MH370



Alles zum Schlagwort "MH370"


  • Verschollen im Ozean

    Mo., 30.07.2018

    MH370-Abschlussbericht enttäuscht Angehörige

    Die Suche nach dem Flugzeug verlief bislang ohne Erfolg.

    Der Fall gehört zu den größten Rätseln der Luftfahrtgeschichte: Eine Boeing der Fluglinie Malaysia Airlines verschwindet mit 239 Menschen an Bord. Jetzt gibt es den Abschlussbericht - doch die Experten wollen sich nicht festlegen.

  • 450-Seiten-Report

    Mo., 30.07.2018

    Rätsel MH370 bleibt - Bericht lässt Raum für Spekulationen

    Mitarbeiter ordnen Kopien des Abschlussberichts nach dem rätselhaften Verschwinden von Flug MH370.

    Mehr als vier Jahre nach dem Verschwinden von Flug MH370 sollte es jetzt den großen «Abschlussbericht» geben. Doch die Hoffnung der Angehörigen, endlich Antworten zu bekommen, wird enttäuscht. Sie haben nur einen kleinen Erfolg.

  • Luftverkehr

    Mo., 30.07.2018

    Rätsel von Flug MH370 weiter ungeklärt

    Kuala Lumpur (dpa) - Mehr als vier Jahre nach dem Verschwinden von Flug MH370 der Fluggesellschaft Malaysia Airlines bleibt das Rätsel weiter ungeklärt. Im offiziellen Abschlussbericht, den Malaysias Regierung heute veröffentlichte, heißt es: «Das Team ist nicht in der Lage, den Grund für das Verschwinden von MH370 zu bestimmen.» Angehörige von Passagieren und Crew sind enttäuscht. Die Maschine war im März 2014 mit 239 Menschen an Bord aus ungeklärten Gründen von den Radarschirmen verschwunden. Das Wrack wurde nie gefunden.

  • Luftverkehr

    Mi., 30.05.2018

    Malaysia: im Juli Abschlussbericht zu Flug MH370

    Kuala Lumpur (dpa) - Mehr als vier Jahre nach dem rätselhaften Verschwinden von Flug MH370 will Malaysia im Juli einen Abschlussbericht veröffentlichen. Dies kündigte der Verkehrsminister des südostasiatischen Landes, Loke Siew Fook, an. Zugleich bestätigte er Angaben der privaten US-Firma Ocean Infinity, wonach auch die vorläufig letzte, privat finanzierte Suche nach dem Flugzeug ohne Erfolg blieb. Die Suche war gestern eingestellt worden. Die Maschine der malaysischen Fluggesellschaft Malaysia Airlines war im März 2014 aus ungeklärter Ursache plötzlich von den Radarschirmen verschwunden.

  • Hoffnungen auf Zufallsfund

    Di., 29.05.2018

    Suche nach Flug MH370 ohne Erfolg beendet

    Der Schatten eines Flugzeuges über dem Indischen Ozean, das nach dem Wrack des Malaysia-Airlines-Flugs MH370 sucht. Die Suche ist nun ohne Erfolg eingestellt worden.

    Die Suche nach dem Wrack von Flug MH370 ist vorbei. Vom Rumpf der Maschine und den 239 Menschen an Bord fehlt weiter jede Spur. Dazu, was an Bord geschehen sein könnte, gibt es viele Theorien. Manche erinnern jetzt schon ans Schicksal der «Titanic».

  • Luftverkehr

    Di., 29.05.2018

    Suche nach Flug MH370 ohne Erfolg beendet

    Kuala Lumpur (dpa) - Die vorläufig letzte Suche nach dem Wrack des Malaysia-Airlines-Flugs MH370 ist ohne Erfolg zu Ende gegangen. Dies teilte der Chef der US-Firma Ocean Infinity, Oliver Plunkett, mit. «Wir beenden unsere laufende Suche mit schwerem Herzen, ohne dass wir unser Ziel erreicht haben», heißt es in einer Stellungnahme. Das Ergebnis sei «extrem enttäuschend». Die Maschine mit 239 Menschen an Bord war im März 2014 plötzlich verschwunden. Vom Rumpf des Flugzeugs und den Insassen fehlt seither jede Spur. Die amerikanische Firma hatte mit Tauchrobotern versucht, das Wrack ausfindig zu machen.

  • Steckte Absicht dahinter?

    Di., 22.05.2018

    Fachmann hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

    Ein Schatten eines Fliegers über dem Indischen Ozean, der nach dem Malaysia Airways Flight MH370 sucht.

    Mehr als vier Jahre ist Flug MH370 schon verschwunden. Jetzt behauptet ein Experte, das Rätsel gelöst zu haben. Demnach beging der Pilot Suizid und riss alle anderen mit in den Tod - wie beim Germanwings-Absturz 2015 in Frankreich. Aber Zweifel bleiben.

  • Luftverkehr

    Di., 22.05.2018

    Absturz-Ermittler hält Rätsel um Flug MH370 für gelöst

    Kuala Lumpur (dpa) - Das Verschwinden von Flug MH370 im März 2014 gehört zu den größten Rätseln der Luftfahrtgeschichte - der kanadische Experte Larry Vance glaubt nun, es gelöst zu haben. Der pensionierte Absturzermittler ist überzeugt davon, dass der Pilot das Flugzeug mit Absicht ins Meer steuerte. Vance vertritt seine Meinung in einem Buch, das am Mittwoch in den USA erscheint. Die These vom Selbstmord-Piloten gehört seit dem Verschwinden der Maschine zu den beliebtesten Theorien. Auch Vance äußerte sich schon so. Bestärkt sieht er sich nun durch den Zustand von Wrackteilen der Boeing 777.

  • Vom Radarschirm verschwunden

    Mi., 07.03.2018

    Rätsel MH370: Auch nach vier Jahren von Flug keine Spur

    Vermutet wird, dass die Boeing 777 ins Meer gestürzt ist und jetzt irgendwo in großer Tiefe auf Grund liegt.

    Es ist eines der größten Rätsel der Luftfahrtgeschichte. Bis heute weiß niemand, was im März 2014 mit dem Flug MH370 geschah. Zum vierten Jahrestag des Verschwindens an diesem Donnerstag wird der 239 Menschen erinnert, die an Bord waren.

  • Luftverkehr

    Mi., 07.03.2018

    Rätsel MH370: Auch nach vier Jahren von Flug keine Spur

    Kuala Lumpur (dpa) - Das Rätsel um Flug MH370 bleibt: Auch vier Jahre nach dem Verschwinden einer malaysischen Passagiermaschine über dem Indischen Ozean fehlt weiterhin jede Spur. Mit verschiedenen Gedenkveranstaltungen wird morgen an die 239 Menschen erinnert, die im März 2014 an Bord des Malaysia-Airlines-Flugzeugs waren. Vermutet wird, dass die Boeing 777 ins Meer gestürzt ist und jetzt irgendwo in großer Tiefe auf Grund liegt. Die Maschine war auf dem Flug von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur nach Peking, als sie mitten in der Nacht von den Radarschirmen verschwand.