Menschenrechtsverletzung



Alles zum Schlagwort "Menschenrechtsverletzung"


  • Konflikt in Bolivien

    Di., 19.11.2019

    Morales wirft Nachfolgerin Menschenrechtsverletzungen vor

    Evo Morales, Ex-Präsident von Bolivien, im dpa-Interview.

    Evo Morales kam fast zeitgleich mit Angela Merkel an die Macht. Weil er sich daran nach Ansicht vieler zu sehr festklammerte, sitzt er nun 5000 Kilometer von zu Hause im Exil. Sein Wort hat in Bolivien aber noch immer Gewicht.

  • EU

    Mo., 05.08.2019

    Gewalt gegen Flüchtlinge? EU-Kommission will aufklären

    Brüssel (dpa) - Nach Medienberichten über Menschenrechtsverletzungen unter den Augen der EU-Grenzschutzagentur Frontex hat die EU-Kommission Aufklärung versprochen. Man werde den Anschuldigungen zusammen mit Frontex nachgehen und die Agentur werde angemessene Schritte einleiten, sagte eine Sprecherin. Recherchen des ARD-Politmagazins «Report München», des britischen «Guardian» sowie des Recherchenetzwerks «Correctiv» zufolge nimmt Frontex Menschenrechtsverletzungen durch nationale Beamte an den EU-Außengrenzen unter anderem in Bulgarien, Ungarn und Griechenland hin.

  • Zusammenstöße mit der Polizei

    Fr., 29.12.2017

    Peruaner demonstrieren gegen Begnadigung von Fujimori

    In zahlreichen Städten im ganzen Land gingen Demonstranten auf die Straße.

    Der wegen schwerer Menschenrechtsverletzungen zu 25 Jahren Haft verurteilte Fujimori war an Weihnachten überraschend begnadigt worden.

  • Kommentar

    Di., 19.09.2017

    Fragile Demokratie: Zur Lage in Myanmar

    Kommentar: Fragile Demokratie: Zur Lage in Myanmar

    Sie prangerte jahrzehntelang die Menschenrechtsverletzungen und die Übergriffe der Militärs an – und erhielt 1991 für ihren unerschrockenen Einsatz als Myanmars (damals Birma) Oppositionsführerin den Friedensnobelpreis. Jahre des Hausarrests konnten sie nicht beugen. Und nun?

  • Missbrauch und Ausbeutung

    Di., 12.09.2017

    Helfer fordern mehr Schutz für minderjährige Flüchtlinge

    Frauen und Kinder sitzen im Irak an einem Sammelpunkt für vertriebene Menschen. Für minderjährige Flüchtlinge ist der Weg nach Europa besonders gefährlich.

    Missbrauch, Menschenhandel, Gewalt und Diskriminierung: Laut UN-Kinderhilfswerk sind drei Viertel der unbegleitet über das Mittelmeer flüchtenden Kinder und Jugendlichen diesen Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt.

  • Konflikte

    Mi., 14.06.2017

    Amnesty wirft Myanmar Menschenrechtsverletzungen vor

    Rangun (dpa) – Amnesty International wirft der Armee und bewaffneten Gruppen in Myanmar schwere Menschenrechtsverstöße im Umgang mit ethnischen Minderheiten vor - bis hin zu «Kriegsverbrechen». Die Menschenrechtsorganisation veröffentlichte dazu einen neuen Bericht. Demnach sind Volksgruppen wie die Rohingya im Norden des südostasiatischen Landes unter anderem Folter, außergerichtlichen Hinrichtungen und Entführungen ausgesetzt. Myanmar steht wegen des Vorgehens gegen Minderheiten - insbesondere gegen die Rohingya, eine muslimische Gruppe - international seit längerer Zeit in der Kritik.

  • Reise nach Saudi-Arabien

    So., 30.04.2017

    Merkels Wechselbad am Roten Meer

    König Salman gibt zu Ehren der Kanzlerin ein Mittagessen im Königspalast mit Hunderten Menschen, mehr als 90 Prozent sind Männer.

    Viel unterschiedlicher als Deutschland und Saudi-Arabien können zwei Länder kaum sein. Doch trotz Menschenrechtsverletzungen, fehlender Frauenrechte und Unfreiheiten: Nicht in die Wüste zu reisen, wäre für Merkel die schlechtere Lösung. Und es gibt Hoffnung auf eine Öffnung.

  • Wahlen

    Do., 13.04.2017

    UN-Menschenrechtler warnen vor Machtausweitung für Erdogan

    Genf (dpa) - UN-Menschenrechtler fürchten bei einer Machtausweitung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Menschenrechtsverletzungen in der Türkei. Am Sonntag findet dort das Referendum über das von Erdogan gewünschte Präsidialsystem statt, das seine Befugnisse deutlich ausweiten würde. Unter anderem könnte der Präsident dann selbst Notverordnungen verhängen und bestimmen, welche Maßnahmen ergriffen werden, wie UN-Menschenrechtsberichterstatter mitteilten. Die Entlassung von rund 200 Journalisten habe die Chancen auf eine echte Debatte über das Präsidialsystem schon untergraben.

  • Menschenrechtsverletzungen

    Mi., 22.03.2017

    Linke und Grüne: Waffenlieferungen in die Türkei stoppen

    Linken-Chefin Kipping forderte, die Bundesregierung müsse sämtliche staatlichen Aufträge an Rheinmetall stoppen.

    Berlin (dpa) - Wegen der aktuellen Situation in der Türkei verlangen Grüne und Linke, Waffenlieferungen an das Land einzustellen.

  • Menschenrechtsverletzung

    Mi., 22.02.2017

    Amnesty schlägt Alarm: Die Welt ist finsterer geworden

    Ausgaben des Jahresberichts 2016/2017 von Amnesty International liegen in Berlin auf einem Tisch.

    Syrien, China, Iran, Saudi-Arabien, Russland: Bei dem Wort Menschenrechtsverletzung denkt man zuerst an solche Länder. Amnesty International richtet seinen Blick nun aber nach Westen - auch Deutschland bleibt nicht ungeschoren.