Manipulationsaffäre



Alles zum Schlagwort "Manipulationsaffäre"


  • Manipulationsskandal

    Mi., 14.02.2018

    Haftstrafen für spanische Profis gefordert

    Ander Herrera von Manchester United droht eine Haftstrafe in seiner Heimat Spanien.

    Madrid (dpa) - Bekannten Fußball-Profis wie Ander Herrera von Manchester United oder Gabi Fernández von Atlético Madrid droht wegen Verwicklung in eine mutmaßliche Manipulationsaffäre eine zweijährige Haftstrafe.

  • Verbände

    Fr., 04.04.2014

    ADAC trennt sich von Geschäftsführer

    Der ehemalige ADAC-Geschäftsführer Karl Obermair. Foto: Lukas Barth

    München (dpa) - Der ADAC hat in der Aufarbeitung seiner Manipulationsaffäre weitere Konsequenzen gezogen und sich von seinem langjährigen Geschäftsführer Karl Obermair getrennt. Über die vertraglichen Details hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart, teilte der ADAC mit.

  • Fußball

    Mi., 26.02.2014

    Wettskandal: Taboga und Zündel widersetzen sich Sperren

    Wien (dpa) - Die Fußball-Profis Dominique Taboga und Thomas Zündel haben bei der österreichischen Bundesliga Protest gegen ihre Sperren eingelegt.

  • Verbände

    Fr., 14.02.2014

    SPD-Fraktionsvize: ADAC sollte Mitglieder stärker einbeziehen

    Berlin (dpa) - Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Sören Bartol, hat dem ADAC weitere Konsequenzen aus der Manipulationsaffäre nahegelegt. Das Präsidium müsse sich fragen, ob es nicht einen Neuanfang geben muss, sagte Bartol der dpa. Die Strukturen seien nicht mehr in Ordnung. Für einen Neuanfang sollten auch die Mitglieder stärker eingebunden werden, wie in jedem Verein üblich. Angesichts der Affäre um Manipulationen beim Autopreis «Gelber Engel» war ADAC-Präsident Peter Meyer zurückgetreten.

  • Fußball

    Fr., 29.11.2013

    England beklagt Manipulations-«Epidemie»

    Die Premier League soll nicht in den Wettskandal verwickelt sein. Foto: Friso Gentsch

    Neue Enthüllungen in England und Österreich erschüttern den Fußball. Ein Verdächtiger aus Singapur behauptet, WM-Qualifikationsspiele manipuliert zu haben. In Österreich verliert ein zweiter Profi seinen Job. Nun fordern Experten härtere Regulierungen des Wettmarkts.

  • Fußball

    Fr., 29.11.2013

    Wettskandal: Grödig trennt sich von zweitem Profi

    Im österreichischen Fußball gibt es einen Wettskandal. Foto: Bernd Thissen

    Der Wettskandal beim österreichischen Fußball-Bundesligisten SV Grödig weitet sich aus. Nach Dominique Taboga trennte sich der Club in Thomas Zündel von einem zweiten Profi. Grund ist ein großer «Vertrauensbruch».

  • Fußball

    Fr., 30.08.2013

    CAS bestätigt Besiktas-Ausschluss aus Europa League

    Tromsö hatte im Playoff gegen Besiktas Istanbul verloren. Foto: Rune Stoltz Bertinussen

    Lausanne (dpa) - Besiktas Istanbul bleibt wegen seiner Verstrickung in eine Manipulationsaffäre von der Europa League 2013/14 ausgeschlossen.

  • Handball

    Do., 31.01.2013

    Karabatic verlässt Montpellier

    Handball : Karabatic verlässt Montpellier

    Paris (dpa) - Der im Mittelpunkt einer Manipulationsaffäre stehende französische Handball-Weltstar Nikola Karabatic wechselt den Verein. Der Ex-Kieler habe seinen bis Juni 2016 laufenden Vertrag beim französischen Rekordmeister Montpellier HB aufgelöst, teilte der Club auf der Homepage mit.

  • Handball

    Mi., 31.10.2012

    Karabatic nach Manipulationsaffäre wieder auf Torejagd

    Handball : Karabatic nach Manipulationsaffäre wieder auf Torejagd

    Paris (dpa) - Handball-Weltstar Nikola Karabatic geht nach seiner Verwicklung in eine Manipulations-Affäre und einmonatiger Zwangspause am Donnerstag erstmals wieder auf Torejagd.

  • Handball

    Do., 25.10.2012

    Wettskandal: Kontaktsperre von Karabatic aufgehoben

    Handball : Wettskandal: Kontaktsperre von Karabatic aufgehoben

    Paris (dpa) - Urteil mit ungewissen Folgen für Handball-Weltstar Nikola Karabatic: Der von einer Manipulationsaffäre schwer gebeutelte Ex-Kieler darf in Frankreich zumindest theoretisch von sofort an wieder auf Torejagd gehen.