Sportlerwahl



Alles zum Ereignis "Sportlerwahl"


  • Interview mit Thomas Philipzen

    Sa., 20.02.2021

    „Manchmal weiß man nicht mehr: Was ist jetzt Realität und was ist Satire?“

    Interview mit Thomas Philipzen: „Manchmal weiß man nicht mehr: Was ist jetzt Realität und was ist Satire?“

    Sport und Kabarett haben mehr gemeinsam, als man meinen könnte. Hier wie dort geht es um Emotionen, um Inszenierung - und auch um eine gewisse Komik. Einer, der es wissen muss, ist Thomas Philipzen. Darüber spricht der Storno-Kabarettist in einem Podcast.

  • Serie: Juniorsportler des Jahres

    Mi., 03.02.2021

    Volleyballerin Nikola Schmidt begnügt sich auf dem Feld nicht mit der Nebenrolle

    Nikola Schmidt (BWA) in der Annahme

    Als Nikola Schmidt 2019 Münsters Juniorsportlerin des Jahres wurde, drohte sie ein wenig aus dem Rampenlicht zu geraten. Das lag aber nur an den großen Männern neben ihr, den WWU Baskets. Ein Jahr nach ihrem Triumph hat sie ihr Ziel, die Volleyball-Bundesliga, nicht aus den Augen verloren.

  • WN-Serie: 8. Gronauer Sportlerball am 11. Januar 1997

    Mo., 25.01.2021

    Iris Meyer hat die meisten Ehrenteller

    Iris Meyer während der Auszeichnung zur Sportlerin des Jahres 1996 durch den Stadtsportverbandsvorsitzenden Gerd Zwicker (l.) und Bürgermeister Gerhard Gleis-Preister.

    Irgendwann hat Iris Meyer aufgehört zu zählen, wie oft sie als Spielerin, mit der Mannschaft oder als Trainerin für die Gronauer Sportlerwahl nominiert wurde. Besonders hervorgehoben wurde das auch nie, aber: Iris Meyer ist die Erfolgreichste.

  • WN-Serie: 8. Gronauer Ball des Sports am 11. Januar 1997

    Do., 21.01.2021

    Deutscher Wasserballmeister gewinnt die Wahl

    Die Gronauer Wasserballerinnen gewinnen die Sportlerwahl 1996.

    Im Sommer 1996 gewinnt die Frauen-Wasserballmannschaft des SV Gronau erneut die Deutsche Meisterschaft. Mit dem Sieg bei der Sportlerwahl rechnet das Team aber nicht, sondern sieht eine andere Mannschaft hoch im Kurs.

  • Vor 30 Jahren auf Platz eins bei der Gronauer Sportlerwahl

    Fr., 15.01.2021

    TC Blau-Silber Gronau im Reigen der großen Tanzclubs

    Dieses Foto der Jazzdance-Formation des TC Blau-Silber Gronau entstand viele Jahre später bei einem privaten Treffen der Tänzerinnen.

    Der Erfolg der Jazzdance-Formation des TC Blau-Silber Gronau jährt sich zum 30. Mal. 1991, am zwölften Tag des Jahres, wurde das Team beim 2. Ball des Sports in der Concordia als Gronauer „Mannschaft des Jahres 1990“ ausgezeichnet. Aus gutem Grund.

  • WN-Serie: 7. Gronauer Ball des Sports am 13. Januar 1996

    Do., 14.01.2021

    Silke Teuber: Aufgeregt im Licht der Scheinwerfer

    Die Surfer des WSCD Gronau gewinnen die Wahl 1995: Marion Rochel (geb. Schmidt), Silke Teubers (geb. Lammers), Christian Kloster und Marco Stillings.

    Silke Teuber kennt dieses Gefühl, dieses Kribbeln auf der Haut. „Wenn du da oben auf der Bühne stehst, wenn alle Augen auf dich gerichtet sind und dann auch noch dein Name oder deine Mannschaft aufgerufen wird, diesen Moment vergisst du dein Leben lang nicht.“

  • Serie: Juniorsportler des Jahres

    Mi., 13.01.2021

    Sven Ditzel und Felix Brummel setzen Rudertradition fort

    Lange Zeit unzertrennlich: Felix Brummel und Sven Ditzel (r.)

    Beide haben sich vom Rudersport verabschiedet, beide sind zufrieden mit ihrem Leben auf dem Trockenen. Aber zwischen den beiden Abschieden liegen immerhin fünf Jahre. Nach WM-Silber im Jahr 2015 trennten sich die Wege von Felix Brummel und Sven Ditzel. Jetzt könnten die Juniorsportler des Jahres 2012 wieder zusammenfinden..

  • Serie: Juniorsportler des Jahres

    Mo., 11.01.2021

    Auftakt der tollen Weitsprung-Karriere von Lena Malkus

    Sportlerin des Jahres 2010: Lena Malkus erhält den Pokal von Carsten Cramer, Marketingleiter des BVB, während der großen Siegerehrung

    Der Sieg von Lena Malkus bei der Wahl zu Münsters Juniorsportlerin des Jahres war 2010 ein Vorbote einer tollen Karriere. Die ganz großen Träume blieben am Ende unerfüllt. Eine fiese Virusinfektion kam dazwischen. Heute blickt die 27-Jährige dennoch gern auf ihre Laufbahn zurück.

  • Serie: Juniorsportler des Jahres

    Di., 29.12.2020

    Irgendwann wurde Michael Driemeyer die Zeit zum Schwimmen zu knapp

    Michael Driemeyer

    Einst war Michael Driemeyer ein überaus hoffnungsvolles Schwimmtalent in Münster und bundesweit. Die beruflichen Perspektiven überlagerten mit dem Studium dann jedoch die sportlichen Ambitionen. Heute geht der inzwischen 30-Jährige kaum noch ins Wetter – sondern eher auf den Badminton-Court.

  • WN-Serie: 5. Gronauer Ball des Sports am 15. Januar 1994

    So., 27.12.2020

    Brasilianischer Karneval in Gronau

    Das Wasserballteam des SV Gronau, Mannschaft des Jahres 1994.

    Im Herbst 1993 grassierte das Wasserball-Fieber in Gronau. Als die ohnehin schon populäre Frauenwasserball-Mannschaft, die schon zweimal die Sportlerwahl für sich entschieden hatte, Anfang Oktober aus Berlin mit dem Deutschen Meistertitel zurückkehrte, kannte die Begeisterung keine Grenzen.