Fußgängerzone



Alles zum Schlagwort "Fußgängerzone"


  • „Deutz-Willi“ in Ahlen

    Mo., 13.05.2019

    Globetrotter mit 15 PS

    Deutz-Willi, das ist Winfried Langner: 83 Jahre alt und ohne Furcht und Tadel unterwegs nach Schottland.

    Er ist 83 Jahre alt und ein echter Globetrotter: Am Montagvormittag macht „Deutz-Willi“ in der Fußgängerzone Station. Der wagemutige Treckerfahrer aus Lauenförde ist zurzeit unterwegs nach Schottland.

  • Tor zur Fußgängerzone

    Fr., 19.04.2019

    Ein echter Hingucker

    Der Rand des übergroßen Blumentopfes würde auch als kurzfristiger Platz für einen Kaffee oder ein Kaltgetränk reichen, waren sich die Teilnehmer einig (v.l.): Martina Kerkhey, Alois Stemmer, Hubert Scharlau, Birgit Lenter, Frank Kersting und Janina Weiper-Roesmann.

    Passend zum sonnigen Frühling weihten Mitglieder der Immobilien- Standortgemeinschaft (ISG) und vom Marketing Havixbeck den neuen Olivenbaum am Übergang von den Märkten zur Fußgängerzone ein.

  • 21-Jähriger leicht verletzt

    Do., 18.04.2019

    Messerstecherei in der Fußgängerzone

    21-Jähriger leicht verletzt: Messerstecherei in der Fußgängerzone

    Dem verbalen Streit folgte eine Messerstecherei: Unbekannte Täter verletzten am späten Mittwochabend auf der Ludgeristraße einen 21-Jährigen mit zwei Messerstichen.

  • Fraktionen und Ratsmitglieder äußern sich zur Sandstraße

    Do., 18.04.2019

    Einbahnstraße fällt bei einer Umfrage durch

    Aus dem Archiv ein Beleg für wildes Parken auf der Sandstraße.

    Mit dem Scheinwerfer auf die Fußgängerzone und dem „Nein“ des Rates dazu ist das Verkehrsgutachten zur Sandstraße erst einmal wieder zur Seite gelegt worden. Was sagt der Rat dazu? Welche Schulnoten gibt er dem Gutachten und den Ideen?

  • Wechsel in der Fußgängerzone

    Di., 09.04.2019

    Takko übernimmt kleinen Tedi

    Noch Tedi, demnächst Takko.

    Takko machte Platz für Tedi. Jetzt macht Tedi Platz für Takko. Der Tausch in Ahlens Fußgängerzone ist somit perfekt.

  • Kriminalität

    Mo., 01.04.2019

    Fahrt durch Fußgängerzone: Motiv Wut über Abweisung in Bank

    Warum fuhr am Freitag ein 19-Jähriger durch eine Essener Fußgängerzone? Die Ermittler vermuten, dass er wütend war, nachdem er in einer Bank abgewiesen wurde. Er hatte seinen Ausweis nicht dabei.

  • Kriminalität

    Sa., 30.03.2019

    Mit Auto durch Fußgängerzone: Haftbefehl wegen versuchten Mordes

    Essen (dpa) - Die Polizei ermittelt im Fall des 19-Jährigen, der gestern in Essen mit seinem Wagen durch eine Fußgängerzone gefahren sein soll, wegen versuchten Mordes. Heute erließ ein Richter Haftbefehl gegen ihn. «Das Motiv und die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen», hieß es. Weitere Einzelheiten zu dem Fall wurden nicht bekannt. Der in Essen lebende polizeibekannte 19-Jährige aus Tadschikistan war mit überhöhter Geschwindigkeit durch eine Fußgängerzone gefahren. Spezialkräfte nahmen den Mann später fest. Verletzt wurde bei der Fahrt niemand.

  • Sandstraße in Ascheberg

    Sa., 30.03.2019

    Fußgängerzone abgelehnt

    Auf einer Fotomontage ist es ganz einfach, die Schilder für eine Fußgängerzone auf der Sandstraße zu platzieren. Eine Mehrheit sprach sich wegen zahlreicher Gründe gegen eine dauerhafte und auch eine zeitweise Fußgängerzone aus.

    Die Sandstraße in Ascheberg wird keine Fußgängerzone. Ein von der SPD beantragter Feldversuch zwischen der Jacobikirmes und der Italienischen Nacht wird abgelehnt. Die Mehrheit des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses folgte einem Vorschlag der Verwaltung, von einer dauerhaften und einer temporären Zone abzusehen.

  • Projekt in der Fußgängerzone

    Do., 28.03.2019

    Neubau und Fassadenaufwertung

    So sehen die Planungen für das Gebäudeensemble in der Fußgängerzone aus. Die Gebäudefront wird ruhiger durch einen neuen Erker und neue Fenster.

    Tiefgreifende bauliche Veränderungen stehen in Kürze in der Havixbecker Fußgängerzone an. An der Stelle des alten Schlecker-Marktes wird ein Neubau errichtet und die benachbarten Gebäude erfahren eine Aufwertung.

  • Gestaltung der Bahnunterführung

    Mo., 11.03.2019

    Bürger stimmen für den Wald

    „Bewaldet“ wird die Bahnunterführung in der Innenstadt. Das ist der Wunsch der Ahlener, die an der Abstimmung teilgenommen haben.

    Mit 1115 Stimmen für das „Waldmotiv“ ist klar, wie die Bahnunterführung zwischen Fußgängerzone und Gebrüder-Kerkmann-Platz gestaltet werden soll. Die Stadtverwaltung hatte die Bürger um ihre Meinung gebeten.