Brexit



Alles zum Schlagwort "Brexit"


  • Brexit-Chaos

    So., 24.03.2019

    May vor Schicksalswoche: Riesen-Demo in London gegen Brexit

    Theresa May, Premierministerin von Großbritannien, bei einer Pressekonferenz während des EU-Gipfels.

    Der Ärger um den Austritt Großbritanniens aus der EU hört nicht auf. Wie lange wird sich Premierministerin May im Amt noch halten können?

  • Demonstrationen

    So., 24.03.2019

    Brexit: Theresa May steht Schicksalswoche bevor

    London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May kommt angesichts des Brexit-Chaos immer stärker unter Druck. Britische Medien sprachen von einer anstehenden Schicksalswoche für die britische Regierungschefin und berichteten unter Berufung auf Regierungskreise, May könnte Spekulationen zufolge schon bald von ihrem Kabinett zum Rücktritt gezwungen werden. Die Zeitung berief sich auf elf ungenannte Regierungsmitglieder, die May stürzen wollen. Der «Times» zufolge gibt es bereits Überlegungen, dass Vize-Premier David Lidington als Interimsregierungschef einspringen könnte.

  • Demonstrationen

    Sa., 23.03.2019

    Riesige Anti-Brexit-Demo in London - May stärker unter Druck

    London (dpa) - Die britische Hauptstadt in Blau-Gelb: Mehr als eine Million Menschen haben nach Veranstalterangaben in London gegen den Brexit demonstriert. Die Organisatoren «People's Vote» fordern ein Referendum, bei dem die Bürger über den endgültigen Brexit-Deal abstimmen dürfen. Viele Teilnehmer hatten während des Marsches blaugelbe Europa-Fahnen dabei und waren auch in diesen Farben gekleidet. Andere trugen britische Fahnen. Die Veranstalter sprachen von einem der größten Protestmärsche in der Geschichte Großbritanniens. Die Polizei gab keine Schätzungen ab.

  • May zunehmend unter Druck

    Sa., 23.03.2019

    Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

    Anti-Brexit-Aktivisten demonstrieren in London.

    Angesichts des bevorstehenden Brexits steigt die Nervosität bei vielen Briten. Mit einer Großdemonstration und einer Petition machten sich viele Gegner des EU-Austritts Luft. Wie lange wird sich Premierministerin May im Amt noch halten können?

  • Demonstrationen

    Sa., 23.03.2019

    Tilly-Karnevalswagen bei Protest-Demo gegen May in London

    Auf einer Demonstration wird ein Wagen mit einer Figur gezogen, die der britischen Premierministerin ähnelt.

    London/Düsseldorf (dpa) - Bei einer Großdemonstration gegen den Brexit ist am Samstag in London auch ein Rosenmontagswagen des Künstlers Jacques Tilly an den Start gegangen. Der Motivwagen zeigte Premierministerin Theresa May, die mit einer langen Lügennase symbolisch die britische Wirtschaft aufspießt. Tilly hatte die May-Figur eigens auf einen Handkarren montiert.

  • Demonstrationen

    Sa., 23.03.2019

    Zunehmender Protest gegen May - Große Demo in London

    London (dpa) - In Großbritannien wächst der Widerstand gegen die Brexit-Pläne von Premierministerin Theresa May. In London haben sich Menschen aus dem ganzen Land zu einer großen Demonstration für ein zweites Brexit-Referendum versammelt. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 700 000 Teilnehmern. Medienberichten zufolge fordern immer mehr Abgeordnete des Unterhauses den Rücktritt der Premierministerin. Die Organisation «People's Vote» wirbt mit ihrem Protestzug für ein Referendum, bei dem die Bürger über den endgültigen Brexit-Deal abstimmen dürfen.

  • Ein tief gespaltenes Land

    Sa., 23.03.2019

    Der Brexit im Alltag der Briten

    In Londonfindet an diesem Wochenende wieder ein Marsch gegen den Brexit statt. dpa

    Am 23. Juni 2016 passierte, was viele kaum für möglich gehalten hatten: Die Briten stimmten bei einem Referendum mit knapper Mehrheit für den Austritt aus der Europäischen Union. Das Brexit-Chaos bewegt seitdem die Gemüter – und spaltet Großbritannien.

  • EU

    Sa., 23.03.2019

    Gut vier Millionen Briten unterstützen Petition gegen Brexit

    London (dpa) - Bereits mehr als vier Millionen Menschen haben bislang eine Online-Petition für den Verbleib Großbritanniens in der EU unterzeichnet. Zeitweise war die Webseite wegen des Ansturms lahm gelegt. Die Regierung behaupte immer wieder, der Austritt aus der EU wäre der «Wille des Volkes», heißt es im Petitionstext. Dem müsse ein Ende bereitet werden, indem die Stärke der öffentlichen Unterstützung für einen Verbleib deutlich gemacht werde. Das Parlament muss den Inhalt jeder Petition mit mehr als 100 000 Unterzeichnern für eine Debatte berücksichtigen.

  • EU

    Sa., 23.03.2019

    May: Dritte Abstimmung über Brexit-Abkommen könnte ausfallen

    London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May lässt das Unterhaus möglicherweise doch nicht zum dritten Mal über das Brexit-Abkommen abstimmen. Das Parlament hatte schon zweimal gegen den Deal gestimmt. Ein dritter Anlauf ist eigentlich für die kommende Woche geplant. In einem Brief an die Abgeordneten hatte May den Druck erhöht: Sie würde den Deal nur dann wieder zur Abstimmung vorlegen, falls sich eine ausreichende Unterstützung abzeichne. Ansonsten müsse Großbritannien in Brüssel um einen weiteren Aufschub bitten, was eine Teilnahme an der Europawahl bedeuten würde.

  • Kommentar

    Sa., 23.03.2019

    Brexit-Drama: Spur der Verwüstung

    Kommentar: Brexit-Drama: Spur der Verwüstung

    Verschnaufpause im Brexit-Drama. Der EU-Gipfel in Brüssel mag hier und da Erleichterung hervorrufen. Das Chaos – der ungeregelte Austritt Großbritanniens – ist zumindest vorerst vom Tisch. Dennoch: Die Pro­bleme sind nicht gelöst, sie erfahren nur einen erneuten zeitlichen Aufschub.