Backstop



Alles zum Schlagwort "Backstop"


  • Fragen und Antworten

    Di., 08.10.2019

    Brexit-Gespräche: Angsthasenspiel oder nur Schwarzer Peter?

    Ein Straßenschild mit der Aufschrift «Willkommen in Nordirland» an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

    Seit Wochen, Monaten, Jahren kreist der Brexit-Streit um den sogenannten Backstop für die irische Grenze. Nun liegt eine Alternative aus London auf dem Tisch. Doch es gibt erhebliche Zweifel, ob es die Briten damit überhaupt ernst meinen.

  • EU

    Do., 03.10.2019

    Skeptische Reaktionen auf Johnsons Brexit-Pläne

    Manchester (dpa) - Die neuen Brexit-Pläne von Boris Johnson sind in Brüssel und Dublin auf vorsichtige bis skeptische Reaktionen gestoßen. Irlands Regierungschef Leo Varadkar habe den britischen Premierminister in einem Telefonat darauf hingewiesen, dass die Vorschläge noch kein vollwertiger Ersatz für den Backstop seien, teilte Dublin mit. Als Backstop wird die Garantieklausel für eine offene Grenze zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland im EU-Austrittsabkommen bezeichnet. Johnson fordert, dass sie gestrichen wird.

  • Weiter Beharren auf «Backstop»

    Di., 01.10.2019

    Brexit: Johnson will Lösungen für Irland-Frage vorlegen

    Noch ist das Reisen einfach: Grenzbeamte am Londoner Flughafen Heathrow unter einem Grenzschild.

    Die entscheidende Frage: Wie kontrolliert man künftig Waren an der Grenze zwischen dem EU-Land Irland und dem britischen Nordirland? Die EU erwartet von London Vorschläge. Und Premier Johnson will endlich liefern - sagt er.

  • Ringen um Backstop

    Do., 19.09.2019

    Johnson legt EU erstmals schriftliche Brexit-Vorschläge vor

    Ein Polizist steht neben einem Pro-Brexit-Demonstranten in London. Premier Boris Johnson will vor allem eine Änderung beim Backstop erreichen.

    Nach drei Tagen Anhörung müssen die elf Richter des obersten britischen Gerichts entscheiden, ob und wie sie in den Streit zwischen Regierung und Parlament eingreifen. Derweil legt London

  • Spekulationen über Backstop

    Fr., 13.09.2019

    Bewegung beim Brexit? Juncker und Johnson treffen sich

    Der britische Premierminister Boris Johnson (l.) und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker treffen sich am Montag zu einem Arbeitsessen.

    Ein geplantes Treffen zwischen dem britischen Premier Johnson und EU-Kommissionschef Juncker schürt Spekulationen über eine Annäherung zwischen London und Brüssel. Gibt es Hoffnung für den Brexit-Deal?

  • EU

    Do., 12.09.2019

    EU beharrt auf «Backstop» - kein neuer britischer Vorschlag

    Brüssel (dpa) - Die britische Regierung hat nach Angaben des EU-Parlamentspräsidenten David Sassoli noch keinen neuen Vorschlag für die Modalitäten des Austritts aus der EU gemacht. Dies teilte Sassoli unter Berufung auf den Brexit-Chefunterhändler Michel Barnier mit. Sassoli signalisierte, dass eine erneute Verschiebung des Austrittsdatums möglich sei. Allerdings sei ein Verzicht auf die Garantieklausel, den Backstop, mit der Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland vermieden werden sollen, nicht möglich.

  • Deal ohne «Backstop»

    Di., 20.08.2019

    Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

    Ein Schild gegen den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU an der Grenze zwischen Irland und Nordirland.

    Rund zehn Wochen vor dem Brexit-Termin am 31. Oktober herrscht Stillstand zwischen London und Brüssel. Daran ändert auch ein Vorstoß des britischen Premierministers Johnson nichts. Am Mittwoch wird er in Berlin erwartet, doch Hoffnung auf einen Durchbruch gibt es nicht.

  • Hintergrund

    Fr., 05.04.2019

    Das Brexit-ABC: Von A wie Artikel 50 bis Z wie Zollunion

    Fähren im Ärmelkanal: Die britische Regierung hat Verträge mit Reedereien abgeschlossen, um mögliche Engpässe nach dem Brexit mithilfe von gecharterten Fähren abzufedern.

    Backstop, No Deal und Yellowhammer. Der Austritt der Briten aus der EU gestaltet sich kompliziert. Der Brexit einmal durchdekliniert von A bis Z.

  • Details des Vertrages

    Di., 02.04.2019

    Brexit-Abkommen: Was bei einem Scheitern auf dem Spiel steht

    Der vielleicht wichtigste Punkt im Abkommen ist eine Schonfrist: Der britische EU-Austritt käme am Brexit-Tag 29. März nicht wirklich zum Tragen.

    Backstop, Backstop, Backstop - über der umstrittenen Brexit-Klausel für Irland ist der Rest des Austrittsvertrags fast in Vergessenheit geraten. Dabei hat er es in sich.

  • Hintergrund

    Mo., 01.04.2019

    Das Brexit-ABC: Von A wie Artikel 50 bis Z wie Zollunion

    Fähren im Ärmelkanal: Die britische Regierung hat Verträge mit Reedereien abgeschlossen, um mögliche Engpässe nach dem Brexit mithilfe von gecharterten Fähren abzufedern.

    Backstop, No Deal und Yellowhammer. Der Austritt der Briten aus der EU gestaltet sich kompliziert. Der Brexit einmal durchdekliniert von A bis Z.