MERS



Alles zum Schlagwort "MERS"


  • Gesundheit

    Fr., 26.06.2015

    Südkorea meldet zwei weitere Mers-Tote

    Gleich geht es nach Hause: Dieser Patient darf nach überstandener Mers-Infektion das Krankenhaus in Daegu verlassen.

    Seoul (dpa) - Nach dem Mers-Ausbruch in Südkorea im vergangenen Monat ist die Zahl der Todesfälle in dem Land infolge der Atemwegserkrankung auf 31 gestiegen.

  • Gesundheit

    Fr., 26.06.2015

    Südkorea meldet zwei weitere Mers-Tote

    Seoul (dpa) - Nach dem Mers-Ausbruch in Südkorea im vergangenen Monat ist die Zahl der Todesfälle in dem Land infolge der Atemwegserkrankung auf 31 gestiegen. Zwei weitere Mers-Patienten seien gestorben, teilte das Gesundheitsministerium mit. Außerdem sei ein neuer Infektionsfall dazugekommen. Es handelte sich um einen Arzt aus Seoul, der zuvor Mers-Patienten behandelt habe.Die Zahl der erfassten Mers-Krankheits- und Todesfälle in Südkorea erhöhte sich auf 181. Von ihnen seien bisher 81 geheilt worden, hieß es. Es schwebten allerdings 13 Patienten in Lebensgefahr.

  • Gesundheit

    So., 21.06.2015

    Mers-Ausbruch in Südkorea: Weiterer Toter und neue Fälle

    Die Schulkinder in Südkorea versuchen sich vor Atemwegserkrankung Mers zu schützen.

    Im Kampf gegen die Atemwegserkrankung Mers werde diese Woche entscheidend sein, sagte Südkoreas Ministerpräsident Hwang Kyo Ahn. Bislang sind 25 Menschen an der Krankheit gestorben.

  • Gesundheit

    Di., 16.06.2015

    Deutscher stirbt an Mers-Folgen - noch mehr Infizierte in Südkorea

    Mers-Virus unter dem Mikroskop: Ein 65-Jähriger ist in Niedersachsen an einer Folgeerkrankung, die auf den Erreger zurückzuführen ist, gestorben.

    Lange kämpften die Ärzte einer deutschen Klinik um das Leben eines Mers-Patienten. Jetzt ist der 65-Jährige tot. In Südkorea stehen Tausende Menschen wegen Mers unter Quarantäne.

  • Gesundheit

    Sa., 13.06.2015

    Südkorea: WHO rechnet mit weiteren Mers-Ansteckungen

    Südkoreanerinnen schützen sich mit Masken vor dem Mers-Virus. Bis Freitag befanden sich in Südkorea mehr als 3600 Menschen zur Beobachtung in Isolierstationen.

    Ein Ende des Mers-Ausbruchs in Südkorea ist nicht in Sicht. Das haben WHO-Experten festgestellt. Das Team macht den Südkoreanern auch Mut: Es gebe keinen Beleg für eine dauerhafte Übertragung des Virus außerhalb von Krankenhäusern.

  • Gesundheit

    Sa., 13.06.2015

    Südkorea meldet 14. Mers-Toten

    Seoul (dpa) - Die Hoffnung der südkoreanischen Regierung auf eine spürbare Abnahme der Zahl der Mers-Patienten im Land hat einen Dämpfer erhalten. Das Gesundheitsministerium meldete ein weiteres Todesopfer und zwölf Neuerkrankungen infolge der Atemwegserkrankung. Die Zahl der Patienten stieg auf 138, bisher starben 14 Menschen an Mers. Unter den neuen Ansteckungsfällen befindet sich den Angaben zufolge auch ein Krankenwagenfahrer, der zuvor Mers-Patienten transportiert hatte. Erster bestätigter Mers-Kranker in Südkorea war ein Mann, der von einer Nahost-Reise zurückgekehrt war.

  • Gesundheit

    Fr., 12.06.2015

    Südkorea meldet drei weitere Mers-Tote

    Mit Atemschutzmasken versuchen sich Frauen in Seoul vor einer Ansteckung mit dem gefährlichen Virus zu schützen. 

    Die Furcht der Südkoreaner vor einer weiteren Ausbreitung von Mers ist nicht gebannt. Doch die Zahl der Neuinfektionen und der Menschen unter Quarantäne sinkt - zumindest vorerst. Dennoch sterben am Freitag gleich drei Menschen an dem Virus.

  • Gesundheit

    Fr., 12.06.2015

    Südkorea meldet elften Mers-Toten

    Seoul (dpa) - Die Zahl der Toten und der Neuerkrankungen infolge des Mers-Ausbruchs in Südkorea ist weiter gestiegen. Ein elfter Patient sei an der Atemwegserkrankung gestorben, teilte das Gesundheitsministerium mit. Es handle sich um eine 72 Jahre alte Frau, die in einem Krankenhaus in der Provinz Nord-Cholla behandelt worden sei. Außerdem seien vier Neuerkrankungen dazugekommen. Die Zahl der bestätigten Mers-Kranken stieg damit seit dem ersten Fall in dem Land vor mehr als drei Wochen auf 126. Der erste Mers-Patient in Südkorea war im Mai von einer Nahost-Reise zurückgekehrt.

  • Gesundheit

    Fr., 12.06.2015

    Südkorea meldet weitere Mers-Patienten

    Seoul (dpa) - Die Zahl der Patienten mit der Atemwegserkrankung Mers in Südkorea ist weiter gestiegen. Das Gesundheitsministerium meldete vier Neuerkrankungen. Die Zahl der bestätigten Fälle kletterte auf 126. Seit dem ersten Fall vor mehr als drei Wochen starben in dem Land zehn Menschen an Mers. Der Ausbruch blieb bisher nach Angaben der Behörden auf Krankenhausinfektionen beschränkt. Erstmals wurde in Südkorea das Virus bei einem 68-jährigen Mann nachgewiesen, der zuvor von einer Nahost-Reise heimgekehrt war.

  • Gesundheit

    Do., 11.06.2015

    Zahl der Mers-Patienten in Südkorea steigt weiter

    Seoul (dpa) - In Südkorea steigt die Zahl der Mers-Patienten weiter an. Das Gesundheitsministerium meldete 14 neue Fälle der Atemwegserkrankung, jedoch erstmals seit mehreren Tagen kein neues Todesopfer. Die Zahl der erfassten Mers-Fälle kletterte auf 122. Bisher forderte der Ausbruch der Infektionskrankheit in Südkorea neun Tote. Acht der jüngsten Patienten steckten sich den Angaben zufolge in einer Klinik der Zehn-Millionen-Metropole Seoul an.