Magera



Alles zum Schlagwort "Magera"


  • Steinmetz Andreas Magera

    Mo., 15.07.2019

    Hochdekorierter Olympionike

    Andreas Magera präsentiert die Skizze für den Stein mit eingelassenen Schubladen,

    Ein goldenes Händchen hat Andreas Magera schon mehrfach gezeigt. Beim bundesweiten Grabmalwettbewerb „Grabgestaltung und Denkmal“ anlässlich der Buga 2019 in Heilbronn befand die Jury sogar alle vier Arbeiten Mageras für preiswürdig

  • Gemeinsame Ausstellung im „Hofatelier K“

    Do., 21.03.2019

    Zwei Geistesverwandte

    Eine gemeinsame Ausstellung haben Jürgen Krass (li.) und Andreas Magera im „Hofatelier K“ vorbereitet. Auf dem Areal hat Andreas Magera zudem einen kleinen Skulpturengarten aufgebaut.

    Die beiden Künstler Jürgen Krass und Andreas Magera stellen gemeinsam im „Hofatelier K.“ aus. Im Mittelpunkt stehen kleinformatige Papierarbeiten und Skulpturen.

  • Prämierte Stele

    Do., 18.10.2018

    Tür öffnet sich zum Licht

    Das Licht spielt eine wichtige Rolle in der Stele von Andreas Magera. Sie symbolisiert den Übergang in den Tod als geöffnete Tür vom Leben in das Licht. Das überzeugte die Jury in einem bundesweiten Wettbewerb.

    Mit Bronze prämiert wurde jetzt eine Stele, die Steinmetz Andreas Magera als Eingang zum Lichtgarten auf dem Westfriedhof geschaffen hat.

  • Weitere Spruchsteine für Sanierung abgebaut

    Do., 10.08.2017

    Nach Wibbelt folgt jetzt Goethe

    Gemeinsamer Kraftakt: Ulrich Magera, Eduard Reiberger, Christoph Wessels, Fabian Korttmann, Udo Wagener und Heinz Günnewig (v.l.) mit dem ersten von zwölf Goethe-Spruchsteinen. Der schwerste davon wiegt rund 2700 Kilogramm.

    Nach den Wibbelt-Spruchsteinen ist jetzt der Goetheweg an der Reihe: Mitarbeiter des Steinmetzbetriebs Ulrich Magera bauen die verwitterten Objekte derzeit im Stadtwald ab, um sie zu sanieren. Im November folgt dann die Neuinstallation.

  • Wibbelt-Spruchsteine werden saniert

    Fr., 04.08.2017

    Schwergewichte wandern

    Rund 1300 Kilogramm schwer ist einer der Wibbelt-Spruchsteine. Ihren Abtransport zur Restaurierung begleiteten Winfried Michalski, Udo Wagener, Eduard Reiberger, Christoph Wessels, Fabian Korttmann und Ulrich Magera (v.l.).

    Sechs Steine, auf denen einst Tafeln mit Zitaten des Heimatdichters Augustin Wibbelt angebracht wurden, sind am Donnerstag von ihrem Altstandort am Galgenberg abtransportiert worden. Nach ihrer Sanierung werden sie im Stadtwald Langst aufgestellt.

  • Silberprämierung für Steinmetz Magera

    Fr., 15.07.2016

    Er gehört zu einer seltenen Zunft

    Der Arbeitsplatz von Andreas Magera: Er beobachtet, dass individuelle Grabsteine seit einiger Zeit im Trend liegen.

    Andreas Magera hat eine Silberprämierung für eine Stele erhalten, die auf einem Friedhof in Hoetmar steht. Der Ahlener Steinmetz und Bildhauer gestaltet seit Jahren Gedenksteine und hat schon mehrfach Auszeichnungen erhalten.

  • Muster sind fertig

    Do., 12.05.2016

    Glatt durch: Pflastersteine zum Anfassen

    Taugt auch für hohe Hacken: das Pflaster an der Kneipenmeile „Schlachte“ in Bremen.

    Handfeste Argumente lieferte Steinmetzmeister Ulrich Magera jetzt der Stadtverwaltung in Sachen Marktgestaltung: Er kappte im Auftrag einige Granitsteine. So stellt sich die Bochumer Planerin Christine Wolf bekanntlich die Oberfläche nach der Umgestaltung vor.

  • Stele auf dem Dolberger Kreisel

    Di., 03.05.2016

    Mit Augenmaß und ruhiger Hand

    Die Stele steht, die Beteiligten  sind zufrieden: Matthias Stratmann, Andreas Quante, Thomas Schürbüscher, Bernhard Schröer, Andreas Magera mit Eric und Ulrich Magera.

    Vom Hupkonzert der ungeduldigen Autofahrer ließ sich das Team nicht aus der Ruhe bringen. War auch besser so, denn das Aufstellen der neuen Stele aus der Werkstatt Magera erforderte viel Konzentration.

  • Stele für Dolberger Kreisverkehr

    Do., 28.04.2016

    Vom Stein zum Schmuck

    Zweieinhalb Tonnen Herdecker Ruhrsandstein bekommen dank Steinbildhauermeister Andreas Magera zurzeit ein ganz individuelles Gesicht.

    Zweieinhalb Tonnen Herdecker Ruhrsandstein nehmen Gestalt an. Steinbildhauer Andreas Magera verwandelt den Brocken zurzeit in ein Kunstwerk für den neuen Dolberger Kreisel.

  • Drei Steine für die Bundesgartenschau

    Di., 03.03.2015

    Im Havelland zeigt Magera sein Können

    Lichtschein aus zerbrechender Schale: Steinmetzmeister Andreas Magera neben einem der Mustergrabsteine, die er in Kürze auf der Bundesgartenschau präsentiert.

    Mit drei Mustergrabstelen ist ein Ahlener Steinmetzbetrieb auf der kommenden Bundesgartenschau im Havelland vertreten: Andreas Magera hat bereits im Vorjahr mit den Vorbereitungen begonnen, Pläne gezeichnet und Modelle erstellt. Die Ergebnisse, sagt er, zeigen die große Bandbreite seines Meisterbetriebs an der Weidenstraße.