Mautplan



Alles zum Schlagwort "Mautplan"


  • Verkehr

    Do., 25.10.2018

    EU-Parlament für streckenbezogene Maut

    Straßburg (dpa) - Deutschlands Mautpläne bekommen erneut politischen Gegenwind aus der EU. Das Europaparlament stimmte für einen Gesetzesvorschlag, der vorsieht, Mautgebühren künftig an die zurückgelegte Entfernung zu koppeln. Die schon beschlossene, aber noch nicht eingeführte deutsche Pkw-Maut soll hingegen pauschal für bestimmte Zeiträume erhoben werden - ähnlich dem Vignetten-Prinzip. Schon im Mai 2017 hatte die EU-Kommission die Abkehr von zeitbezogenen Maut-Gebühren vorgeschlagen - um die tatsächliche Straßennutzung akkurater widerzuspiegeln.

  • Gronau

    Mo., 21.11.2016

    Gemeinsam gegen die Mautpläne

     

    Gemeinsam gegen die Mautpläne des deutschen Verkehrsministers: Die Bürgermeister aus Enschede, Losser, Gronau, Bad Bentheim, Oldenzaal, Dinkelland und Nordhorn kommen am Dienstag zu einer Protestaktion zusammen. Sie wollen am Autobahn-Grenzübergang De Poppe/Gildehaus eine Pressekonferenz abhalten und über die negativen Folgen einer Maut für die Bewohner der Grenzregion informieren. Die Bürgermeister wollen die Einwohner ihrer Kommunen aufrufen, mit entsprechenden Postern und Aufklebern ebenfalls ein Zeichen gegen die Maut zu setzen.

  • Verkehr

    Di., 08.11.2016

    Bericht: Dobrindt ändert Mautpläne für Kurzzeit-Vignetten

    Berlin (dpa) - Im Zuge der Verhandlungen mit der EU-Kommission über die Pkw-Maut ändert Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt nach einem Zeitungsbericht seine Pläne für Kurzzeit-Vignetten. Dafür solle es nun fünf statt bisher vorgesehener drei Stufen geben, schreibt die «Passauer Neue Presse» unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Ministeriumspapier. Die Staffelung erfolgt unter anderem nach dem Hubraum der Fahrzeuge. An den erwarteten Einnahmen werde sich dadurch nichts ändern, heißt es dem Bericht zufolge im Bundesverkehrsministerium.

  • Verkehr

    Fr., 14.11.2014

    Zeitung: Datenschutzbeauftragte lehnen Pläne für Maut-Kontrolle ab

    Bundesverkehrsminister Dobrindt spricht in Berlin. Foto: Sören Stache/Archiv

    Berlin (dpa) - Die Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern lehnen die Mautpläne der Bundesregierung nach einem Zeitungsbericht wegen eines Details ab.

  • Verkehr

    Do., 30.10.2014

    Fragen und Antworten: Dobrindts Mautplan 2.0

    Deutsch-niederländische Grenze in Gronau: Die Wohnmobile aus unserem Nachbarland müssen wohl in Zukunft Geld für deutsche Autobahnen zahlen. Foto: Friso Gentsch/Archiv

    Berlin (dpa) - Als Alexander Dobrindt im Juli seine ersten Vorschläge für eine Pkw-Maut präsentierte, ging es um farbige Klebemarken aus Papier. Und eine Vignette gleich für das komplette Straßennetz der Republik.

  • Verkehr

    Mo., 22.09.2014

    Kommunen kritisieren nachgebesserte Mautpläne

    Berlin (dpa) - Die Kommunen rügen die nachgebesserten Pläne des Bundesverkehrsministeriums für eine Pkw-Maut nur auf Autobahnen und Bundesstraßen. Der Städte- und Gemeindebund warnte, ausländische Pendler würden dann in Grenzregionen auf kommunale und Landesstraßen ausweichen.

  • Verkehr

    Mi., 27.08.2014

    CDU-Landesgruppe aus NRW im Bundestag sagt Nein zu Mautplänen

    Verkehrsminister Dobrindt bekommt zunehmend Gegenwind aus den eigenen Unionsreihen für seine Mautpläne. Die CDU-Abgeordneten aus NRW im Bundestag lehnen sie bei einer Klausur geschlossen ab.

  • Euregio plant Resolution

    Mi., 13.08.2014

    Aktionen gegen Mautpläne

    Euregio plant Resolution : Aktionen gegen Mautpläne

    Die Grenzregion zieht in den Kampf gegen die Mautpläne von Bundesverkehrsminister Dobrindt. Der Verkehrsverein Nordhorn plant zahlreiche Anti-Maut-Aktionen, sagte am Mittwoch der Geschäftsführer des Stadtmarketings Nordhorn, Heiko Brüning. Gestartet ist der Verein bereits mit Anti-Maut-Aufklebern, die beiderseits der Grenze verteilt werden. „Die erste Auflage von 10 000 Stück ist bereits vergriffen“, sagte Brüning.

  • Verkehr

    So., 03.08.2014

    Bundestagsgutachten: Mautpläne verstoßen gegen EU-Recht

    Berlin (dpa) - Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags hält die Mautpläne von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) für unvereinbar mit EU-Recht. Dobrindts Konzept führe gleich mehrfach zu einer «mittelbaren Diskriminierung von Unionsbürgern», heißt es in dem 23-seitigen Gutachten, das der dpa vorliegt.

  • Mautpläne

    Do., 24.07.2014

    „Das wäre eine Katastrophe“

    Streitthema – nicht nur im Grenzgebiet: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will eine Maut für das gesamte deutsche Straßennetz einführen.

    Die Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, eine Maut für das gesamte deutsche Straßennetz einzuführen, stoßen in Ochtrup auf breite Ablehnung. Die Befürchtung ist groß, dass dann deutlich weniger Niederländer zum Einkaufen, Bummeln und als Touristen nach Ochtrup kommen würden.