Machtverlust



Alles zum Schlagwort "Machtverlust"


  • Parteien

    So., 02.06.2019

    Kreise: Kramp-Karrenbauer warnt vor Machtverlust

    Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat angesichts der guten Umfragewerte der Grünen und interner Streitigkeiten vor einem Verlust der Macht als stärkste Partei gewarnt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen sagte Kramp-Karrenbauer in der Klausur des CDU-Vorstands, es sei «nicht gottgegeben», dass die CDU stärkste Kraft bleibe. Es sei nötig, dass die Partei wieder mutig an neuen Themen arbeite, um eine eigene Agenda zu setzen. Die Grünen hatten erstmals in einer Umfrage zur Bundestagswahl die Union von Platz eins verdrängt.

  • Länder fürchten Machtverlust

    So., 02.12.2018

    Grundgesetzänderung für digitale Schulen droht zu scheitern

    Die Grundgesetzänderung soll die Mitfinanzierung der Schulen durch den Bund ermöglichen. Damit könnte ein milliardenschweres Digitalisierungsprogramm für die Schulen umgesetzt werden.

    Im Bundestag ist sie schon durch, doch im Bundesrat sieht es für die geplante Grundgesetzänderung zur Digitalisierung von Schulen schlecht aus. Mehrere Länder machen Stimmung dagegen - aus grundsätzlichen Erwägungen.

  • Pamela Rendi-Wagner

    Sa., 24.11.2018

    Erste Frau an der Spitze von Österreichs Sozialdemokraten

    Pamela Rendi-Wagner ist die erste Frau an der Spitze der SPÖ in 130 Jahren.

    Ein Jahr nach ihrem Machtverlust in Österreich und angesichts großer Probleme als Oppositionspartei probt die SPÖ den Neuanfang. Das erste Aufbruch-Zeichen hat einen historischen Charakter.

  • Parteien

    Mo., 05.11.2018

    Schröder rät Merkel zur Vertrauensfrage

    Berlin (dpa) - Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder sieht einen dramatischen Machtverlust von Kanzlerin Angela Merkel nach der Ankündigung, auf den Parteivorsitz zu verzichten. «Die Vertrauensfrage ist für jeden Kanzler eine Möglichkeit, Gefolgschaft zu erzwingen. Ich würde es an ihrer Stelle heute machen», sagte Schröder der «Rheinische Post». Merkel habe «ihren Zenit überschritten». Schröder sagte am Abend: «Ich sage ganz offen, dass ich davon ausgehe, dass wir im nächsten Jahr, spätestens im Frühsommer, Wahlen haben werden.»

  • Wahlen

    Sa., 06.10.2018

    Prognosen: Lettische Regierung vor Machtverlust

    Riga (dpa) - Bei der Parlamentswahl in Lettland zeichnet sich nach Prognosen ein Machtverlust der amtierenden Mitte-Rechts-Regierung ab. Nach zwei Nachwahlbefragungen verlieren die drei Koalitionspartner ihre Mehrheit in der Volksvertretung Saeima. Insgesamt könnten demnach sieben Parteien den Einzug ins Parlament des EU- und Nato-Lands schaffen. Die Wahlbeteiligung lag nach ersten Informationen bei etwas mehr als 50 Prozent. Erste offizielle Ergebnisse werden in der Nacht erwartet. 

  • Kommentar

    Di., 17.10.2017

    Neue Rolle: SPD gibt Startschuss für die Oppositionsarbeit

    Kommentar: Neue Rolle: SPD gibt Startschuss für die Oppositionsarbeit

    Machtverlust ist schmerzhaft. Das hat die SPD nach der bitteren Niederlage bei den Bundestagswahlen im September deutlich zu spüren bekommen. Frust haben die Genossen dennoch nicht lange geschoben. 

  • Früherer VW-Aufsichtsratschef

    Fr., 17.03.2017

    Piëch will letzten Einfluss auf VW abgeben

    Will seine VW-Anteile abstoßen: der frühere VW-Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch.

    Einst war Ferdinand Piëch der wichtigste Mann im VW-Konzern, er hatte den Autobauer seit den 1990er Jahren groß gemacht. Nach einem beispiellosen Machtverlust will der «Alte» nun einen beträchtlichen Teil seiner Aktien loswerden. Zieht er sich ganz zurück?

  • Wahlen

    So., 16.10.2016

    Parlamentswahl in Montenegro als Abstimmung über Djukanovic

    Podgorica (dpa) - In Montenegro hat eine für den künftigen Kurs der kleinen Adriarepublik womöglich richtungsweisende Parlamentswahl stattgefunden. Dem langjährigen Regierungschef Milo Djukanovic droht der Machtverlust, weil sich die zuvor zersplitterte Opposition in zwei Wahlbündnissen gegen seine regierenden Sozialisten zusammengeschlossen hatte. Auch Djukanovics langjähriger sozialdemokratischer Juniorpartner SDP war ins Lager der Opposition gewechselt. Mit ersten Zahlen wird mehrere Stunden nach Schließung der Wahllokale um 20.00 Uhr gerechnet.

  • Verteidigung

    Do., 02.07.2015

    US-Militär sieht Russland und China als Bedrohung

    Dempsey fordert, das Militär finanziell so auszustatten, dass es seiner «globalen Verantwortung gerecht werden» kann.

    Washington (dpa) - Die US-Streitkräfte sind besorgt über ihren schleichenden Machtverlust. In einem Strategiepapier führt Generalstabchef Martin Dempsey Russland, Iran und Nordkorea als anhaltende Bedrohungen auf. Chinas aggressives Gebaren im südchinesischem Meer wird ebenfalls kritisiert.

  • Machtverlust der CDU

    Mo., 26.05.2014

    SPD unterwegs zur Wahlkreispartei

    Machtverlust der CDU : SPD unterwegs zur Wahlkreispartei

    Über Jahrzehnte hinweg galt in Münster: Die CDU ist eine Wahlkreispartei, SPD, Grüne und FDP sind Listenparteien. Diese Statistik ist bei der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag kräftig durcheinander gewirbelt worden.