Menschenwürde



Alles zum Schlagwort "Menschenwürde"


  • «Palast der Miserablen»

    Di., 14.04.2020

    Literatur und Menschenwürde

    Abbas Khider gewährt Einblicke in die arabische Welt.

    Vom Kampf um Menschenwürde in einem Elendsviertel in Bagdad erzählt der Berliner Autor Abbas Khider in seinem fünften Roman. Welche Rolle Bücher dabei entfalten, zeigt Khider in einer ehrlichen Sprache mit poetischer Kraft.

  • Verstoß gegen Menschenwürde

    Di., 05.11.2019

    Bundesverfassungsgericht kippt harte Hartz-IV-Sanktionen

    Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: Hartz-IV-Sanktionen teilweise verfassungswidrig.

    Jobcenter drehen Hartz-IV-Beziehern den Geldhahn zu, wenn sie nicht mitziehen. Das verstößt gegen die Menschenwürde, sagt jetzt das Bundesverfassungsgericht. Die Richter schreiten direkt ein - und treten zugleich eine Debatte über Reformen los.

  • Veranstaltungen des Gronauer Netzwerks Migration

    Sa., 24.02.2018

    100 Prozent Menschenwürde: Zusammen gegen Rassismus

    Die Gelbe Hand („Mach meinen Kumpel nicht an!“) ist ein Symbol gegen Rassismus

    Das Gronauer Netzwerk Migration organisiert mit mehreren Kooperationspartnern verschiedene Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.

  • Sauber

    Mo., 10.04.2017

    Päpstliche Waschmaschinen für Obdachlose in Rom

    Papst Franziskus bei der Palmsonntagsmesse auf dem Petersplatz im Vatikan.

    Menschenwürde hat auch mit Sauberkeit zu tun. Dies weiß auch Papst Franziskus.

  • Streit um Kunstfreiheit vor Gericht

    Mi., 02.11.2016

    Erdogan gegen Böhmermann

    Jan Böhmermann vs. Recep Tayyip Erdogan

    Wegen Jan Böhmermanns Gedicht „Schmähkritik“ wird erneut vor dem Landgericht Hamburg verhandelt. Erdogans Anwalt wirft Böhmermann vor, die Verse seien rassistisch und ein Verstoß gegen die Menschenwürde. Der Anwalt des ZDF-Moderators hält voll dagegen.

  • Laer

    Mi., 15.06.2016

    Glaubensgespräch zur Organtransplantation

    Das Thema „Organtransplantation“ steht im Mittelpunkt eines Glaubensgespräches, das am Freitag (17. Juni) um 19.30 Uhr in der evangelischen Matthäuskirche Laer stattfindet. Was macht eigentlich den Menschen aus, woher hat er seine Menschenwürde, und wie ist das mit der Verantwortung für die Schöpfung? Mit diesen Fragen hat sich in den letzten Monaten der evangelische Religionskurs des Gymnasium Arnoldinum beschäftigt.

  • „Ausgrenzung – nein danke!“

    Di., 15.03.2016

    Gymnasium Wolbeck setzt mit Musik und Kunst Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit

    Mit einer Fotoausstellung, aber auch mit Zeichnungen, Objekten, Filmen und einer CD protestieren Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums Wolbeck gegen Fremdenfeindlichkeit

    „Münster l(i)ebt Vielfalt – 100 Prozent Menschenwürde.“ Unter diesem Motto werden vom 10. bis zum 23. März in der ganzen Stadt Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Seit Dienstag beteiligt sich auch das Gymnasium Wolbeck mit einem vielseitigen Programm an der Aktion. Unter der Leitung von Gabriele Reuter und Beatrice Becker werden verschiedene künstlerische Beiträge präsentiert, Fotos, Zeichnungen, Objekte, Filme und ein Hörspiel, die alle unter einer zentralen Aussage stehen: „Ausgrenzung – nein danke!“

  • Broschüre zum Bücker-Kreuzweg

    Do., 16.10.2014

    Froh- statt Drohbotschaft

    Die zwölfte Station des Bücker-Kreuzweges in Telgte: Auferstehung.

    Eine Neuauflage der Broschüre „Glaubwürdigkeit und Menschenwürde – Provozierende Bildersprache Jesu am Kreuzweg“ von Egon Damman, in der sich der Autor mit dem Bücker-Kreuzweg in Telgte beschäftigt, ist soeben erschienen und im Buchhandel erhältlich.

  • Prozesse

    Di., 08.07.2014

    Gericht: «Super Nanny»-Folge verletzt Menschenwürde

    Die ehemalige «Super Nanny» Katharina Saalfrank. Foto: Federico Gambarini

    Hannover (dpa) - RTL hat mit einer Folge der TV-Reihe «Die Super Nanny» laut einem Gerichtsurteil die Menschenwürde der gezeigten Kinder verletzt. Das entschied das Verwaltungsgericht Hannover am Dienstag.

  • Medien

    Di., 08.07.2014

    Gericht urteilt über «Super Nanny»-Folge

    Hannover (dpa) - Über eine mögliche Verletzung der Menschenwürde in der RTL-Reihe «Die Super Nanny» urteilt heute die Justiz. RTL wehrt sich am Verwaltungsgericht Hannover gegen eine Entscheidung der Kommission für Jugendmedienschutz. Das Gremium hatte eine Folge der mittlerweile eingestellten Erziehungssoap mit Katharina Saalfrank gerügt. In der beanstandeten Episode hatte eine alleinerziehende Mutter ihre weinenden und verängstigten drei, vier und sieben Jahre alten Kinder beschimpft, bedroht und geschlagen.