Maßarbeit



Alles zum Schlagwort "Maßarbeit"


  • Maibaumfest in Roxel

    So., 28.04.2019

    Maßarbeit am Maibaum

    Zug um Zug richtete die Freiwillige Feuerwehr den Roxeler Maibaum auf. Zahlreiche Zuschauer verfolgten gespannt das Schauspiel.

    Mit einem umfangreichen Programm hat Roxel sein Maibaumjubiläum gefeiert

  • Maßarbeit in der Drechslerei Delbrügge

    Mi., 20.06.2018

    Ammoniten aus einem Guss

    Elke Brandt (v.l.) und ihr Vater Heinz Delbrügge erläuterten einigen Mitgliedern vom Heimatvereinsvorstand den Stand der Arbeiten für den mittleren Ammoniten an der CNC-Fräse. Der Abguss des kleinsten Ammoniten ist bereits erfolgt.

    Modelle der drei größten Ammoniten, die in Seppenrade gefunden wurden, sollen bald auf Initiative des Heimatvereins an verschiedenen Standorten im Rosendorf aufgestellt werden. Die Vorarbeiten für die neuen Abgüsse laufen derzeit in der Drechslerei Delbrügge.

  • Reiten: Turnier in Nienberge

    So., 29.04.2018

    Greta Reinacher liefert Maßarbeit ab und gewinnt S-Springen

    Philipp Hartmann (RFV Handorf-Sudmühle) auf Hirtentanz legte zu Beginn der Siegerrunde einen fehlerfreien Ritt in 41,06 Sekunden hin – wurde aber „nur“ Zweiter.

    Greta Reinacher setzte sich beim Turnier in Nienberge gleich in drei Wettbewerben durch, unter anderem im S-Springen, das sie vor dem Handorfer Philipp Hartmann gewann. Die Ausrichter zogen insgesamt ein positives Fazit.

  • Ehemaliges Kalkwerk wird gesprengt

    Fr., 03.11.2017

    Maßarbeit mit 120 Ladungen

    Mit einem Schneidbrenner wird in einen Träger des ehemaligen Materialaufzugs ein Keil geschnitten. Sprengmeister Martin Hopfe (kleines Bild) zeigt, wie exakt dabei gearbeitet werden muss.

    Am Freitag soll das ehemalige Kalkwerk auf dem Dyckerhoff-Gelände gesprengt werden. Die Vorbereitungen für den großen Knall sind getroffen. Nun hofft Sprengmeister Martin Hopfe, das alles wie geplant klappt.

  • Ehemaliges Evangelisches Zentrum

    Mo., 25.09.2017

    Maßarbeit an Ruinenmauern

    Der Blick ins Innere der seit vielen Jahren leerstehenden Häuser Beckumer Straße 1-3, heute Gebrüder-Kerkmann-Platz, offenbart deren Alter. Balken und andere hölzerne Bauteile werden direkt vor Ort vom Steinschutt getrennt. Ein letzter Blick auf das frühere Evangelische Gemeindezentrum. Die Gebäude blieben über 100 Jahre unverändert, wie eine Postkarte aus der Zeit um 1900 zeigt.

    Die ursprünglichen Wohn- und Verwaltungsgebäude der Kerkmann-Werke, später Teil der Stärkefabrik Hundhausen, verwandeln sich in einen Schutthaufen. Seit Montagvormittag arbeitet sich der Abrissbagger durch die maroden Mauern des einstigen Evangelischen Gemeindezentrums, das seit Jahren verwaist war.

  • Ökologische Verbesserung des Canisiusgrabens

    Di., 07.02.2017

    Maßarbeit an der Baugrube

    Maßarbeit: Mit dem 100-Tonnen-Mobilkran werden die jeweils rund 22 Tonnen schweren Betonteile in die Baugrube manövriert. .

    Die Arbeiten am Aaseerand gehen voran: Im Rahmen des Projekts zur Umgestaltung des Canisiusgrabens wird derzeit das erste Rahmenbauwerk erstellt. Ein 100-Tonnen-Kran ist im Einsatz.

  • Schützenfest Nordick

    Fr., 15.05.2015

    Knapp geschafft

    Den Hofstaat des Schützenvereins Nordick bilden Anne und Adolf Mennemann, Angelika und Udo Hömann, Claudia und Ludger Schürkmann, Königin Petra Sebald und König Engelbert Daldrup, Steffi und Andreas Schürkmann, Erika und Walter Daldrup sowie Maria-Anna und Ludger Meinke.

    Eingeflogen wurde die Nordicker Königin nicht, aber das Majestäten-Taxi lieferte Maßarbeit.

  • Schwimmen

    Do., 20.11.2014

    Biedermann nur knapp unter Vorlauf-Norm

    Paul Biedermann blieb nur knapp unter der der Vorlauf-Norm. Foto: Bernd Thissen

    Maßarbeit oder war nicht mehr drin? Paul Biedermann gab nach nur knapp geschaffter Vorlauf-Norm Rätsel auf. Im Finale muss sich der Weltrekordler steigern. Die Konkurrenz tat sich leichter.

  • Olympiasieger Steve Guerdat gewinnt Großen Preis

    So., 10.08.2014

    Schweizer Maßarbeit

    Als Zweiter beim Großen Preis beim Turnier der Sieger mit Cavity weiterhin Erster in der Riders Tour: Holger Wulschner.

    Am Olympiasieger führt kein Weg vorbei, auch wenn es am Ende nur Zehntelsekunden waren, mit der sich der Schweizer Steve Guerdat am Nachmittag im Großen Preis der Stadt Münster durchsetzte. Mit Nino de Buissonnets raste der 32-Jährige fehlerfrei und in 44,76 Sekunden durch den Parcours und verwies Holger Wulschner (Groß Viegeln) auf BSC Cavity (null Fehler, 45,15 Sekunden) auf Platz zwei.

  • Rosendorf Classics des RV Seppenrade

    Mo., 24.03.2014

    Alexander Kernebeck leistet perfekte Maßarbeit

    Mit einer Hundertstel Sekunde Vorsprung gewann Alexander Kernebeck vom RV Gronau das Finale der Youngster Tour beim Hallenspringturnier des RV Seppenrade. Auf dem Stalypso-Sohn Santiago leistete er perfekte Maßarbeit.