

  • Nach Olympia-Verschiebung

    Fr., 27.03.2020

    Leichtathletik-Boss Coe über WM 2021: «Brauchen Zeit»

    Muss wegen der Olympia-Verschiebung umplanen: IAAF-Boss Sebastian Coe.

    Monaco (dpa) - Der Termin für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2021 in Eugene/USA kann endgültig erst nach der Entscheidung über den Zeitraum der auf das kommende Jahr verschobenen Olympischen Spiele in Tokio fixiert werden.

  • WM-Verzicht

    Mi., 05.02.2020

    Speerwerfer Seifert hofft auf Vorbild-Effekt

    Hatte auf die WM in Doha zugunsten eines Speerwurf-Kollegen verzichtet: Bernhard Seifert.

    Leipzig (dpa) - Nach seinem freiwilligen Verzicht auf die vergangene Leichtathletik-WM hofft Speerwerfer Bernhard Seifert auf Nachahmer vor künftigen Großereignissen.

  • Ehemalige Weltklasse-Athletin

    Mi., 05.02.2020

    Kumbernuss: «Weinendes Auge» beim Blick aufs Kugelstoßen

    Wirft zu ihrem 50. Geburtstag einen kritischen Blick aufs Kugelstoßen: Astrid Kumbernuss.

    Astrid Kumbernuss war die erste Weltklasse-Kugelstoßerin, die im Ring auch Ästhetik verkörperte - und vor allem den Erfolg. Jetzt wird die Neubrandenburgerin 50. Die Analyse ihrer Sportart fällt im Olympia-Jahr überaus ernüchternd aus.

  • Ehemalige Speerwerferin

    Fr., 31.01.2020

    Späte Genugtuung: Obergföll erhält WM-Bronze

    Ex-Speerwerferin Christina Obergföll erhält die Bronze-Medaille von der WM 2011, nachdem die Siegerin wegen Dopings gesperrt wurde.

    Karlsruhe (dpa) - Die frühere Speerwerferin Christina Obergföll hat nachträglich ihre Bronzemedaille für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011 bekommen.