B54



Alles zum Schlagwort "B54"


  • Gronauer schreibt NRW-Verkehrsminister

    Mi., 09.01.2019

    B 54: Plädoyer für mehr Sicherheit

    Polizisten stehen auf der Unfallstelle bei Ochtrup. Der Unfall ist für den Gronauer Martin Dust Anlass, von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst eine Reihe von Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit vorzuschlagen.

    In einem Schreiben an NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst hat der Gronauer Martin Dust Vorschläge gemacht, um die Verkehrssicherheit auf der Bundesstraße 54 zu verbessern. Für Dust war nach eigenen Angaben der schwere Unfall am Mittwochmorgen Anlass, den vorbereiteten Brief nach Düsseldorf zu schicken.

  • Martin Dust schreibt an NRW-Verkehrsminister Wüst

    Mi., 09.01.2019

    B 54 als Pilotprojekt etablieren

    Die Bundesstraße B 54: Der Eperaner Martin Dust (kl. Foto) hat jetzt in einem Brief an NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst eine Reihe von Maßnahmen zu Erhöhung der Verkehrssicherheit angeregt.

    In einem Schreiben an NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst hat der Eperaner Martin Dust eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der Bundesstraße 54 angeregt.

  • 53-jähriger Steinfurter schleudert auf glatter Fahrbahn gegen Kleinlaster

    Mi., 09.01.2019

    Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf B 54

    Während eines Hagelschauers hat am frühen Mittwochmorgen der Fahrer dieses Mercedes auf der B54 die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

    Um kurz nach 6 Uhr ereignete sich am Mittwochmorgen eine folgenschwere Kollision auf der B 54: Ein 53-jähriger Steinfurter war in seinem Mercedes auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Ochtrup unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle B 70 verlor er dann auf – laut Angaben der Polizei – teilweise eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und geriet in den Gegenverkehr, wo es dann zur Kollision mit dem Kleinlaster eines 50-jährigen Niederländers kam.

  • Kollision bei Ochtrup

    Mi., 09.01.2019

    Schwerer Unfall auf der B 54 nach Hagelschauer

    Kollision bei Ochtrup: Schwerer Unfall auf der B 54 nach Hagelschauer

    Ein Hagelschauer hat am frühen Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 54 geführt. Zwei Personen wurden verletzt, einer von ihnen lebensgefährlich. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

  • Gronau

    Fr., 14.12.2018

    Mit 146 km/h über die B 54

    Die Polizei führt regelmäßig Tempokontrollen durch.  

    Die Polizei hat vom 6. bis 12. Dezember an insgesamt 28 Messstellen im Kreisgebiet

  • Zwischen Nordwalde und Borghorst

    Mo., 10.12.2018

    Sperrung auf der B 54 aufgehoben

    Zwischen Nordwalde und Borghorst: Sperrung auf der B 54 aufgehoben

    Die Sperrung der B 54 nach einem Unfall zwischen Nordwalde und Steinfurt-Borghorst wurde aufgehoben.

  • Anschlussstelle der B54

    Fr., 07.12.2018

    Drei Schwerverletzte bei Unfall im Berufsverkehr

    Anschlussstelle der B54 : Drei Schwerverletzte bei Unfall im Berufsverkehr

    Ein schwerer Verkehrsunfall hat am Freitagmorgen in Altenberge zu erheblichen Einschränkungen im Berufsverkehr geführt. Zwei Autos waren zuvor kollidiert. Drei Personen wurden schwer verletzt, eine weitere leicht.

  • 36-Jähriger muss sich wegen Nötigung verantworten

    Do., 06.12.2018

    „Ungeeignet und unentschuldbar“

    Wegen Nötigung musste sich am Donnerstag ein Mann aus Hamm vor Gericht verantworten.

    Eine gefährliche Situation auf der B 54 war am Donnerstag Gegenstand eines Verfahrens gegen einen 36-Jährigen aus Hamm. Er stand wegen Nötigung vor dem Amtsgericht Steinfurt.

  • B 54-Sanierung ab März

    Sa., 24.11.2018

    Wie auf einer Raststätte: Anlieger beschweren sich über Lärm

    Anlieger des Bereiches Mergelkamp beschweren sich über den Lärm, der von der B 54 ausgeht. Sie fordern unter anderem, für den Abschnitt in Höhe von Altenberge sogenannten Flüsterasphalt aufzubringen

    Ab März soll die Fahrbahn der B 54 zwischen Nienberge und Altenberge saniert werden. Einige Anlieger beschweren sich derzeit über die zunehmenden Lärm.

  • Eröffnung der A1

    Fr., 16.11.2018

    Als die ersten Autos kamen

    Am Tag der Freigabe: Am 16. November 1968 warteten viele Nienberger Bürger auf der Brücke und am Fahrbahnrand.

    Es war für den kleinen Ort Nienberge ein – im wahrsten Sinne des Wortes – einschneidendes Ereignis: Der Ausbau der A 1 zwischen Münster-Süd und Bremen – mit Konsequenzen für den heutigen Stadtteil – wurde eröffnet.