Leichtathletik



Alles zum Schlagwort "Leichtathletik"


  • Leichtathletik: Event für den Nachwuchs

    Mi., 19.09.2018

    TV Hohne richtet Schülersportfest aus

    Am Samstag werden sich wieder die Nachwuchs-Leichtathleten im Hohner Stadion tummeln, und im Kampf um Urkunden antreten.

    Das Stadion in Hohne wird am Samstag wieder fest in der Hand des jüngsten Leichtahtletik-Nachwuchses stehen. Anmeldungen sind noch jederzeit möglich.

  • Leichtathletik: Sportfest in Havixbeck

    Mi., 19.09.2018

    GW Nottuln freut sich über gute Leistungen

    Siegerposen muss das Trio noch lernen: Jelle Fricke, Rasmus Euler und Lennox Mersch.

    14 Leichtathletinnen und Leichtathleten von GW Nottuln brachten vom 39. Havixbecker Schüler-Sportfest fünf Treppchen-Plätze mit nach Hause.

  • Leichtathletik: Deutsche Mehrkampf-Meisterschaften

    Di., 18.09.2018

    Lena Böer vom TV Friesen Telgte wird Sechste

    Merle Weßendorff (l.) landete bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Einbeck auf Platz 19 und Lena Böer auf Rang sechs.

    Bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften des DTB in Einbeck landete Lena Böer vom TV Friesen Telgte auf dem sechsten Platz. Vereinskollegin Merle Weßendorff belegte den 19. Platz.

  • Leichtathletik

    Di., 18.09.2018

    Union Lüdinghausen räumt Medaillen ab

    Die U 18-Mädchen (v.l.): Lilly Wiethaup, Sarina Fischer, Lucia Maaßen und Katja Grosse

    Mit fast 40 Medaillen bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Olfen schnitten Union Lüdinghausens Leichtathleten ähnlich erfolgreich ab wie vor einem Jahr. Bei guten äußeren Bedingungen litten nur die Sprintzeiten unter einem böigen Gegenwind.

  • Leichtathletik: Kreismehrkampfmeisterschaften

    Di., 18.09.2018

    Starker Auftritt für Westfalia Westerkappelns Sportler

    Finn Buchwald, Sabrina Wienkämper und Emma Homburg (von links) glänzten in Rheine und kehrten mit vier Bestleistungen zurück.

    Am vergangenen Wochenende fanden in Rheine die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften statt, bei welchen die drei angetretenen Westerkappelner Athleten mit vier Bestleistungen aufwarten konnten.

  • Leichtathletik: Lauf-Cup-Serie

    Di., 18.09.2018

    Jonas Barwinski von der LG Ahlen: „Druck mag ich nicht so gern“

    Jonas Barwinski (l.) ließ Philipp Kaldewei hinter sich.

    Nach seinem vorzeitigen Sieg bei der Volksbank-Lauf-Cup-Serie spricht Jonas Barwinski von der LG Ahlen im Interview über sein Duell mit Philipp Kaldewei, über Druck und über seine weiteren Vorhaben.

  • Leichtathletik: 13. Volksbank-Citylauf

    So., 16.09.2018

    Lauf-Cup: Barwinski gewinnt auch in Telgte vor Kaldewei

    So wie hier vor der Clemenskirche war es auch am Ende: Jonas Barwinski (l.) von der LG Ahlen liegt über zehn Kilometer knapp vor Philipp Kaldewei vom LV Oelde.

    482 Teilnehmer beim 13. Volksbank-Citylauf sorgten für strahlende Gesichter beim TV Friesen Telgte. Jonas Barwinski (Ahlen) gewann über zehn Kilometer vor Philipp Kaldewei (Oelde) und sicherte sich damit frühzeitig den Gesamtsieg der Lauf-Cup-Serie. Das Duell war wieder spannend.

  • Leichtathletik

    So., 16.09.2018

    Kipchoge läuft Weltrekord bei Berlin-Marathon

    Berlin (dpa) - Der Kenianer Eliud Kipchoge hat den Berlin-Marathon gewonnen und einen Weltrekord aufgestellt. Bei anfangs idealen Wetterbedingungen kam der 33-Jährige in 2:01:39 Stunden ins Ziel - er blieb damit gleich 1:18 Minuten unter der vier Jahre alten Top-Zeit seines Landsmanns Dennis Kimetto. Kipchoge ist damit der erste Läufer der Geschichte, der die klassischen 42,195 Kilometer unter 2:02 Stunden bewältigt hat. Bei den Frauen sicherte sich die Kenianerin Gladys Cherono in 2:18:11 Stunden den Sieg.

  • Leichtathletik

    So., 16.09.2018

    Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon in Weltrekordzeit

    Berlin (dpa) - Der Kenianer Eliud Kipchoge hat beim Berlin-Marathon einen Weltrekord aufgestellt. Der 33-Jährige kam in 2:01:39 Stunden ins Ziel und blieb damit gleich 1:18 Minuten unter der bisherigen Bestzeit seines Landsmanns Dennis Kimetto.

  • Leichtathletik

    So., 16.09.2018

    Kenianer Kipchoge gewinnt Berlin-Marathon in Weltrekordzeit

    Berlin (dpa) - Der Kenianer Eliud Kipchoge hat beim Berlin-Marathon einen Weltrekord aufgestellt. Der 33-Jährige kam am Sonntag in 2:01:39 Stunden ins Ziel und blieb damit gleich 1:18 Minuten unter der bisherigen Bestzeit seines Landsmanns Dennis Kimetto.