Maiandacht



Alles zum Ereignis "Maiandacht"


  • Maiandachten

    Di., 28.05.2019

    „Der schönsten aller Frauen“ geweiht“

    Die Marienverehrung – das Bild zeigt den Bildstock mit Schutzmantel-Madonna in der Weiner – ist im Münsterland weit verbreitet.

    Die Marienverehrung ist im Münsterland weit verbreitet. Auch in Ochtrup organisieren verschiedene Gruppen, Vereine und Verbände Andachten zu Ehren der Muttergottes, die als „schönste aller Frauen“ gilt. Die kfd St. Marien hat aber auch den Heiligen Josef im Blick.  

  • Figuren wurden 1864 gestiftet

    Fr., 24.05.2019

    Erste Andacht an Kreuzigungsgruppe

    Pastor Christoph Backhaus hielt die Maiandacht an der Kreuzigungsgruppe hinter dem Freialtar an der St.-Marien-Kirche in Eggerode.

    Die Maiandacht an der Kreuzigungsgruppe war eine Premiere. Zum ersten Mal versammelten sich Eggeroder hier, um mit Pastor Christoph Backhaus die Maiandacht zu feiern.

  • Kindergarten St. Marien

    Mi., 22.05.2019

    Kinder verwöhnen ihre Mütter

    Die Mädchen und Jungen des St.-Marien-Kindergartens kümmerten sich um die Pflege der Hände ihrer Mütter.

    Einen ganz besonderen Tag haben die Mütter mit ihren Kindern der Kindertageseinrichtung St. Marien Alstätte jetzt gefeiert. Die Kinder hatten zu einer Maiandacht mit anschließender Muttertagsfeier eingeladen.

  • Gebete auf Plattdeutsch

    Di., 21.05.2019

    Maiandacht am Freialtar

    Der emeritierte Pfarrer Josef Wichmann (l.) hielt die Maiandacht, bei der auch der Eggeroder Fritz Roters zum Mikro griff.

    Genauso möchte man sich eine Maiandacht vorstellen: mit strahlendem Sonnenschein am Abend. Viele Freunde der pattdeutschen Sprache waren zur Maiandacht am Freialtar gekommen. Die Andacht wurde von Pfarrer emeritus Josef Wichmann (Dülmen) gehalten. Für alle waren Handzettel mit Liedern und Gebeten vorbereitet. Zur Maiandacht hatte der Heimatverein Eggerode einen kleinen Altar gestaltet, auf dem die Madonna aus Eggerode stand. Im Anschluss fand der Abschluss der Saison „Wi küert Platt“, der Gesprächsreihe der Heimatvereine Eggerode, Holtwick, Legden und Darfeld in der Heimat­stube statt.

  • Maiandacht mit Bischof Genn

    Mo., 20.05.2019

    Maria ist aufmerksam für die Not der Menschen

    Bischof Dr. Felix Genn (Mitte) war das erste Mal Gast der Maiandacht im Sundern. Altpfarrer Hermann Honermann (li.) und Pfarrer Michael Kroes (re.) begrüßten ihn.

    Zum ersten Mal konnte Michael Kroes, Pfarrer von St. Pankratius, Bischof Dr. Felix Genn am Sonntagnachmittag zur Maiandacht im Vorhelmer Grafenwald begrüßen. Weil es regnete, blieben einige Sitzgelegenheiten frei.

  • Plattdeutsche Laienspielschar

    So., 19.05.2019

    Ein sehr geschätzter Brauch

    in großer Zahlen kamen die Menschen aus Nottuln und Umgebung zur plattdeutschen Maiandacht.

    Auf dem Hof Bröker in Stevern wurde es richtig voll. Aus Nottuln und Umgebung kamen die Menschen, um gemeinsam einen plattdeutschen Gottesdienst unter freiem Himmel zu feiern.

  • Maiandacht der Landwirte

    So., 19.05.2019

    Kirchenstreik konsequent durchgezogen

    Landjugend-Präses Julia Schlotmann und Pfarrer Willi Stroband segneten die Bartnelken, die für Edelmut und Tapferkeit stehen. Diese wurden zum Ende der Andacht an die Teilnehmer verteilt.

    Auch der Regen konnte den Kirchenstreik der Protestaktion „Maria 2.0“ bei der Maiandacht der Bauern nicht stoppen. 40 Teilnehmer feierten diese am Donnerstagabend beharrlich auf einer Wiese vor der Kapelle Borbein unter einem Baum. Gestaltet wurde die Andacht von der Landjugendbewegung.

  • Kfd St. Gertrudis Horstmar unterstützt „Aktion Maria 2.0“

    Mi., 15.05.2019

    „Streik der Madonnen“ begeistert

    Unter der Leitung seines Dirigenten Rafael D. Marihart sang der Kirchenchor St. Gertrudis während der Maiandacht drei Lieder zu Ehren der Gottesmutter Maria im Kaminraum des Borchorster Hofes.

    Die Geschichte vom „Streik der Madonnen“, die Diakon Franz-Josef Reuver im Rahmen einer Maiandacht erzählt hat, hat die Mitglieder des Kirchenchores und der Kfd St. Gertrudis Horstmar gleichermaßen begeistert. Schließlich erinnert sie an die aktuelle Situation der Frauen in der katholischen Kirche und die „Aktion Maria 2.0“, die die Frauengemeinschaft unterstützt.

  • "Maria 2.0"

    So., 12.05.2019

    Frauen im Münsterland machen mobil

    "Maria 2.0": Frauen im Münsterland machen mobil

    Mit zahlreichen Veranstaltungen hat in vielen Orten des Münsterlands am Wochenende die Aktion "Maria 2.0" begonnen. Und in vielen Gemeinden sind für die nächsten Tage weitere Aktivitäten geplant.

  • KFD St. Josef: Termine für den Mai

    Sa., 11.05.2019

    Maiandacht und Tagesfahrt nach Overijssel

    Die beiden KFD-Gruppen der Kirchengemeinde St. Antonius nehmen an der Aktion „Maria 2.0“ teil. An heutigen Samstag versammeln sich die KFD St. Antonius und St. Josef um 18 Uhr vor der Antoniuskirche und lesen Texte und singen Lieder, um auf die Stellung und die Situation der Frauen in der katholischen Kirche aufmerksam zu machen. Die Frauen freuen sich auf eine breite Unterstützung und laden zur Teilnahme ein.

    Die KFD St. Josef lädt alle Mitglieder und Interessierte zur Maiandacht am heutigen Samstag um 15.30 Uhr in die Marienkapelle an der Kaiserstiege ein. Die Andacht ist von der KFD vorbereitet und wird vom Kirchenchor gesanglich unterstützt. Ebenfalls heute versammeln sich die KFD-Frauen um 18 Uhr vor der St.-Antonius-Kirche, um in einem Kirchenstreik auf die Situation der Frauen in der katholischen Kirche aufmerksam zu machen.