Heimatverein



Alles zum Schlagwort "Heimatverein"


  • Radiostudio im Amtshaus

    Di., 15.01.2019

    Heimatverein Epe stellt sich im Bürgerfunk vor

    Ein Großteil der Sendung entstand im Computerraum der Volkshochschule Gronau im Eper Amtshaus. Hier wurden die zuvor aufgenommenen Textbeiträge unter der Anleitung von Medientrainer Daniel Meyer (Bildmitte) rundfunkgerecht bearbeitet.

    Radio von Bürgern für Bürger, so einfach lässt sich das Prinzip des Bürgerfunks beschreiben. Über die privaten Radiosender in NRW hat jeder die Chance, sein eigenes Thema anderen Menschen nahezubringen. Das hat nun der Heimatverein getan.

  • Weichenstellung beim 1. Korps

    Di., 15.01.2019

    Rieping übernimmt Posten

    Kommandowechsel beim 1. Korps der Bürgerschützen und Neuaufnahme: Tobias Elferich, der neue Kommandeur Johannes Rieping, Tobias Freitag und Christian Peper.

    Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des 1. Korps des Bürgerschützen- und Heimatvereins Everswinkel jüngst in der Gaststätte Diepenbrock kam es zum erwarteten Wachwechsel in der Führungsspitze.

  • Winterwanderung des Heimatvereins Füchtorf

    Di., 15.01.2019

    Strömender Regen und gute Stimmung

    Die Heimatfreunde trotzten bei ihrer Winterwanderung dem Regen und hatten trotz des bescheidenen Wetters jede Menge Spaß.

    Dass die Füchtorfer wasserfest sind, bewiesen 20 Heimatfreunde bei der diesjährigen Winterwanderung vom Heimatverein.

  • Schöne Stunden

    Mo., 14.01.2019

    Wunderbar heitere Stimmung genossen

    Maria Middel (stehend) gehörte zu den Akteuren, die mit hochdeutschen Beiträgen zur Unterhaltung der Gäste des Herdfeuerabends des Heimatvereins beitrugen.

    Die schmucke große Diele auf dem Hof von Otger Schulze Iking in Schagern war mit den Besuchern des Herdfeuerabends, veranstaltet vom Heimatverein, gut gefüllt. Obwohl die Unterstützung des erkrankten Akkordeonspielers fehlte, wurden viele Volkslieder gesungen. Einige sangesfreudige Mitglieder, unter anderen Bernhard Cohausz, sprangen in die Bresche und stimmten die Lieder an.

  • Jahresauftakt beim Heimatverein

    So., 13.01.2019

    „Heimattag“ wird gefeiert

    Zum Jahresauftakt trafen sich die Mitglieder des Heimatvereins Seppenrade.

    Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Golddorf“ wird am 19. Mai in Seppenrade ein „Heimattag“ gefeiert. das kündigte der Heimatvereinsvorsitzende Friedhelm Landfester beim Jahresauftakt im Heimathaus am Freitagabend an.

  • Traditionsveranstaltung des Heimatvereins

    So., 13.01.2019

    Bald kein Wurstebrot mehr?

    Die „Spitze“ des Altenberger Heimatvereins (v.l.): Werner Witte, Friedhelm Greiwe, Franz Müllenbeck und Paul Hagelschur beim traditionellen Wurstebrot-Essen im Saal Bornemann.

    Wir das sonst so beliebte Wurstebrotessen des Heimatvereins verändert? Das ist durchaus möglich, so Franz Müllenbeck, Erster Vorsitzender.

  • Upkammerabend des Heimatvereins

    Fr., 11.01.2019

    „Der Friede ist das höchste Gut“

    Anhand zahlreicher Porträts veranschaulichte Dr. Ralf Klötzer in der Alten Post die Geschichte des Westfälischen Friedens und seiner Protagonisten.

    Um den Westfälischen Frieden drehte sich der erste Upkammerabend des Heimatvereins im neuen Jahr. Stadtarchivar Dr. Ralf Klötzer hatte viele interessante Infos und historische Bilder dazu mitgebracht.

  • Heimatverein Telgte im Einsatz

    Fr., 11.01.2019

    Frust über zunehmenden Vandalismus

    Auf dem Marktplatz wurde die ersten Weihnachtsbäume zusammengetragen.

    Der Telgter Heimatverein nahm am Freitag in der Innenstadt den Weihnachtsschmuck ab. Verärgerung herrschte über Vandalismusschäden.

  • Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg

    Fr., 11.01.2019

    Spannende Geschichte des Plattdeutschen

    Dr. Christof Spannhoff referiert.

    Hätten sich damals lebenden Menschen in plattdeutsch mit Hermann dem Cherusker verständigen können? Der Geschichts- und Heimatverein glaubt nicht daran. Er hat mit Christof Spannhoff einen Referenten eingeladen, der die Geschichte der plattdeutschen Sprache erläutern kann.

  • Heimatverein: Neuer Vorstand zieht erste Bilanz

    Do., 10.01.2019

    Steigende Spenden erleuchten Kirchturm

    Dank steigendem Spendenaufkommen ist die Illumination des Kirchturms auch weiterhin gesichert.

    Hubert Wobbe und Heinz Frenster haben 2018 die Leitung des Heimatvereins übernommen. Ihr erste Jahresbilanz fällt positiv aus: Die Mitgliederzahl ist gewachsen, und es konnten junge Leute für den Verein gewonnen werden. Außergewöhnlich hoch war das Spendenaufkommen für die Kirchturmbeleuchtung.